Die neue Carrera Plasma von TAG HEUER

TAG Heuer stellt die neue TAG Heuer Carrera Plasma mit Diamanten aus dem Labor vor. Das Modell markiert einen Meilenstein in der über 160-jährigen Geschichte des Unternehmens und für die Uhrenbranche als Ganzes. Die bahnbrechende technische Neuerung ebnet dem Design neue Wege und setzt mit dem Spiel des Lichts im Material neue Akzente. Die Vielfältigkeit der im Labor entstandenenDiamanten bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für Kreativität.

Mit diesem entscheidenden Schritt begibt sich der Luxusuhrenhersteller TAG Heuer in den Sektor für «Lab Grown»-Diamanten und legt seinen Schwerpunkt auf wegweisende Ästhetik, Vielfalt und neue Designregeln, um Uhren zu echten Einzelstücken zu machen. Gleichzeitig bietet TAG Heuer weiterhin das bisherige Diamanten-Uhrensortiment an. Die Einführung der TAG Heuer Carrera Plasma ist ein weiteres Beispiel für den innovativen Pioniergeist, der tief in der DNA der Marke verankert ist.

TAG Heuer erweitert nicht nur die Grenzen traditioneller Luxusuhrenfertigung, sondern setzt auch neue Massstäbe in Bezug auf Technologie und Kreativität: «Innovation und die ständige Erweiterung des Machbaren sind fester Bestandteil unserer DNA. Mit der Einführung der TAG Heuer Carrera Plasma wollen wir das Spektrum von Material und Gestaltungsmöglichkeiten für Diamantuhren und für Diamanten generell erweitern. Dabei bieten wir eine neue, atemberaubende Vision für vollendetes Design aus Carbon und Diamant sowie wegweisende Lichteffekte», so Frédéric Arnault.

Tradition trifft auf führende Innovation

Wohl kein Modell eignet sich besser als die TAG Heuer Carrera, um die Grenzen traditioneller Technologien für Luxusuhren zu erweitern und Designregeln und Geschichte neu zu interpretieren. Denn die TAG Heuer Carrera ist eine der legendärsten Uhren des Unternehmens. Indem TAG Heuer die wegweisenden Eigenschaften der im Labor entstandenen Diamanten in seinem Produktuniversum nutzt, erreicht der Uhrenhersteller eine völlig neue Dimension kreativer Freiheit und möglicher Diamantformen.

Zudem eignen sich «Lab Grown»-Diamanten für vielfältige Gestaltungstechniken. Dies bietet Uhrenfans völlig individuelle Produkte, bei denen innovative Technologie auf modernste Art und Weise eingesetzt wird.

TAG Heuer Carrera Plasma: Meisterhafte Kombination aus Materialien und Kontrasten

Die TAG Heuer Carrera Plasma verfügt über das Uhrwerk H02 Tourbillon Nanograph, ein mit Diamant d’Avant-Garde besetztes Gehäuse und verzierte Indizes. Ein polykristallines Diamantzifferblatt ist nur eines der aussergewöhnlichen Elemente dieser einzigartigen Uhrenneuheit. Die im Labor entstandenen Diamanten der TAG Heuer Carrera Plasma werden von einem Partnernetzwerk hergestellt, welches auf die Fertigung dieser völlig neuen, bahnbrechenden Technologie spezialisiert ist. Darunter sind Unternehmen wie Lusix, Capsoul und Diamaze.

Das Uhrengehäuse der TAG Heuer Carrera Plasma mit 44 mm Durchmesser besteht überwiegend aus sandgestrahltem, eloxiertem Aluminium. Die Leichtigkeit und Farbe des Materials bilden dabei einen perfekten Kontrast zur Festigkeit und Reinheit des Diamanten. Die Designer von TAG Heuer haben zudem eine schwarze, polierte Keramiklünette entwickelt, um die Eleganz des Zeitmessers zu unterstreichen und den attraktiven Gegensatz zwischen dunklen und hellen Designelementen zu betonen.

