Der neue Lamborghini Urus ist das weltweit erste Super Sport Utility Vehicle

Automobili Lamborghini stellt seine dritte Modellreihe vor, den Lamborghini Urus, das weltweit erste Super Sport Utility Vehicle. Damit schafft Lamborghini eine neue Nische im Luxussegment, mit wegweisender Leistung und Fahrdynamik, einzigartigem Design, Luxus und Nutzwert. Der Urus verfügt über einen 4,0 Liter V8 Biturbo-Motor mit 650 PS (478 kW) bei 6.000 U/min, Maximaldrehzahl 6.800 U/min, und 850 Nm maximalem Drehmoment bereits bei 2.250 U/min. Mit 162,7 PS/l verfügt der Urus über eine der höchsten spezifischen Leistungen in seiner Klasse und mit 3,38 kg/PS über das bestes Leistungsgewicht. Der Urus beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden, von 0 auf 200km/h in 12,8Sekunden und ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h der schnellste verfügbare SUV.

Der Lamborghini Urus ist ein Luxus SUV und zugleich der leistungsstärkste seiner Klasse. Sein Coupé Styling mit flacher Linie und der souveräne Auftritt verbinden gehen einher mit sehr komfortablem Fahrverhalten, hoher Bodenfreiheit und einem luxuriösen Innenraum. Der Urus bietet Wendigkeit im Stadtverkehr, maximalen Komfort auf langen Strecken, echte Supersportwagen Dynamik auf der Rennstrecke sowie Off-road Fähigkeiten im Gelände. Der Lamborghini Urus ist multifunktional. Er kann, je nach Wunsch sportlich oder elegant spezifiziert werden. Gemäß der langen Lamborghini Tradition stammt der Name Urus aus der Welt der Stiere. Der Urus, auch als Auerochse bezeichnet, ist einer der großen, wilden Vorfahren der Hausrinder. Der spanische Kampfstier, wie er seit 500 Jahren gezüchtet wird, ist dem Urus in seinem Erscheinungsbild immer noch sehr nahe.

Der neue SUV von Lamborghini verfügt über einen 4,0 Liter V8 Biturbo-Motor mit 650 PS

Der Lamborghini Urus verfügt über einen 4,0 Liter V8 Biturbo-Motor aus Aluminium. Die Wahl eines Turbomotors, der erste in einem Lamborghini, folgt dem breiten Einsatzbereich eines Super SUV. Insbesondere im Gelände ist ein hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen erforderlich und kann nur von einem Motor mit optimalem Ansprechverhalten bei niedrigen Drehzahlen gewährleistet werden. Er hat 650 PS (478kW) Leistung bei 6.000U/min, eine Maximaldrehzahl von 6.800 U/min, 850 Nm maximales Drehmoment bei 2.250 – 4.500 U/min und bietet eine spezifische Leistung von 162,7 PS/l. Mit einem Leergewicht von weniger als 2.200 kg und 3,38 kg/PS verfügt der Urus über das beste Leistungsgewicht in seiner Klasse. Der Urus beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden, von 0 auf 200 km/h in 12,8 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 305km/h. Seine Bremsleistung ist ebenso beeindruckend: Der Urus verzögert von 100 km/h auf 0 in 33,7 m. Die niedrige Einbaulage des kompakten Motor optimiert den Fahrzeugschwerpunkt. Das zentrale Turbolader-Layout zwischen den Brennräumen garantiert ein optimales Ansprechverhalten des Motors. Die Twin-Scroll-Turbolader arbeiten parallel und bieten unter Volllast maximale Leistung. Dies reduziert das Turboloch und sorgt für ein maximales Drehmoment schon bei niedrigen Drehzahlen und eine gleichmäßige Leistungsentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich. Zwei obenliegende Nockenwellen, variable Ventilsteuerung und neue gewichtssparende Technologie bei den Zylinderlaufbuchsen sorgen für höchste Leistung des Achtzylinders. Die Zylinderabschaltung reduziert den Kraftstoffverbrauch für eine perfekte Balance zwischen Fahrzeugleistung und effizienter Motorfunktion.

