Nonplusultra in der Dusche: Die neuen AXOR Kopfbrausen zeichnen sich durch die neue Strahltechnologie „PowderRain“ aus. Das Besondere: Viele leichte, mikrofeine Strahlen erzeugen eine komplette Benetzung der Haut, denn sie spritzen nicht ab. Der Körper wird von Wasser umhüllt – stärker als bei herkömmlichen Duschbrausen.

Das Geheimnis liegt in der Detailarbeit; ein hauseigenes Expertenteam aus Ingenieuren und Technikern widmete sich drei Jahre lang jedem Millimeter einer Düse, einer Strahlscheibe, einer Brause. Das Ergebnis lässt sich zeigen, aber vor allem auch spüren. PowderRain ist das Nonplusultra in der Dusche. Ein seidiger Regen. Ein schützender Mantel aus Wasser. Leise, weich und trotzdem kraftvoll. Wie ein Kokon.

PowderRain: sanft umhüllt mit jedem Tropfen

„Die Möglichkeiten unser Wasser zu gestalten sind schier grenzenlos. Dabei spielen die Anzahl, Anordnung, Grösse und Herstellung von feinsten Silikondüsen die Hauptrolle. Die Innovation steckt also in jeder einzelnen Düse, die präzise auf die Strahlscheibe verteilt werden muss“, beschreibt Jan Heisterhagen, Vice President Produktmanagement der Hansgrohe SE, die Herangehensweise der hauseigenen Strahlforschung. Über die Gestaltung des Wassers entstand letztendlich ein High-Performance Strahl, der den Körper des Duschenden mit Wasser umhüllt. Dies liegt daran, dass beim PowderRain statt weniger, voluminöser Tropfen viele, kleine Wasserperlen aus der Strahlscheibe der Brause austreten. „Sie sind so leicht, dass sie beim Auftreffen auf die Haut kaum einen Impuls haben und somit auch nicht abspritzen. Der Körper wird so viel stärker benetzt als beim Duschbad mit anderen Brausen“.

www.axor-design.com