Luzern/Steinhausen bei Cham, 3. Juli 2019 – Amici Caffè (weltweit: illycaffè in Triest) lanciert eine neue Tassenkollektion für Hotels, Restaurants und Cafés. Dabei stehen nicht die Tassen, sondern die Unterteller im Mittelpunkt: Sie sind geschmückt mit nachhaltigen Meilensteinen von Amici Caffè, die sich in roter Schrift filigran über die Teller ziehen. Mittels QR-Codes in der Tellermitte erfahren Gäste zudem mehr über das nachhaltige Engagement der Kaffeefamilie.

Die Kollektion für die Gastronomie besteht aus den klassischen Amici-Tassen, zu denen drei verschiedene Unterteller gehören. Auf jedem Unterteller prangt ein Meilenstein. «Die Idee entstand in Zusammenarbeit mit Gastronomieunternehmen, die unseren Kaffee vertreiben. Deren Gäste legen je länger je mehr Wert auf Produkte, die umweltbewusst hergestellt werden. Wir engagieren uns seit unseren Anfängen für einen nachhaltigen Kaffeeanbau. Die Tassen zeigen den Konsumenten auf, woher ihr Kaffee kommt», erklärt Francesco Illy, Gründer und Inhaber der Amici Caffè AG.

Die Meilensteine

Die Kollektion nimmt drei verschiedene Meilensteine von Amici Caffè in Sachen Nachhaltigkeit auf. Sie lassen sich auf den Espresso- und auf den Cappuccino-Untertellern wie folgt zitieren:

  • «Amici Caffè kürt die besten Kaffeebauern und motiviert sie so in Qualität zu investieren.»
  • «Nachhaltig: Amici Caffè kauft den Kaffee seit 1991 direkt bei den Kaffeebauern ein.»
  • «Know-how Transfer mit den Kaffeebauern: Unsere Agronomen unterstützen sie vor Ort, um die besten Kaffees anzubauen.»

Nebst den Meilensteinen ziert ein QR-Code die Tellermitte. Durch einen Scan des QR-Codes erfahren die Gäste mehr über das Nachhaltigkeitsprogramm von Amici Caffè.  

Seit 40 Jahren ist die Nachhaltigkeit von Kaffee für Amici Café eine Herzensangelegenheit.

Das Engagement

Für Francesco Illy, der das Unternehmen gemeinsam mit seiner Frau Annemarie vor 40 Jahren gründete, ist das nachhaltige Engagement eine Herzensangelegenheit: «Wir sind bestrebt, ein möglichst umweltbewusstes Produktportfolio anzubieten. Als einer der ersten Hersteller haben wir etwa bereits 1990 damit begonnen, unseren Kaffee direkt bei den Kaffeebauern zu beziehen. Unsere Agronomen unterstützen die Bauern mit ihrem Know-how vor Ort. Diese Zusammenarbeit zahlt sich für alle aus: Sie hat zu besseren Arbeitsbedingungen, mehr Lebensqualität und einer höheren Rendite für die Kaffeebauern geführt und gleichzeitig die Qualität des Kaffees verbessert.» Amici Caffè garantiert den Bauern für den Kaffee gewinnbringende, von Marktschwankungen unabhängige Preise und damit ein sicheres Einkommen.

Weiter pflanzt Francesco Illy in Zusammenarbeit mit der Entwicklungsinitiative SEKEM seit 2012 in der ägyptischen Wüste Bäume an. «Damit kompensieren wir das gesamte, im Lebenszyklus unserer Produkte abgegebene, Kohlendioxyd. Wer unsere Produkte kauft, beteiligt sich automatisch am Projekt.» Amici Caffè hat bisher rund 13’500 Bäume gepflanzt.

Das umweltbewusste Engagement von Amici Caffè wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem wurde das Unternehmen in diesem Jahr zum siebten Mal in Folge als «World’s Most Ethical Company» prämiert.

Weitere Informationen:

www.amici.ch / www.facebook.com/amici.caffe / press.amici.ch