Site icon Proudmag.com

Bugatti und Palmer Johnson bauen eine Luxus-Yacht

luxus-yacht motor-yacht carbon-yacht yacht

Der Hersteller des schnellsten Serien-Supersportwagens der Welt, Bugatti, und der Hersteller der größten Carbon-Motor-Yacht der Welt, Palmer Johnson, starten ein gemeinsames Projekt. (Bilder Bugatti)

Der Hersteller des schnellsten Serien-Supersportwagens der Welt, Bugatti, und der Hersteller der größten Carbon-Motor-Yacht der Welt, Palmer Johnson, starten ein gemeinsames Projekt. Der renommierte Yacht-Experte baut als Lizenznehmer Bugattis eine neue Reihe elegant-sportlicher offener Luxus-Carbon-Yachten, die sich durch charakteristische Designelemente und High-Tech-Materialen Bugattis auszeichnet.

 

Palmer Johnsons neue Supersportlerin zu Wasser trägt den Namen Niniette. Die Luxus-Yacht ist in drei Größen verfügbar und ab sofort bestellbar. Der Basispreis für das kleinste Modell liegt bei 2 Millionen Euro.

Firmengründer Ettore Bugatti entwickelte bereits in den 1930er Jahren Rennboote und eine Yacht. Die sehr persönliche Bindung des Visionärs zu seinen Schiffsbau-Projekten wird an deren Namen deutlich: Niniette, der Kosename seiner Tochter Lidia. Nun, über 80 Jahre später, wird diese Tradition zu neuem Leben erweckt und das Credo der Marke „Art, Forme, Technique“ erneut auf ein Boot übertragen.

Der Basispreis für die Luxus-Yacht aus Carbon beträgt über drei Millionen Euro

Das Bugatti-Designteam ist auch hier, wie bei den Sportwagen, dem Motto „Form follows Performance“ treu geblieben. Die Luxus-Yacht mit Voll-Carbon-Rumpf greift Stilelemente der Klassik-Ikonen Bugattis und die revolutionäre Hüllenform der SuperSport-Yachten Palmer Johnsons auf. So wird das Design von der charakteristischen abfallenden Schulterlinie des Bugatti Typ 57 C Atalante und den perfekt ausgewogenen Proportionen des Typ 41 Royale geprägt. Fließende, puristische Flächen und Linien schaffen eine perfekte Balance zwischen Eleganz und Sportlichkeit.

luxusyacht luxus-yacht yacht palmer johnson

Die Luxus-Yacht ist in drei Größen verfügbar und ab sofort bestellbar. Der Basispreis für das kleinste Modell liegt bei 2 Millionen Euro.

Die feste Verankerung der Palmer Johnson Niniette in Bugattis Design-DNA äußert sich darüber hinaus in der akzentuierten Mittellinie und der typischen Zweifarbigkeit. Diese zeigt sich in der Seitenansicht durch einen kontrastierenden Materialmix aus ultrastabilem und ultraleichten Titan sowie dunkelblauem Sicht-Carbon. An Deck schafft die Kombination aus den Holzsorten Bubinga, Ahorn oder Mooreiche einen warmen Gegenpol zu den technischen BUGATTI Leichtbauwerkstoffen. Die Hüllenform der Niniette lehnt an die bahnbrechende SuperSport-Reihe Palmer Johnsons an – ein Mono Rumpf mit zwei Außenschwimmern, die für mehr Stabilität sowohl bei hohen Geschwindigkeiten als auch vor Anker sorgen. Nach Angaben des Luxus-Yacht-Bauers beträgt die Spitzengeschwindigkeit der Carbon-Yacht 38 Knoten (ca. 70 km/h).

Herzstück der neuen Modellreihe ist die knapp 20 Meter lange und 6,2 Meter breite Version, die PJ63 Niniette. Sie verfügt über einen 63m2 großen Wohnbereich an Deck, ein 43m2 großes Wohnzimmer unter Deck, luxuriöse Unterkünfte für bis zu vier Gäste sowie eine Crewkabine. Auf Wunsch gestaltet Bugatti das Interieur auch ganz individuell auf die Vorstellungen der Kunden zugeschnitten.

Der Basispreis der PJ63 Niniette liegt bei 3,25 Millionen Euro.

luxus-yacht motor-yacht carbon-yacht yacht
Exit mobile version