Antriebsstrang und Getriebe des neuen Urus von Lamborghini

Der Urus verfügt über ein automatisches Achtganggetriebe. Das kompakte und effiziente Planetengetriebe mit elektrohydraulischer Steuerung hat kurz übersetzte niedrige und länger übersetzte hohe Gänge. Eine hocheffiziente schlupfgeregelte Wandlerüberbrückungskupplung und ein speziell entwickelter Drehmomentwandler garantieren ein äußerst schnelles Ansprechen des Motors zusammen mit einer leistungsstarken Anfahrübersetzung für hohe Beschleunigung und niedrige Drehzahlen bei hohen Geschwindigkeiten, für optimalen Kraftstoffverbrauch und niedrige Emissionswerte. Eine hocheffiziente Motorbremsleistung wird ebenfalls gewährleistet.

Lamborghini Allradantrieb und Torque Vectoring: Optimierung der Fahrdynamik

Der permanente Allradantrieb des Lamborghini Urus sorgt bei jeder Witterung und auf jedem Untergrund für sichere und reaktionsschnelle Fahrdynamik. Ein zentrales Torsen-Sperrdifferenzial bietet maximale Kontrolle und Agilität unter allen Fahrbedingungen, insbesondere im Gelände. Das Drehmoment wird standardmäßig im Verhältnis 40/60 auf die Vorder-/Hinterachse verteilt, maximal 70% auf die Vorderachse oder 87% auf die Hinterachse. Dadurch wird die Traktion an der Achse mit der besseren Haftung optimiert. Der Urus verfügt über aktives Torque-Vectoring über das Hinterachsdifferenzial. Dadurch kann die Antriebskraft für bessere Traktion je nach Fahrmodus, Fahrstil und Haftungssituation an jedes einzelne Rad verteilt werden. Torque-Vectoring bietet auch eine zusätzliche Unterstützung bei der Lenkung: weniger Lenkaufwand ist erforderlich, bessere Agilität, höhere Kurvengeschwindigkeiten sowie ein sportlicheres Fahrverhalten sind möglich. Zusätzlich wird durch Vermeidung der Gierneigung Untersteuern in Kurven und Reifenschlupf beim Beschleunigen kontrolliert. In den Fahrmodi STRADA, TERRA (Off-Road) und NEVE (Schnee) reduziert das Torque-Vectoring das Untersteuern und ermöglicht so ein sicheres und einfach beherrschbares Fahrverhalten. In den Modi SPORT und CORSA sorgt das Torque-Vectoring für ein agileres Fahrverhalten des Urus: Die Interaktion zwischen Allradsystem und ESC kontrolliert das Übersteuern für Präzision und Fahrspaß. Beim Modus SABBIA (Sand) ist das System auf Agilität und Präzision auf Untergrund mit reduziertem Grip wie Kies oder Sanddünen ausgerichtet.

Die Hinterradlenkung im Geländewagen von Lamborghini funktioniert wie diejenige im Aventador S

Wie beim Aventador S kommt die Hinterradlenkung beim Lamborghini Urus über den gesamten Geschwindigkeitsbereich zum Einsatz. Der Lenkwinkel hinten variiert je nach Fahrzeuggeschwindigkeit und gewähltem Fahrmodus zwischen +/- 3,0Grad: Bei niedrigen Geschwindigkeiten ist der Hinterachslenkwinkel entgegengesetzt zu dem der Vorderräder (Gegenphasenlenkung), wodurch der Radstand virtuell um bis zu 600 mm verkürzt wird. Dies sorgt für eine höhere Agilität und einen reduzierten Wendekreis. Bei hohen Geschwindigkeiten lenkt die Hinterachse in die gleiche Richtung wie die Vorderräder (Gleichphasenlenkung), wodurch sich der Radstand virtuell um bis zu 600 mm verlängert, was für mehr Stabilität und Fahrkomfort sowie für optimale Fahrdynamik sorgt.

