Die Schweizer Uhrenmanufaktur HAUTLENCE geht traditionsbewusst in die Zukunft

HAUTLENCE schlägt ein neues Kapitel in ihrer Geschichte auf, die 2004 begann. Die Marke mit Neuenburger Wurzeln wurde von Grund auf neu definiert, neu positioniert und mit einer neuen Struktur unter der Leitung von Samuel Hoffmann versehen. Zu diesem wichtigen Meilenstein präsentiert HAUTLENCE auf den Geneva Watch Days das Modell Linear Serie 1: neues Kaliber, überarbeitetes, bis 10 atm wasserdichtes Gehäuse, integriertes Kautschukarmband, aber vor allem eine neuartige Art, die Zeit anzuzeigen.

HAUTLENCE bleibt damit ihrer ursprünglichen DNA treu und kehrt zu ihren Wurzeln zurück, indem sie weiterhin die Zeitanzeige revolutioniert und der Zeit eine neue Dimension verleiht. Nach der springenden Stundenscheibe, der halbschleppenden Stundenkette und der springenden Stunde, die auf einer Kugel dreht, stellt HAUTLENCE nun die lineare, retrograde springende Stunde vor.

DIE Linear Série 1 von HAUTLENCE verfügt über ein fliegendes Tourbillon bei 6 Uhr

Bei HAUTLENCE weht ein neuer, frischer Wind. Mit einer neuen Struktur mit Sitz in Schaffhausen und der operativen Unterstützung durch die Schwesterfirma H. Moser & Cie. setzt Samuel Hoffmann an der Spitze von HAUTLENCE ein neues Markenkonzept und eine überarbeitete Produktstrategie um. Dabei knüpft er an die Arbeit der vergangenen Jahre an, bringt aber gleichzeitig eine neue Dynamik und neue Ideen ein. Davon zeugt auch das Modell Linear Série 1, das den Auftakt in dieser bedeutenden Etappe macht.

Auf der linken Seite des Zifferblatts befindet sich eine Skala, die an Mess- und Präzisionsinstrumente erinnert und die Stunden über ein Pleuelstangensystem anzeigt. Diese große und sehr feine Pleuelstange erinnert an diejenige, die im ersten, 2004 von HAUTLENCE entwickelten Uhrwerk, dem Kaliber HL, verwendet wurde. Bei der Linear Série 1 verfügt sie über einen kleinen weißen Schieber, der die Uhrzeit auf der vertikalen Skala anzeigt. Sobald die Ziffer 12 erreicht ist, lässt die Schnecke den Taster los, um die angesammelte Energie freizusetzen, und die Pleuelstange springt auf die Ziffer 1 zurück. Nebst der linearen, retrograden springenden Stunde verfügt die Linear Série 1 über ein fliegendes Tourbillon bei 6 Uhr, dessen Tanz sich hinter seiner blauen, skelettierten Brücke beobachten lässt.

Das Stahlgehäuse der Luxus-Uhr hat sich im Sinne einer modernisierten Ästhetik gewandelt

Wie bei HAUTLENCE üblich, besteht das Zifferblatt aus mehreren Ebenen. Über dem vertikal satinierten Basiszifferblatt aus rhodiniertem Messing befindet sich ein zweites Zifferblatt aus Saphir für die Minuten. Da das Hauptzifferblatt teilweise durchbrochen ist, lassen sich verschiedene Werkteile bewundern, insbesondere der Minutennocken. Er ist fest mit dem Minutenzeiger verbunden, vollzieht in einer Stunde eine Umdrehung und hebt den Minutensektor beim Verstreichen der ganzen Stunde an. Nach 60 Minuten senkt sich der Minutensektor wieder und zieht dabei den Stundenstern mit, auf dem sich der Stundennocken befindet.

Das überarbeitete Stahlgehäuse weist die für HAUTLENCE typische TV-Bildschirm-Form auf, aber in einer modernisierten Ästhetik. Die reliefartigen Formen an den Flanken verleihen ihm viel Volumen und Dynamik. Dieser sportliche Ansatz, der bei HAUTLENCE neu ist, zeigt sich auch in der Wasserdichtheit von 10 atm und der besonders hohen Widerstandsfähigkeit dieser Uhr. Die geriffelte Krone ist mit einem Kautschukring im gleichen Blau wie das integrierte Kautschukarmband versehen und erleichtert das Einstellen der Uhrzeit. Die Linear Série 1 zeichnet sich durch ausgewogene Proportionen und Kompaktheit aus. Sie schmiegt sich perfekt ans Handgelenk und lässt sich zu jeder Gelegenheit tragen.

