Blicken wir zurück auf die moderne Architektur, so finden wir dort einige der tollkühnsten Ausdrücke des visionären Designs – charakterisiert durch eine Fusion von Funktionalität und der Erkundung von Form und Raum. Geprägt von einem idealistischen Ethos des puristischen Designs, war die moderne Architektur insofern utopisch, als sie sich ein besseres und funktionelleres Leben vorstellte, indem sie sich für Schlichtheit und klare Linien einsetzte. Dieses Erbgut lebt bis heute weiter, nicht nur durch viele majestätische, architektonische Wunder auf der ganzen Welt, sondern auch durch seinen anhaltenden Einfluss auf zeitgenössisches Design, Mode und Kunst.

Ørgreen freut sich über den Launch einer neuen Capsule-Kollektion von Sonnenbrillen, ganz im Zeichen von zwei der größten Meister der Avantgarde-Architektur: Eero Saarinen und Ludwig Mies van der Rohe. Der Deutsch-Amerikaner Mies van der Rohe (1886-1969) galt als Pionier der modernistischen Bewegung, die er als angewandter Architekt, Designer und Pädagoge an der berühmten Bauhaus-Schule unterrichtete. Autor des Aphorismus “Weniger ist mehr”, hatte er an eine reduzierte Auffassung von Raum und Form. Saarinen, von finnisch-amerikanischer Herkunft, entwickelte – zusammen mit Mies van der Rohe – eine spezifisch neo-futuristische Vision des modernen Designs, welche die Ästhetik neuer Technologien mit einbezog und sie auf industrielle Design- und Architekturprojekte anwendete.

Zwischen Mies van der Rohe und Saarinen sehen wir den unstillbaren Drang des Modernismus, sich von der Vergangenheit zu lösen und Design für ein besseres Leben einzusetzen. Ørgreen fühlt sich diesem Ethos sehr verbunden, da seit Gründung der Marke im Jahr 1997 eine minimalistische Herangehensweise an das Brillendesign kombiniert mit hoher handwerklicher Qualität und Haltbarkeit stets im Vordergrund stehen. In dieser Kollektion findet sich der Geist der beiden architektonischen Meister in zwei Sonnenbrillen Modellen wieder: ein abgerundetes, rechteckiges Modell für den
Mann und ein rundes Modell für die Frau. Beide sind in mehrfachen Farbkombinationen erhältlich, von monochromen Rahmen in Matt Navy und Sandblasted Honey Gold bis hin zu mehrfarbigen Rahmenfronten, welche die subtil-sinnlichen Farbschattierungen der hochmodernen Architektur widerspiegeln. Ørgreens in Japan hergestellte Titan-Fassungen unterstreichen die architektonischen Merkmale der Meister – stets minimalistisch, einfach und elegant.

Vom Gateway Arch in St. Louis bis zum ikonischen “Pedestal Armchair” nahm der finnisch-amerikanische Architekt Eero Saarinen die Sprache der architektonischen Moderne auf und gab ihr einen futuristischen Touch. Ørgreen ehrt diese spielerische Sensibilität mit einer runden Sonnenbrille für die Frau – erhältlich in drei kräftig getönten Mattfronten von Blau und Grün bis hin zu Senf und Navy.

Bekannt für seine Maxime “Weniger ist mehr”, setzte sich der Architekt und Designer Mies van der Rohe als letzter Direktor der Bauhaus Schule leidenschaftlich für die schlichte Einfachheit des modernen Designs ein. Diese Sensibilität findet sich in dieser elegant abgerundeten, rechteckigen Sonnenbrille für den Mann wieder. Von Matt Schwarz und Sandblast Honey Gold bis hin zu Matt Vanilla und Blau ist die Mies van der Rohe in zwei monochromen und drei farbigen Rahmenfronten sowie vier verschiedenen Chromgläsern erhältlich.

Entworfen in Dänemark und handgefertigt in Japan, ist Ørgreen eine High-End-Brillenmarke mit einer weltweiten Fangemeinde. Gegründet in Kopenhagen im Jahr 1997, wird Ørgreen derzeit in über 50 Ländern weltweit vertrieben.

http://www.orgreenoptics.com