Bei starker Beschleunigung erzeugt der Urus von Lamborghini einen kernigen und sportlichen Sound

Ein ganzheitlicher Ansatz bei Motor, Auspuffanlage und Chassis garantiert die Alltagstauglichkeit des Urus und mindert unerwünschte mechanischer Geräusche. Das emotionale Lamborghini Fahrgefühl und der unnachahmliche Lamborghini Klang kommen dazu. Je nach über den Tamburo-Schalter gewähltem Fahrmodus variiert der V8-Motor Sound und Fahrgefühl des Urus. Seine Bandbreite reicht von vornehmer Zurückhaltung mit tiefer Tonfrequenz im STRADA Modus bis hin zu einem sportlicheren und kernigeren Lamborghini Sound im CORSA Modus. Eine speziell entwickelte Abgasanlage passt den Klang auch an die Motordrehzahl an: Bei starker Beschleunigung erzeugt der Urus ein kernigeres und sportliches Klangbild.

Der Tamburo Fahrdynamikschalter auf der Mittelkonsole steuert alle dynamischen Fahrzeugsysteme. Er ermöglicht je nach Fahrerwunsch die Auswahl der Fahrmodi STRADA, SPORT und CORSA sowie dem zusätzlichen NEVE (Schnee) Modus. Optional werden mit TERRA (Off-road) und SABBIA (Sand) zwei weitere Einstellungen angeboten. Im STRADA Modus passt sich die Fahrzeughöhe für optimalen Komfort der Geschwindigkeit an. Im SPORT Modus wird der Urus abgesenkt, um Stabilität und Präzision bei allen Geschwindigkeiten zu gewährleisten. Der CORSA Modus garantiert mit minimale Seitenneigung für präzises und leistungsorientiertes Fahrverhalten. In den drei Off-road Modi NEVE, TERRA und SABBIA können dank größerer Bodenfreiheit Hindernisse besser überwunden werden, wobei die Stabilisatoren insbesondere während der Kurvenfahrt auf maximale Traktion ausgelegt sind.

Erstmals in einem Lamborghini kommt das aktive elektromechanische Wankstabilisierungssystem zum Einsatz. Das System sorgt durch aktive Entkopplung der Stabilisatoren sowohl bei Geradeausfahrt als auch in Kurven für eine maximale Reduzierung des Seitenneigung auf holprigen Straßen. Agiles Fahrverhalten und schnell ansprechende Lenkung sind gewährleistet. Speziell abgestimmte Dämpfer des Urus verfügen über Dämpferventile, die sich kontinuierlich an die unterschiedlichen Fahrbedingungen anpassen: sie sind härter in Kurven und weicher bei Geradeausfahrt. Das adaptive Dämpfungskonzept wird automatisch an die verschiedenen Fahrmodi angepasst oder kann vom Fahrer über den EGO-Modus vollständig individualisiert werden. Je nach Fahrstil und Straßenbedingung wird dabei wird die erforderliche Härte ausgewählt, von komfortablem Fahrverhalten bis zu einer extrem sportlichen Einstellung.

