Mit dem Markenflaggschiff CT6 hat Cadillac eine neue Formel für die Limousinen-Prestigeklasse entwickelt. Die Zutaten: modernste Technologien und eine einzigartige Kombination aus Dynamik, Effizienz und Agilität. Das Preisspektrum des CT6 auf dem Markt Deutschland beginnt bei 73.500 € für die Luxury-Version, die Ausführung Platinum kostet ab 95.900 €, die entsprechenden Preise in der Schweiz belaufen sich auf CHF 89‘500 bzw. CHF 119‘900.

Der CT6 ist eines von acht vollständig neu entwickelten Modellen, die Cadillac mit einer Investition in Höhe von zwölf Milliarden US-Dollar zur Erschließung neuer Marktsegmente bis zum Ende der Dekade auf den Markt bringen wird. „Der CT6 stellt einen neuen Ansatz dar, wie ihn nur Cadillac bieten kann“, sagt Johan de Nysschen, Präsident der US-amerikanischen Premiummarke. „Er soll die Passion für das Fahren großer Premium-Automobile neu entfachen. Kurz gesagt: Der CT6 interpretiert Luxus auf ganz neue Art.“ Das heißt unter anderem: Der Fahrer ist intensiv ins Fahrzeug integriert – auch dank des Einsatzes von Technologien, die die Wahrnehmung der Umgebung schärfen, mit aktiven Fahrwerkssystemen für präzises Handling und optimale Fahrzeugkontrolle und einem neuen Twinturbo-Motor, der jederzeit souveränes Leistungspotenzial bereitstellt. Auch die Passagiere können den markentypischen Komfort, Luxus und eine Konnektivität auf höchstem Niveau genießen. Mit elf unterschiedlichen Materialien und einem hohen Aluminiumanteil zählt die Karosseriestruktur des CT6 zu den derzeit fortschrittlichsten Architekturen im Automobilbau. Langlebigkeit, Performance und Effizienz erreichen ein Niveau, das im Segment leistungsstarker Fullsize-Premiumlimousinen praktisch konkurrenzlos ist. Der CT6 ist damit weltweit einer der leichtesten und agilsten Vertreter seiner Klasse. Seine Außenabmessungen und das Platzangebot entsprechen etwa dem der BMW 7er-Serie mit kurzem Radstand, in der Agilität und den Fahrleistungen liegt er auf dem Niveau des kompakteren Cadillac CTS.

Antrieb und Performance der luxuriösen Limousine CT6 von Cadillac

Der Materialmix der sogenannten Omega-Architektur des CT6 beinhaltet unter anderem eine komplett aus Aluminium gefertigte Karosserie-Außenhaut. Das macht ihn um etwa 100 kg leichter als ein vergleichbares Fahrzeug, in dem überwiegend hochfeste Stahlbleche verbaut wurden. Der ebenfalls vollständig neu entwickelte Cadillac 3,0-Liter-Twinturbo-Motor gehört mit einer Leistung von 307 kW (417 PS) – entsprechend einer Literleistung von 139 PS (102 kW) – sowie einem maximalen Drehmoment von 555 Nm zu den stärksten V6-Triebwerken dieses Segments. Einen wesentlichen Effizienzbeitrag leisten dabei die industrieweit erstmalige Verwendung einer Zylinderabschaltung bei einem V6-Turbomotor sowie ein achtstufiges Automatikgetriebe. Souveräne Handlingeigenschaften und größtmögliche Fahrstabilität unter allen Bedingungen gewährleistet ein adaptives Allradsystem, das die Antriebskraft variabel und situationsgerecht zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt. Einen weiteren Beitrag zur Agilität und Fahrpräzision leistet die aktive Hinterachslenkung. Bei niedrigen Geschwindigkeiten schlagen dabei die Hinterräder entgegengesetzt zu den Vorderrädern ein, um durch einen verkleinerten Wendekreis die Handlichkeit zu verbessern und Park- und Rangiermanöver sowie langsames Kolonnenfahren zu erleichtern. Bei hohen Geschwindigkeiten lenken die Hinterräder parallel zu den vorderen ein und stabilisieren so schnelle Spurwechsel und Ausweichmanöver. Auch unter widrigen Fahrbahn- und Wetterbedingungen, beispielsweise auf Schnee oder Eis, optimiert die aktive Hinterachslenkung das Fahrverhalten des CT6. Eine automatisierte Haltefunktion (optional)– verhindert darüber hinaus ungewolltes Vor- oder Zurückrollen, wenn der Fahrer den Fuß von der Bremse nimmt; eine praktische Funktion, die Ermüdungserscheinungen bei längerem Stop-and-Go-Verkehr entgegenwirkt und die Fahrzeugkontrolle beim Anfahren an Steigungen verbessert.