Das Uhrwerk verfügt über eine Gangreserve von 72 Stunden

Im Inneren der Linear Série 1 schlägt das Kaliber D50 mit automatischem Aufzug. Dieses Uhrwerk verfügt über ein in Zusammenarbeit mit Agenhor entwickeltes Modul, besteht aus insgesamt 239 Bauteilen, schlägt mit einer Frequenz von 3 Hertz und gewährleistet eine Gangreserve von 72 Stunden. Die fein ziselierte Schwungmasse erinnert an das berühmte Uhrwerk Moebius, das HAUTLENCE gerne in Szene setzt. Das technisch und ästhetisch vollendete Uhrwerk treibt diesen außergewöhnlichen Zeitmesser an, der bei HAUTLENCE unbestreitbar eine neue Ära einleitet.

REFERENZ AD50-ST00 – Das Modell Linear Serie 1 von HAUTLENCE

KALIBER
• Mechanisches Uhrwerk D50 mit automatischem Aufzug
• Lineare, retrograde springende Stunden und fliegendes 1-Minuten-Tourbillon
• Gangreserve: mind. 72 Stunden
• Regulierorgan: 21600 Halbschwingungen / Stunde
• Anzahl der Bestandteile: 239
• Anzahl der Rubine: 39 GEHÄUSE
• Mittelteil und Hörner: satinierter, polierter Stahl
• Lünette: satinierter, polierter Stahl
• Krone: polierter Stahl mit eingraviertem HAUTLENCE Logo
• Glas: extrahartes, entspiegeltes Saphirglas mit Abschrägungen
• Boden: Saphirglas mit Gravuren „HAUTLENCE“, „10 ATM WATER RESISTANT“, „Horlogerie Suisse“
• Maße (ohne Kuppel): 43,0 × 50,8 × 11,9 mm / 10,9 mm ohne Saphirglas

ZIFFERBLATT
• Basiszifferblatt: rhodiniertes, skelettiertes Messing mit vertikaler Satinierung. Gravierte Minutenteilung
• Zwischenzifferblatt: Saphir mit in Weiß und Blau aufgedruckter Minutenteilung

ARMBAND
• Blauer Kautschuk • Schließe: Stahl

WASSERDICHTHEIT
• 10 ATM

LIMITIERTE AUFLAGE
• 28 Exemplate

Ein neues Kapitel in der Geschichte von HAUTLENCE

Die 2004 gegründete Uhrenmarke HAUTLENCE, deren Name ein Anagramm der Stadt Neuenburg (auf Französisch NEUCHÂTEL) ist, erweist der Wiege der Uhrmacherei alle Ehre. Indem sie der Uhrmacherkunst eine neue Dynamik einhaucht, hat sie sich weltweite Anerkennung von Uhrensammlern und -liebhabern erworben. Im Jahr 2022 beginnt HAUTLENCE ein neues Kapitel in seiner Geschichte. Während HAUTLENCE die Signaturcodes der Marke verfeinert und sich auf diese konzentriert, bringt es einen neuartigen, moderneren und sportlicheren Ansatz mit. Mit einer neuen Struktur, einem exklusiveren Vertriebsnetz und einer auf die Positionierung abgestimmten visuellen Identität, gibt sich HAUTLENCE die Mittel, um seinen Status als Vorreiter unter den Unabhängigen zu bestätigen.

HAUTLENCE verzeichnet eine Jahresproduktion von etwa 200 Uhren. Die Marke besitzt acht intern entworfene und entwickelte Manufakturkaliber und arbeitet für Uhrwerke einiger Kollektionen auch mit externen Partnern zusammen.

Mechanische Lösungen und künstlerische Gestaltungsräume prägen die Schweizer Luxus-Uhrenmanufaktur

Auf strategischer Ebene kann HAUTLENCE auf die Unterstützung von MELB Holding zählen, eine familiengeführte, unabhängige Uhrengruppe, die der Marke seit 2012 ihre Erfahrung
und ihr Netzwerk zur Verfügung stellt, um Synergien zwischen HAUTLENCE und der Gruppe zu schaffen.

Die Marke HAUTLENCE bricht mit den Codes der traditionellen Uhrmacherei und schlägt eine Brücke zu innovativen mechanischen Lösungen und grenzenlosen künstlerischen Möglichkeiten, die Design, Architektur und Bewegung miteinander verbinden. Auf diese Art und Weise entwickelt HAUTLENCE neue Ansätze in der Zeitanzeige, um die beiden Hauptdimensionen Raum und Zeit hervorragend zur Geltung zu bringen. HAUTLENCE legt hohen Wert auf einen besonders kreativen Schönheitsansatz und entwickelt Zeitmesser mit neuen Konturen und Tiefen im Einklang mit jedem Herstellungsschritt und allen Beteiligten.

http://www.hautlence.com/