Der Urus ist in Sachen Design unzweifelhaft ein waschechter Lamborghini

Er nimmt beim Design Anleihen am LM002 und den legendären Supersportwagen aus der Lamborghini Geschichte: der Urus hat unverkennbare Proportionen und adaptiert das zwei zu eins Verhältnis zwischen Karosserie- und Fensterfläche der Lamborghini Supersportwagen. Der Urus ist ein Lamborghini mit luxuriösem Platzangebot für bis zu fünf Fahrgäste. Kurze Überhänge vermitteln Kraft und unterstreichen den dynamischen und starken Charakter sowie einen souveränen Auftritt. Die imposante Front des Urus gibt einen Hinweis auf den Frontmotor und schafft mit seiner Spitze an der Vorderseite eine Reminiszenz an Miura und Aventador. Die Motorhaube wird akzentuiert durch diagonale Linien, die als dynamische Lamborghini Charakteristik erstmals beim Countach eingesetzt wurden. Die Front wird durch die eindrucksvollen vorderen Kotflügel akzentuiert. Große hexagonale Lufteinlässe verbinden sich mit einem niedrigen Frontspoiler und unterstreichen zusätzlich die aerodynamische Effizienz und außergewöhnliche Leistung des Fahrzeugs. Die schlichten, schlanken und sehr sportlichen Frontleuchten sind horizontal angeordnet und mit LED-Scheinwerfern in der typischen Lamborghini Y-Form gehalten. Die markante fließende Silhouette zeigt eine dynamische Flyline im Coupé-Stil, die durch die rahmenlosen Türen akzentuiert wird. Die kraftvolle Linie umschließt die hinteren Fenster, verbindet Front und Heck dynamisch miteinander und unterstreicht den stimmigen Gesamteindruck. Die Y-förmigen vorderen seitlichen Lufteinlässe, ebenfalls ein Merkmal des LM002, zeigen die italienische Flagge: Der Urus stammt aus Italien und ist Made in Italy. Die flache Dachlinie und die Position der rahmenlosen Fenster verweisen auf die niedrige Sitzposition von Fahrers und Mitfahrern. Die stark geneigte Windschutzscheibe und die scharf abgewinkelten hinteren Seitenscheiben sind typisch für Lamborghini Modelle wie den Huracán und akzentuieren die Supersport Silhouette des Urus. Die hexagonalen Radhäuser vorne und hinten sind ein signifikantes Designdetail des LM002 und des Countach. Sie beherbergen die Räder im Format 21“ bis 23“, die größten im Segment. Das Heck des Urus zeigt komplexe, für einen Lamborghini typische Linien und verstärken den kraftvollen, geduckten Gesamteindruck. Die Dachlinie verbreitert sich am Übergang zum Heck im Stil klassischer Lamborghini Modelle wie Countach und Murciélago. Die breiten hinteren Dachstreben stützen das stark geneigte Heckfenster. Das gesamte Heck wird durch die Kotflügel und die kontrastierenden schwarzen Luftgitter, das Lamborghini Logo und die Y-förmigen Rücklichter verbunden. Der Heckdiffusor ist von den Lamborghini Supersportwagen inspiriert, mit integrierten runden Doppelauspuffrohren. Von oben betrachtet werden die ausgeprägten vorderen und hinteren Kotflügel des Urus durch die schlanke Taille des Fahrzeugs in Szene gesetzt. Die hinteren Türlinien enthalten konkave und konvexe Elemente und sorgen für einen dynamischen Übergang in das breite, muskulöse Heck.

Aerodynamik

Alle Oberflächen des Urus dienen der Aerodynamik des Fahrzeugs und schaffen die Persönlichkeit eines Lamborghini Supersportwagens. Form und Funktion gehen beim Lamborghini Design Hand in Hand. Jedes Karosserieelement ist auf Optimierung des Luftwiderstandsbeiwertes ausgelegt. Der Frontsplitter und die großen Lufteinlässe sorgen in Verbindung mit dem aerodynamisch effizienten Unterboden für eine optimales Luftströmungsverhalten. Aerodynamische Luftführungen an den Außenkanten der Heckscheibe, der schwebende Heckflügel, der integrierte Heckspoiler und die Spoilerlippe reduzieren den Luftwiderstand. Eine innovative Lösung der Radhausaerodynamik mit Naca Lufteinlässen verbessert die Kühlung der Frontbremsen für eine optimierte Fahrdynamik. Die effiziente Aerodynamik trägt auch zur Innenakustik des Urus bei, verbessert den Fahrkomfort, senkt den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen, während der starke Abtrieb die Stabilität, Sicherheit und Fahrdynamik erhöht.

