Ein Stück Schweiz mitten in Berlin: Die Fondue Hütte der Schwarzen Heidi.

Passend zur kühleren Jahreszeit eröffnet «die Schwarze Heidi» die Fondue Hütten Saison auf dem Haubentaucher-Areal in Berlin. Ab dem 1. November kann das köstliche Schweizer Nationalgericht wieder in uriger Atmosphäre genossen werden.

Schauspielerin Jeniffer Mulinde-Schmid alias „Die schwarze Heidi“ ist in Berlin bekannt geworden als Gastgeberin des gleichnamigen Restaurants in Kreuzberg, wo sie traditionellen und kreativen Speisen aus der Schweizer Küche auftischt. Bereits zweimal hat sie zudem im Winter mit grossem Erfolg eine Fondue Hütte auf dem Haubentaucher-Areal in Berlin betrieben. Auch dieses Jahr lädt die Fondue Hütte ab dem 1. November wieder zum Schlemmen und Verweilen ein.

Jennifer Mulinde-Schmid alias „Die schwarze Heidi“ führt die Fondue Hütte bereits zum dritten Mal.

Hochwertige Zutaten in uriger Atmosphäre
 
Fondue ist in der Schweiz nicht mehr wegzudenken. Aber nicht nur im Alpenland, auch weit über die Landesgrenze hinaus begeistert die traditionelle Spezialität. Damit «die Schwarze Heidi» ihren Gästen dasselbe Geschmackserlebnis bieten kann wie in ihrer Heimat, verwendet sie für die Zubereitung ausschliesslich hochwertiger Käse von Schweizer Familienbetrieben. Um einen Genuss für alle Sinne zu garantieren, wird das Essen zudem in einer urigen Holzhütte auf dem Haubentaucher-Areal in Berlin serviert. Abgerundet wird das ganze durch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Die Fondue Hütte ist von November bis Februar geöffnet und liegt an der Revaler Strasse 99 auf dem Haubentaucher Areal in 10245 Berlin-Friedrichshain. Die genauen Öffnungszeiten sind auf www.fonduehuette.com veröffentlicht.

Reservierungen werden unter fondue@schwarzeheidi.de entgegengenommen.