Doch es gibt noch weitere Neuerungen: Der Schweizer Luxusuhrenhersteller hat in Zusammenarbeit mit Capsoul – einem Start-up im Bereich Diamantdesign – bei 3 Uhr eine spektakuläre Krone geschaffen, die komplett aus einem «Lab Grown»-Diamanten besteht. Die Druckknöpfe auf beiden Seiten der Krone ziert eine mattschwarze DLC- Beschichtung, wodurch die Strahlkraft des Diamanten noch stärker zur Geltung kommt.

Das Design der TAG Heuer Carrera Plasma ist spektakulär und das Uhrwerk ein Meisterwerk

Ein besonderes Highlight der neuen TAG Heuer Carrera Plasma ist das polykristalline Zifferblatt aus Diamant. Die Wirkung des im Labor entstandenen Diamanten auf dem speziell gefertigten Zifferblatt beruht auf den zu einem Diamanten gewachsenen Kristallen – und somit einem Einzeldiamanten mit neuer Morphologie. Diese Art von Kristallwachstum entsteht auch durch CVD. Dabei verbinden sich viele Diamanten zu einem Einzeldiamanten, der beeindruckende Reflexionen und vielfältige visuelle Effekte erzeugt. Der Chronographen-Minutenzähler bei 3 Uhr und der Chronographen-Stundenzähler bei 9 Uhr verfügen über Zifferblätter aus polykristallinem Diamant und polierte Rhodiumzeiger, die das Spiel mit dem Licht noch verstärken.

Die elf Indizes aus Weissgold sind jeweils mit einem «Lab Grown»-Diamanten besetzt und werden durch einen doppelten Index bei 12 Uhr ergänzt. Die polierten, rhodinierten Stunden- und Minutenzeiger mit mattschwarzem Lack sind mit Super-LumiNova® gefüllt und haben einen rhodinierten zentralen Zeiger. Das TAG Heuer Logo mit dem schwarzen Schriftzug «Carrera» rundet dieses funkelnde Zifferblatt ab, das in perfekter Harmonie zur rhodinierten Lünette steht.

Diese Sonderedition ist zu grossen Teilen von Hand gefertigt

Das Design der TAG Heuer Carrera Plasma ist spektakulär und das Uhrwerk in ihrem Inneren ein weiteres, wahres Meisterwerk: Im Kaliber des beeindruckenden TAG Heuer Nanograph befindet sich die bahnbrechende Spiralfeder aus Carbon. Diese wurde im TAG Heuer Institut entwickelt und entsteht durch dasselbe CVD-Verfahren wie die «Lab Grown» – Diamanten. Damit wird die wegweisende TAG Heuer Carrera Plasma zu einer Pionierin, die Kohlenstoff in seinen unterschiedlichen Formen kombiniert. Die Spiralfeder aus Carbon hat herausragende antimagnetische Eigenschaften und zeichnet sich durch Stossfestigkeit sowie Beständigkeit über einen grossen Temperaturbereich aus. Die vollendete Geometrie der Spiralfeder garantiert die herausragende Leistung des Chronometers. Dies illustriert auch, wie meisterhaft und effektvoll Kohlenstoff im Inneren und am Äusseren des Zeitmessers verwendet werden kann – in Form von Carbon sowie als innovative, im Labor entstandene Diamanten.

Beim Uhrwerk handelt es sich um den hauseigenen, in der Schweiz gefertigten Automatik-Chronographen Heuer 02. Diese speziell für die TAG Heuer Carrera Plasma entwickelte Version bietet eine Gangreserve von 65 Stunden. Diese Sonderedition ist zu grossen Teilen von Hand gefertigt und umfasst eine Schwungmasse in Form des TAG Heuer Wappens.

Die TAG Heuer Carrera Plasma hat ein elegantes schwarzes Lederarmband mit schwarzen Nähten und einer schwarzen Schliesse aus ADLC-beschichtetem Titan Grad 2.

Diese atemberaubende TAG Heuer Carrera Plasma, die auf der Watches and Wonders Uhrenmesse als Innovation vorgestellt wurde, ist das Ergebnis der Arbeit eines engagierten Expertenteams, das unter Einsatz modernster Plasmatechnologie einen Zeitmesser mit lupenreiner TAG Heuer DNA erschaffen hat. Die Uhr ist demnächst weltweit erhältlich und bietet eine erweiterte internationale Herstellergarantie von bis zu fünf Jahren.

https://www.tagheuer.com