Konnektivität und Fahrerassistenz in der Luxus-Limousine CT6 von Cadillac

Einen deutlichen Sicherheitsgewinn bietet ein kamerabasierter 360-Grad-Überblick rund um das Fahrzeug, der Objekte im Totwinkel-Sichtbereich des Fahrers auf dem CUE-(Cadillac User Experience)-Display anzeigt. Ebenfalls an Bord ist eine Fußgängererkennung, die mit Alarm- sowie automatisierten Bremsfunktionen das Risiko von Kollisionen mit Fußgängern nochmals minimiert. Ein optimiertes Night Vision-System schließlich identifiziert bei Dunkelheit Personen und größere Tiere über deren Wärmeabstrahlung und macht sie via Display im Kombiinstrument sichtbar. Als Industrieneuheit auf dem Automobilsektor kommt im CT6 erstmals eine Rückspiegelkamera mit Full-Display-Technologie zum Einsatz. Die Kombination eines konventionellen Innenspiegels mit modernster Kameratechnologie projiziert ein um 300 Prozent vergrößertes Sichtfeld als HD-Videostream in den Rückspiegel – der Fahrer sieht genau, was sich (auch im weiteren Umfeld) hinter dem Fahrzeug tut. Exzellenten Bedienkomfort bietet zudem ein großformatiges CUE-Interface-Display mit 10,2-Zoll-Bildschirmdiagonale, 1.280 x 720-HD-Auflösung, Konsolen-Touchpad und kapazitiver Touch-Technologie. Es reagiert nicht nur verzögerungsfrei auf Scrollbewegungen, sondern erkennt auch handschriftliche Eingaben bei der Suche nach Adressen oder Sehenswürdigkeiten. Das Touchpad ermöglicht das Steuern der CUE-Features „aus dem Handgelenk“ mit abgelegtem Arm auf der Mittelkonsole, ohne dass dazu der Touchscreen berührt werden muss. Zur Verfügung stehen den Insassen des CT6 darüber hinaus Annehmlichkeiten wie eine drahtlose Handy-Aufladefunktion, der Online-Serviceassistent OnStar mit 4G-Mobilfunkstandard und je nach Markt ein WLAN-Hotspot.

Komfort und Fahrkultur im neuen CT6 von Cadillac sind durch und durch amerikanisch geprägt

Nach außen hin präsentiert sich der CT6 markentypisch in expressivem amerikanischem Premiumdesign. Die dynamische Linienführung, die Eleganz und Präzision der Flächengestaltung lassen das Cadillac-Flaggschiff damit schon optisch exakt das ausdrücken, was es tatsächlich ist: leichtfüßig, agil und konsequent fahrerorientiert. Das serienmäßige Leuchtdioden-Indirect-Fire-Tagfahrlicht ist nicht nur technisch effizient, es unterstreicht mit seiner unverwechselbaren Lichtsignatur auch den betont eigenständigen Charakter des CT6. Mit einer einzigartigen Kombination aus Leder, Hölzern und Karbon vermittelt das stilvolle Ambiente des Innenraums den Eindruck moderner Handwerkskunst, wobei die kraftvollen, in fließenden Linien gestalteten Proportionen des Armaturenbereichs für starke Präsenz sorgen. Höchsten Komfort garantieren die mit Premium-Opusleder bezogenen Komfortsitze. Ein Ausstattungspaket enthält dazu passende Zusatzfeatures wie eine Lendenwirbelunterstützung, neigungs-verstellbare Sitzflächen, verstellbare Rücksitze, Massage-, Heiz- und Kühlfunktionen sowie einer Armlehne mit integrierter Mediensteuerung einschließlich HDMI- und USB-Ports. Ein Quadzone, Klimasystem mit luftreinigender Ionisierung sowie sekundärer Heizungs-, Lüftungs- und Klimaregelung ermöglicht es den Passagieren, Temperatur und Lüftung für jeden Sitzplatz individuell einzustellen. Zur Ausstattung des CT6 gehören außerdem ein umfangreiches Rücksitz-Infotainmentsystem mit (in den Rückenlehnen der Vordersitze) versenkbaren 10-Zoll-Displays und die Konnektivität mit externen elektronischen Geräten.
Mit insgesamt 34 strategisch positionierten Lautsprechern sorgt das erstmals in einem Cadillac-Modell verwendete Panaray®-Audiosystem von Bose® für außergewöhnliche Klangdynamik, Bandbreite und Soundwiedergabe, wobei – ebenfalls erstmalig in einem Automobil – Design- und Technologiebausteine der Bose-Home-Entertainment- und Professional-Audio-Systeme zum Einsatz kommen. Gleichermaßen stilvoll und praktisch ist die „Concierge“-Welcome-Beleuchtung, die den CT6 bei Annäherung mit dem passiven Türöffner in den Bereichen Scheinwerfer, Außenspiegel und Türgriffe illuminiert. Zum freihändigen Öffnen des Laderaums genügt dank Gestensteuerung eine Fußbewegung unter dem Heckstoßfänger des CT6. Keine Wünsche offen lässt auch der Raumkomfort im Fond. Bis zu 1.027 mm Beinfreiheit und praktische Details wie eine Mittelkonsole mit 2,2-Liter-Staubox sorgen für maximale Bequemlichkeit.