Chassis und Radaufhängung

Der Urus ist der neue Maßstab für einen Super SUV: Er verfügt über erstklassige Leichtbautechnologien, das beste Leistungsgewicht sowie Innovationen bei Design und Technik, um bestmögliche Fahrdynamik und Gesamteffizienz zu gewährleisten. Bei einem Leergewicht von weniger als 2.200 kg konzentrierte sich das Design- und Entwicklungsteam auf Gewichtsreduzierungen beim gesamten Chassis. Ein intelligenter Materialmix sorgt für maximale Steifigkeit, bestmöglichen Komfort und Handling sowie Kraftstoffeffizienz und optimierte CO2-Emissionen. Das Chassis besteht aus Aluminium und Stahl, Aluminiumtüren, Torsionsstreben in der C-Säule. Querträgern aus Aluminium verringern das Gewicht des Urus, ebenso wie ein Karosserieboden aus hochfestem Stahl. Die Sitze wurden ebenfalls mit Fokus auf geringes Gewicht und Komfort entworfen, die Felgen sind aus geschmiedetem Aluminium. Die Vorderachse mit Hilfsrahmen und Federbeinen aus Aluminium verwendet speziell konstruierte Drehlager und verfügt über eine Querlenkerstruktur. Die Hinterachse mit optimiertem Hilfsrahmen verfügt über eine Hybridkonstruktion aus Aluminium und Stahl. Die Lagerung des Antriebsstrangs wurde so entwickelt, dass Motorbewegungen sich kaum auf das Chassis übertragen. Unangenehme Vibrationen werden vermieden, und das extrem steife Chassis vermittelt ein sportwagentypisches Fahrgefühl. Die adaptive Luftfederung ermöglicht das Anheben und Absenken des Fahrzeugs je nach Straßen- und Fahrbedingung, wobei die Bodenfreiheit vom Fahrer über die Einstellungen des Tamburo (Trommel) in der Mittelkonsole angepasst werden kann.

Bremsen und Räder

Die Bremsanlage des Urus entspricht in ihrer Leistung derjenigen eines Supersportwagens. Hohe Temperaturbeständigkeit bei häufigem und starkem Bremsen, selbst aus hohen Geschwindigkeiten und unter extremen Bedingungen wie auf der Rennstrecke oder in großer Höhe ist gewährleistet. Die serienmäßigen Carbon-Keramik-Bremsscheiben (CCB) sind mit 440 x 40mm an der Vorderachse und 370 x 30mm an der Hinterachse die größten und leistungsfähigsten, die erhältlich sind. Praktisch ohne Bremsfading optimiert das System zudem das Pedalgefühl und garantiert Leistung und Sicherheit unter allen Bedingungen und in jeder Lage. Die Größe der Räder reicht von 21“ bis 23“, und eine Auswahl von Sommer-, Winter-, Ganzjahres-, All-Terrain- und Sportreifen, alle speziell von Pirelli für den Lamborghini Urus entwickelt, ist verfügbar. Vorder- und Hinterachsbereifung variiert in der Breite für Stabilität und sportliches Fahrverhalten.

