Mal wellenförmig, mal linear, hier mit Klappen oder Türen, da mit Schrägtablaren – in seinen vielen Ausführungen ist das Regalsystem «Mocoba» extrem variabel und frei aus- und umbaubar. Mit den kreissegmentförmigen Fachböden lassen sich sogar organisch geformte Regale bilden. Dabei ist das Steck- und Aufbausystem jederzeit anpassungsfähig.

In allen Varianten schafft das «Mocoba» clever Ordnung, sei es als Wandregal, Sideboard oder als freistehender Raumteiler. Aufbauen, umbauen, anbauen, abbauen – es braucht noch nicht mal Werkzeug dafür: Um die verschiedenen Elemente immer wieder neu und nach Bedarf zu kombinieren, lassen sich die Platten aus MDF ganz einfach zusammenstecken.

Das geniale Programm «Mocoba» von Designer Klaus Kiefer ist vielfältig, wunderbar variabel und traumhaft einfach anbaubar. Es basiert auf positiv-negativ ineinandergreifenden Plattenzuschnitten aus MDF, die sich in der gewünschten Konfiguration stabilisieren. So folgt das modulare Regalsystem jeder individuellen Bewegung und bietet unendlich viele Möglichkeiten, Ideen im Privat- oder Objektbereich auszuleben.

Die grosse Funktionalität von «Mocoba» kommt optisch als puristische Erscheinung daher. Die steckbaren Teile in verschiedenen Höhen, Breiten und Tiefen bestehen aus MDF. Sie sind mit beschichteten oder naturbelassenen Kanten und mit beschichteten Oberflächen aus kratzfestem Melamin in diversen RAL-Farben erhältlich. Damit das
Regal optimal individualisiert zusammengestellt werden kann, steht dem Planer eine anwenderfreundliche Software mit 2D- und 3D- Ansichten inklusive Stücklisten und Preisen zur Verfügung.

seleform.ch