München/Mykonos, 28. Juni 2019 – Weiße Windmühlen, traumhafte Strände und griechische Spezialitäten: Mykonos lockt auch diesen Sommer wieder viele Urlauber an, die von dem besonderen Flair der Insel begeistert sein werden. Ihre Erlebnisse möchten sie natürlich fotografisch festhalten und oft auch gleich auf Social Media teilen. Dabei bietet die Kykladen-Insel eine Vielzahl an schönen Motiven, bei denen Freunde und Familie in der Heimat sofort in Urlaubsstimmung geraten. Die Myconian Collection Hotels & Resorts, eine Kollektion aus zehn familiengeführten Luxushotels auf Mykonos, kennt die besten Plätze, um die weiß-blaue Insel fotographisch festzuhalten. Der MykonosExperte stellt fünf besondere Orte vor, die bei keinem Besuch auf der Insel fehlen dürfen und tolle Foto-Stopps sind.


Little Venice – Im Herzen von Mykonos Stadt, direkt am Strand der Ägäis, liegt Little Venice. Geprägt von bunten Häuserfassaden, ist Little Venice die Ausnahme von dem bekannten weißblauen Häuser-Meer, denn hier sind auch rote und grüne Farben zu finden. Insbesondere abends ist dieser Stadtteil ein Highlight, wenn er beim Sonnenuntergang in all seinen Farben erstrahlt. Diese Zeit eignet sich besonders für Schnappschüsse und wer daraufhin traditionelle griechische Spezialitäten kosten möchte, hat es nicht weit zur Strandpromenade. Dort befinden sich viele kleine Tavernen, die ideal sind für ein Abendessen am Wasser.


Agias Paraskevis – Direkt südlich von Little Venice ist die Agias Paraskevis, das Paradebeispiel einer Straße in Mykonos. Hier reihen sich die weißen Häuser mit ihren blauen Details aneinander – entlang einer mit Stein gepflasterten, engen Straße. Mit etwas Glück hat einer der Anwohner noch den ebenfalls blauen Motorroller auf der Straße geparkt, um das Foto perfekt zu machen. Ohne ein solches Foto sollte kein Urlauber die Insel verlassen.