Seit 1843 serviert die Pinte in Grindelwald frisch zubereitete Schweizer Küche. Am 4. Juni wurde sie wie- dereröffnet: mit sanft renovierter Gaststube, acht Boutique-Doppelzimmern und unter der Ägide von Georg Jussel, der sich in Grindelwald als beliebter Küchenchef einen Namen gemacht hat.

Das Hotel Bellevue-Pinte ist das älteste Hotel in Grindel- wald und gehört zur Bergwelt Grindelwald, dem neuen Alpine Design Resort.
In der traditionsreichen Gaststube «Pinte» treffen seit jeher lokale Stammgäste auf reisende Abenteurer, erfreuen sich an der guten Schweizer Küche und stossen auf das Leben an.

Seit 1843 serviert die Pinte frisch zubereitete Schweizer Küche. Herzhafte Menüs mit erfrischenden Getränken und kräftigem Kaffee laden zur Mittagspause ein.
Bei hausgemachten Desserts lässt sich am Nachmittag das Dorftreiben beobachten. Am Abend laden weiss gedeckte Tische zum währschaften Nachtessen ein.

Ein Haus mit Tradition: die Pinte empfängt seit 1843 Gäste.

Das Hotel Bellevue-Pinte ist das älteste Hotel in Grindel- wald und gehört zur Bergwelt Grindelwald, dem neuen Alpine Design Resort.
In der traditionsreichen Gaststube «Pinte» treffen seit jeher lokale Stammgäste auf reisende Abenteurer, erfreuen sich an der guten Schweizer Küche und stossen auf das Leben an.

Seit 1843 serviert die Pinte frisch zubereitete Schweizer Küche. Herzhafte Menüs mit erfrischenden Getränken und kräftigem Kaffee laden zur Mittagspause ein.
Bei hausgemachten Desserts lässt sich am Nachmittag das Dorftreiben beobachten. Am Abend laden weiss gedeckte Tische zum währschaften Nachtessen ein.

So sieht es im Restaurant heute aus.

LEGENDÄRER URWIRT FRITZ BOHREN UND EINE GLÜCKSKATZE

Ihren Namen hat die Pinte von ihrem kernigen Urwirt Fritz Bohren. 1888 begann «Pintefritz» mit dem Wirten. Mit Schalk in den Augen, Stumpe im Mundwinkel und Schiebermütze auf dem Kopf kümmerte er sich fürsorglich um seine Gäste. Für durchnässte Reisende gab es Grog, trockene Kleidung und einen lustigen Spruch.

Jetzt führt Georg Jussel fort, was «Pintefritz» anno 1926 hinterlassen hat: echte Gastfreundschaft. Seit vielen Jahren hat sich Georg Jussel in Grindelwald als beliebter Küchenchef einen Namen gemacht. Mit der Übernahme der sanft reno- vierten Pinte erfüllt er sich einen Traum. Das tut er auch auch für seine Gäste.
Die legendäre Steinkatze vor der Haustür gehört zur Pinte wie Grindel zu Wald. Beim Berühren bringt sie Glück. Hier trifft sich das Dorf nach einem ereignisreichen Tag, verabschiedet die Sonne und begrüsst den Mond. Hier werden Geschichten gekrönt, Freundschaften gepflegt und neue gefunden.

Gastgeber Georg Jussel.

ACHT LIEBEVOLL RENOVIERTE BOUTIQUE-DOPPELZIMMER

Hier haben sie alle seelig übernachtet: Abenteurer und Pioniere, Entdecker und Wanderer. Acht liebevoll renovierte Boutique-Doppelzimmer verwöhnen jetzt mit eigenem Badezimmer, kostenlosem W-LAN und einem reichhaltigen Frühstücksbuffet in der Bergwelt Grindelwald. Wahlweise buchbar mit exklusivem Zugang zum Fire & Ice SPA des Small Luxury Hotels Berg- welt Grindelwald.