Die erste hochseetaugliche Solar-Yacht vereint Hightech und luxuriösen Wohnraum

Die Vision einer hochseetauglichen Solar-Yacht mit futuristisch moderner Ästhetik wurde nach fünf jähriger Forschungsarbeit des Schweizer Unternehmens SolarImpact Yacht AG nun realisiert. Dieses innovative High-Tech-Design Konzept wurde entwickelt, um luxuriösen Komfort, modernes Design und Nachhaltigkeit zu verbinden und seetauglich zu machen. Die revolutionäre Schiffstechnologie wurde erstmals auf dem Cannes Yachting Festival 2018 präsentiert.

Hier konnten die Messebesucher die Solar-Yacht in einem virtuell 3D-Modell erkunden. Das Unternehmen liegt mit der Entwicklung seiner Yacht voll und ganz im Trend der laufenden Energiewende und verschafft so nahezu unbegrenzte Reichweiten eines neuem maritimen Erlebnis.

Nachhaltigkeit einer Luxus-Yacht

Diese neue Yacht ist nicht nur hinsichtlich des Solarantriebs und des Designs zukunftsweisend. Es wurden auch zwei Aspekte berücksichtigt, die einem angenehmen Aufenthalt an Bord bisher entgegenstehen konnten: starker Seegang und hohe Geräuschentwicklung. Die innovative Solar-Yacht gleitet nahezu lautlos und nicht schwankend – selbst über meterhohe Wellen. Denn die Rumpftechnologie basiert auf dem bereits seit 1938 bekannten SWATH-Bauprinzip (Small Waterplane Area Twin Hull), das bisher nur Spezialschiffen vorbehalten war: Zwei torpedoförmige Auftriebskörper unter der Wasseroberfläche tragen das Schiff. Dadurch wird eine physikalische Wellenentkoppelung erreicht, die das Rollen und Krängen der Yacht um bis zu 90 Prozent reduziert. Sie liegt selbst bei starkem Seegang ruhig im Wasser und das lästige Schwanken hat somit ein Ende.

Doch SolarImpact hat erkannt, dass dieses Prinzip noch einen weiteren unschätzbaren Vorteil bietet: Der Energieverbrauch wird maßgeblich verringert. Alle Systeme an Bord nutzen die Sonne als Primärenergiequelle. Der Solarantrieb ist nicht nur umweltfreundlich, sondern außerdem extrem leise.

Die Solar-Yacht ist nicht nur energetisch fast autark, sondern mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 20 Knoten auch außergewöhnlich schnell. Grund hierfür ist die Auswahl von technischen Komponenten, die in Summe eine hohe Gesamteffizienz der Yacht ermöglichen und mittels Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) optimal gesteuert werden. Alle wichtigen Systeme sind hochgradig automatisiert, so dass die Yacht von nur einer Person manövriert werden kann. „SolarImpact steht für State of the Art im Schiffsbau, was Strömungsmechanik, hocheffiziente Energietechnologien und Nachhaltigkeit anbelangt“, kommentiert Werner Vögeli, CEO der SolarImpact Yacht AG. „Unser Yacht-Konzept vermeidet Lärm- und CO2-Emissionen und ist somit ein wichtiger Schritt hin zur maritimen Elektromobilität.“ „In puncto Benutzerfreundlichkeit, Komfort und individueller Freiheit setzt unsere Yacht neue Maßstäbe. Gleichzeitig entspricht sie dem zunehmenden Bedürfnis, den Lebensmittelpunkt dauerhaft auf das Wasser zu verlegen“, erklärt Werner Vögeli, CEO der SolarImpact Yacht AG.

Die Luxusyacht von SolarImpact Yacht AG bietet Luxus und Komfort auf 340 Quadratmetern

Die 78-Fuß-Yacht bietet auf drei Ebenen 340 Quadratmeter luxuriös und funktional konzipierten Lebensraum und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich Raumausstattung, Design und modernen Licht-, Klima- und Soundlösungen. Die auch dafür nötige Primärenergie, liefern insgesamt 300 Quadratmeter Solarfläche, wobei alle wichtigen Komponenten redundant angelegt sind. Ein Dieselaggregat garantiert ergänzend die umfassende Betriebssicherheit der Yacht auch bei un- günstigen Witterungsverhältnissen, wie beispielsweise längerer Bewölkung.

SolarImpact setzt dabei auf die Kooperation mit namhaften europäischen Technologiepartnern; so entstanden Antriebstechnologie und Energieversorgung in enger Zusammenarbeit mit der österreichischen Kreisel Electric GmbH & Co.KG. Das Unternehmen ist bekannt für die Entwicklung hocheffizienter Akku-Packs, die zu den weltweit leichtesten und effizientesten Hochleistungs-Batterien zählen. Bei der Energiegewinnung kooperiert SolarImpact mit dem amerikanischen Anbieter SunPower, dessen Solarzellen den derzeit höchstmöglichen Wirkungsgrad aufweisen. Solbian, Spezialanbieter für flexible Solarmodule, fertigt aus diesen Zellen die biegsamen Paneele, die auf der Yacht schlussendlich verbaut werden.

Werner Vögeli, CEO der SolarImpact Yacht AG: „Die Technik steht aber nicht im Vordergrund: Unsere Kunden dürfen ein Produkt erwarten, das hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit, Komfort und individueller Freiheit neue Maßstäbe setzt. So trägt unsere Yacht auch dem zunehmenden Bedürfnis, den Lebensmittelpunkt dauerhaft auf das Wasser zu verlegen, Rechnung. Das von uns vorgestellte Yacht-Konzept realisiert durch die Vermeidung von Lärm- und CO2-Emissionen einen wichtigen Schritt hin zur maritimen eMobility. Darin sehen wir auch einen besonderen Anreiz für Investoren, die nicht nur in eine vielversprechende Zukunftstechnologie investieren, sondern mit dem Erwerb der Yacht auch in einen Umweltfond einzahlen, der zum Erhalt oder Wiederaufbau der Umwelt dient.“

https://www.solarimpact-yacht.com