Ob zum Arbeiten, Ausruhen oder Geniessen – «Shell» umgibt seinen Besitzer mit Stil und Komfort. Zu Recht beansprucht das schalenfömige Stuhlmodell einen Platz in der Rex Kralj Kollektion unter den legendären Entwürfen des slowenischen Architekten Niko Kralj.

Die simple wie geniale Grundidee für den «Shell» war, zwei identisch gebogene Sperrholzplatten zu Sitz und Rückenlehne zusammenzufügen. Dank dieser minimalistischen Struktur ist der «Shell» extrem elegant und bietet dabei hohen ergonomischen Komfort. Die Schale erlaubt dem Rücken jederzeit eine erholsame Pause. Auch dank der verschiedenen Varianten findet der «Shell» besonders da seinen Platz, wo man auch mal länger sitzt – am Esstisch, im Wohnraum, im Büro oder im Beprechungszimmer.

Der Stuhl «Shell» erhielt seine Form bereits 1956 und wurde daraufhin schnell zu einem gefragten Möbel. Er stellt eine perfekte Kombination aus Holz und Metall dar und ist in verschiedensten Farbkombinationen, mit und ohne Polsterung sowie als Lounger oder Armstuhl erhältlich.
Bekannt wurde der Architekt und Designer Niko Kralj (1920-2013) vor allem durch den Entwurf des klappbaren «Rex Chair» in den 1950er Jahren. Der slowenische Designer entwarf jedoch zahlreiche weitere erfolgreiche Modelle, die heute von Rex Kralj wieder aufgelegt werden. Die vorausschauenden Entwürfe des Gestalters und sein Auge für praktische und gleichzeitig schöne Lösungen machten aus ihm eine Legende im Bereich zeitloser und minimalistischer Möbel. Niko Kralj gilt als eine der zentralen Figuren des slowenischen Designs.
«Shell» von Rex Kralj wird in Slowenien hergestellt und in der Schweiz durch Seleform vertrieben.

seleform.ch