Der Innenraum des Lamborghini Urus

Der Urus ist innen ebenso deutlich ein Lamborghini wie außen, mit einem sportlichen, jedoch luxuriösen Design und Finish. Der Lamborghini Urus ist modern und dabei intuitiv bedienbar. Fahrer und Beifahrer haben im Fahrzeug eine niedrige, sehr bequeme Sitzposition, die typisch für Supersportwagen ist. Der Fahrer fühlt sich in das Cockpit integriert. Das schlanke Y-Design des Armaturenbretts ist in Form doppelter silberner Flügel um den Fahrer angeordnet und mit der aufsteigenden Mittelkonsole verbunden, die vom LM002 und aktuellen Lamborghini Supersportwagen inspiriert ist. Das Lamborghini Thema hexagonaler Formen wird im Innenraum fortgesetzt, etwa in Elementen wie den Lüftungsöffnungen und Türgriffen und in Bauteilen wie Getränkehaltern und Airbag-Modulen. Das Multifunktions-Lenkrad mit drei Speichen besitzt einen Vibrationsdämpfer, um den Komfort unter allen Fahrbedingungen weiter zu verbessern. Multifunktionsschalter zur Bedienung des Lamborghini Infotainment Systems (LIS), einschließlich Fahrzeug-Setup, Medien, Telefon und Navigation, sind intuitiv im Lenkrad integriert. Ein TFT-Display zeigt die Hauptinformationen des Urus in einer animierten 3D-Darstellung, die vom Fahrer angepasst werden kann. Sein langer Radstand von 3.003 mm und die niedrige Sitzposition sorgen zusammen mit den speziell entworfenen Sitzen für ein komfortables und großzügiges Raumgefühl und Luxus für jeden Fahrgast. Die vorderen serienmäßigen DNA-Memory-Sportsitze sind voll elektrisch, beheizt und 12-fach verstellbar. Ein noch luxuriöserer 18-fach verstellbarer Vordersitz mit Belüftungs- und Massagefunktion ist als Sonderausstattung erhältlich. Die Rücksitzbank ist serienmäßig mit einer beweglichen und klappbaren Rückenlehne und ISOFIX-Befestigungen ausgestattet. Die bequeme Fünf-Sitzer-Konfiguration, die Möglichkeit zum Umklappen und Verschieben der Rücksitzbank bietet maximale Vielseitigkeit bei großem Gepäckraum für den alltäglichen Gebrauch. Die Rücksitzbank kann umgeklappt werden, um den Kofferraum von 616 auf 1.596 Liter Kapazität wesentlich zu erweitern. Als Sonderausstattung in Verbindung mit den 18-fach verstellbaren Vordersitzen kann ein exklusives Layout mit zwei separaten Rücksitzen gewählt werden, das außergewöhnlichen Komfort für die hinteren Fahrgäste bietet und gleichzeitig den sportlichen Charakter des Urus widerspiegelt.

Farben und Ausstattungsvarianten für den neuen SUV von Lamborghini

Luxuriöser italienischer Stil und Handwerkskunst zeigen sich in allen Details des Urus. Der ergonomische Innenraum ist mit hochwertigen Materialien wie feinstem Leder, Alcantara, Aluminium, Carbonfaser und Holz ausgestattet. Der Urus ist innen mit einfarbigem Leder ausgeführt, entweder in Nero Ade (schwarz) oder Grigio Octans (grau), sowie fünf weiteren Farben. Zweifarbige Varianten in Bicolor Elegante und Bicolor Sportivo mit Optionen in Leder und Alcantara sind ebenfalls erhältlich. Kunden können mit abgesetzten Nähten und ergänzenden Farben für Sicherheitsgurte, Fußmatten und Teppichen ihrem Urus nach Wunsch einen sportlicheren oder eleganten Stil verleihen. Die Armaturenbrettverkleidung ist serienmäßig in Piano Black und Brushed Aluminum ausgeführt. Optionale Oberflächen umfassen offenporiges Holz, einschließlich einer Kombination mit Aluminium und eine Alternative in Carbonfaser. Ein optionales Off-road-Paket mit den Fahrmodi TERRA und SABBIA umfasst spezielle metallverstärkte Stoßfänger und zusätzlichen Unterbodenschutz für Geländefahrten im Schnee, im Wald oder zum Dünensurfen.

