kreiert von Kellner Kennedy „Ken“ Vaati Ngonyo im Mara Expedition Camp

Der „Mara Mojito“ besteht aus erfrischenden Zutaten wie Ananas, Limette, Minze und einem Schuss Ginger Beer, was es zu einem natürlichen Detox-Drink macht. Alle frischen Zutaten sind gut ausbalanciert, die Minze darin macht es sehr erfrischend.

Die Gäste des Mara Expedition Camps lieben es nach einer aufregenden Pirschfahrt, während eines Sundowners und auch am Lagerfeuer. Das Zubereiten von Cocktails ist eine Kunst, die Ken liebt. Die Minze wird aus dem Küchengarten vor Ort gepflückt, der voller frischer Kräuter, und mehr ist. Hier finden Sie das Cocktail-Rezept zum selbst zu bereiten für Ihren Sundowner zuhause:

Zutaten

• 60 ml Rum (oder ersetzen Sie den Rum durch Seedlip für eine alkoholfreie Variante)

• 25 ml frischer Ananassaft + 1 Ananasschnitz zur Dekoration abschneiden

• 1 Limette in Stücke geschnitten

• 6 Minzblätter 

• 1 Ginger Beer

• 1 Minz-Zweig

Vorgehensweise

1. Limettenstücke in ein Glas geben

2. Zerdrücken Sie gerade genug, um den Limettensaft freizusetzen, aber nicht so viel, dass das Mark zerdrückt wird

3. Fügen Sie die frischen Minzblätter hinzu und rühren Sie um

4. Fügen Sie Rum hinzu und füllen Sie das Glas mit Eis

5. Frischen Ananassaft hinzugeben und umrühren

6. Mit Ginger Beer auffüllen

7. Mit einem Minz-Zweig und einer Ananasscheibe garnieren

Über das Mara Expedition Camp

Das Mara Expedition Camp liegt in einem Wäldchen typisch ostafrikanischer Akazien mit Blick auf ein Tal im Masai Mara-Reservat. Es befindet sich auf privatem Land, also sehr exklusiv, aber mit Zugang zu einigen der besten Wildtiere der Region.

Das Camp ist für diejenigen, die nach der romantischen Safari-Ära Ostafrikas suchen. Hier erleben die Gäste das Beste aus beiden Welten: die intensive Aktivität des Ökosystems Masai Mara und die privatere 28.000 Hektar große Mara North Conservancy. Dieses Safaricamp der Great Plains Explorer-Collection ist ein stilvolles Erlebnis, mit bestem Service-Level, spezialisierten Führungen und hervorragendem Design.

Das Mara Expedition Camp verfügt über sechs helle und luftige, geräumige Segeltuchzelte, alle mit eigenem Bad. Sein bescheidener Hauptbereich wird von Laternen und Kerzen beleuchtet. Das Ambiente dieses Camps und das „Zurück zum klassischen“ Safari-Design werden Safari-Enthusiasten geliebt.

Das Camp ist lokal berühmt für seine Leopardenbewohner, die in der Nähe herumwandern. Es ist so positioniert, dass es zwei Tiermigrationen mitbekommt – die berühmte jährliche Serengeti-Migration und die Migration der grünen Jahreszeit von Loita Plains, weitere 50.000 Gnus und über 100.000 Zebras, die um Weiderechte wetteifern. Ganze Tage, mit Picknick-Frühstück (und oft auch Mittagessen), durchqueren die Gäste einige der wildreichsten Länder Afrikas, die für ihre außergewöhnliche Raubtierdichte und häufigen Jagden bekannt sind.

www.greatplainsconservation.com

(C) Great Plains / Andrew Howard