Architektur und Entwicklung der Luxuslimousine Cadillac CT6

Die Karosseriestruktur des Cadillac CT6 ist leichter und steifer als die anderer Fahrzeuge mit vergleichbaren Dimensionen und bildet damit die Grundlage für eine richtungsweisende Fahrdynamik sowie höchste Stabilität und Geräuschdämmung. Der Materialmix der neuen Architektur beinhaltet eine komplett aus Aluminium gefertigte Außenhaut. Rund 50 Millionen Stunden wurden im Rahmen der Entwicklung allein für Computeranalysen aufgewendet, davon etwa 200.000 Simulationen an und mit der Karosseriestruktur. Neben einer Architektur von höchster Güte zählt zu den beeindruckenden Ergebnissen auch die Erteilung von insgesamt 21 Patenten. So reduzieren beispielsweise dreizehn Komponenten aus Aluminium-Druckguss die Komplexität im unteren Bereich der Karosseriestruktur und leisten gleichzeitig einen Beitrag zu Gewichtsersparnis und Steifigkeit des Gesamtverbundes. Der CT6 ist damit um etwa 100 kg leichter als ein vergleichbares Fahrzeug, bei dem hauptsächlich hochfeste Stahlbleche verbaut werden. Beim Bau der Karosseriestruktur kommen fortschrittlichste Methoden wie Laserschweißen, Fließbohren und Stanznietverfahren zum Einsatz. Dazu gehört auch eine GM-eigene Aluminium-Punktschweißtechnologie, die nicht nur effizienter ist als vergleichbare Verfahren, sondern auch weiteres Gewicht einspart.

Chassis und Fahrdynamik des CT6 Modells von Cadillac sorgen für Agilität und Fahrstabilität

Bei der Vorderachse des CT6 handelt es sich um eine Mehrlenkerkonstruktion in Aluminium-Leichtbauweise mit Stabilisator und Twintube-Gewindefahrwerk, als Hinterachse kommt ein Fünflenkersystem mit isoliertem Hilfsrahmen, hydraulischen Lagern und ebenfalls Twintube-Dämpfern zum Einsatz. Die verwindungssteife Leichtbau-Architektur des CT6 bildet die Grundlage für herausragende Agilität. Perfektioniert wird diese durch das Zusammenwirken eines hochmodernen Allradantriebs mit einer aktiven Hinterachslenkung und einer magnetorheologischen Stoßdämpferregelung. Über drei Fahrprogramme – zur Wahl stehen Tour, Sport und Snow/Ice – kann der Fahrer das CT6-Fahrwerk unterschiedlichsten Wetter- und Straßenverhältnissen optimal anpassen. Die aktive Hinterachslenkung trägt nicht nur maßgeblich zur Agilität und Fahrstabilität des CT6 bei, sie macht ihn mit einem Wendekreisdurchmesser von 11,3 m auch sehr handlich.

Design und Charakter des Cadillac CT6

Mit mutigen Proportionen, einer langen Fronthaube und scharf geschnittenen Linien hebt sich der CT6 von anderen Fahrzeugen seiner Klasse deutlich ab. Gleichzeitig trägt er durch sein innovatives Konzept zur Weiterentwicklung des Markenportfolios bei und bringt schon statisch die Dynamik zum Ausdruck, zu der ihn seine Leichtbau-architektur dynamisch befähigt. Das markentypische Cadillac-Gesicht wurde mit dem CT6 durch das neue Design des Frontgrills und der Lichtsignatur weiterentwickelt. So verfügt die vertikale Scheinwerferstruktur nun über neuartige LED-Blades, die die Wagenfront in markanter Indirect-Fire-Optik einfassen. Für den Innenraum hatten sich die Designer das Ziel gesetzt, eine unverwechselbare, elegante Formensprache mit einem großzügigen Platzangebot zu verbinden. Eine Strategie, die sich in einem markentypischen Cut-and-Sew-Interieur mit hochwertigen Oberflächen, authentischen Materialien sowie schönen Details in herausragender Ausführung eindrucksvoll widerspiegelt – kombiniert mit Spitzentechnologien, die ein Höchstmaß an Komfort, Konnektivität und Sicherheit bieten.

Gefertigt wird der Cadillac CT6 auf den Anlagen in Detroit-Hamtramck.

Über die amerikanische Automarke Cadillac

Cadillac ist seit 1902 ein führender Premium-Automobilhersteller. In den letzten Jahren hat Cadillac eine historische Renaissance erlebt, angeführt durch raffinierte Technik und fortschrittliche Technologien. Die europäische Modellpalette umfasst die ATS-Limousine und das Coupé, die CTS-Limousine der oberen Mittelklasse, die ATS-V und CTS-V High Performance-Versionen, den neuen XT5 Premium-Crossover und die Full-Size Premium-Limousine CT6 sowie den Full-Size Premium-SUV Escalade.

Weitere Informationen zu Cadillac finden Sie auf: http://www.cadillaceurope.com