Das Lamborghini Infotainment System III (LIS) und Konnektivität

Das Lamborghini Urus Infotainmentsystem (LIS III) spiegelt luxuriöse und alltägliche Benutzerfreundlichkeit wider und verfügt über erweiterte Konnektivitätsfunktionen. Serienmäßig ist eine LIS-Infotainmentanzeige mit Touchscreen und zwei Bildschirmen, die perfekt in den Innenraum des Urus oberhalb des zentralen „Tamburo“ integriert sind. Der obere Bildschirm ist die Hauptschnittstelle für Unterhaltung und dient zur Steuerung der Funktionen wie Medien, Navigation, Telefon und Fahrzeugstatusinformationen. Der untere Bildschirm ist mit einer Tastatur ausgestattet und ermöglicht zudem handschriftliche Eingaben, von Informationen sowie die Steuerung von Funktionen zur Klimaregelung und Sitzheizung. Das LIS III integriert innovative, vernetzte Sprachsteuerung, die Sprachbefehle mit natürlichem Dialog erkennt, etwa zur Steuerung von Funktionen wie Musik und Telefonanrufe oder Versenden von Textnachrichten. Ein Mobiltelefonfach zur kabellosen Aufladung und Sprachsteuerung, ein persönliches Speicherprofil, USB-Anschlüsse, Bluetooth Media Streaming, DVD-Player und ein Soundsystem sind ebenfalls serienmäßig. Zu den Sonderausstattungen gehören ein TV-Tuner, DAB Radio und CI-Kartenleser, Head-Up- Display, Lamborghini Smartphone-Schnittstelle und ein Smart-Display für Rear-Seat- Entertainment. Lamborghini Connect wird ebenfalls angeboten. Das Lamborghini Smartphone Interface (LSI) ermöglicht eine voll integrierte Anbindung von Smartphones mit iOS (Apple) und Android (Google) und unterstützt standardmäßig Apple CarPlayTM, Android Auto (90 % Marktabdeckung) und Baidu-Carlife (China). Ein Soundsystem mit acht Lautsprechern, gesteuert von vier Kanälen, ist serienmäßig installiert. Auf Wunsch kann ein high-end Bang & Olufsen Soundsystem mit 3D-Sound, 1.700 Watt Leistung und 21 aktiven Lautsprechern installiert werden. Entstanden aus der Zusammenarbeit von Lamborghini, Fraunhofer IIS und Harman, bietet es einen umfassendes 3D Sounderlebnis für alle Fahrgäste.

Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) im SUV Urus von Lamborghini

Die ADAS-Systeme des Lamborghini Urus bieten ein umfassendes Sicherheits- und Fahrassistenzniveau der Stufe 2 (SAE-Skala). Ein Fernlichtassistent blendet die Scheinwerfer je nach Bedarf automatisch auf und ab. Die Sensoren für die vordere und hintere Einparkhilfe sowie die Geschwindigkeitsregelung sind ebenfalls serienmäßig, ebenso wie ein innovatives PreCognition-System, das Kollisionen verhindert oder abmildert. Zu den optionalen ADAS- Systemen gehören Verkehrsmanagementsysteme, eine Top-View-Kamera und ein Anhängermodus. Der Lamborghini Urus verfügt über das Keyless-Start-System mit der Start-Taste auf der Mittelkonsole, solange der Schlüssel mitgeführt wird. Der Zugang zum Urus wird auch durch Berühren der Sensorfelder in den Türen und der Heckklappe gewährt. Die Individualisierungseinstellungen ermöglichen die Konfiguration des Fahrzeugs für unterschiedliche Fahrer und die einfache Umschaltung zwischen bis zu sieben verschiedenen programmierbaren Profilen, mit Sitzeinstellungen und EGO-Fahrmodi und sogar Voreinstellungen des Infotainmentsystems. Die Heckklappe wird elektrisch über einen Schalter an der Fahrertür, eine Taste am Schlüssel oder eine manuelle Taste an der Heckklappe selbst betätigt. Ein optionales „virtuelles Pedal“ erlaubt das Öffnen der Heckklappe mittels Fußbewegung. Der Öffnungswinkel der Heckklappe kann vom Fahrer individuell festgelegt werden. Easyload Assist, serienmäßig beim Urus, erlaubt das Absenken des Hecks für eine einfachere Beladung.

Preis und Markteinführung

Die ersten Kunden können ihren neuen Lamborghini Urus im Frühjahr 2018 in Empfang nehmen.

Preis in Europa: EUR 171.429,00 (empfohlener Verkaufspreis, ohne Steuern)

https://www.lamborghini.com