Für Reisende, die ein großes afrikanisches Abenteuer suchen, ist eine Safari mit dem legendären Naturschutztourismusunternehmen Great Plains genau das Richtige. Auf einer Pirschfahrt die lokale Tierwelt zu beobachten ist für Safarigäste selbstverständlich. Aber das üppig grüne Okavango-Delta in voller Pracht von einem Hubschrauber aus zu überblicken, in tiefe Lavahöhlen abzutauchen oder sogar auf dem Mountainbike am Fuße des Kilimanjaro die kenianische Ebene zu erkunden ist außergewöhnlich. Great Plains bietet seinen Gästen zahlreiche abenteuerliche Aktivitäten, wenn sie in den solarbetriebenen Safari-Lodges des Fünf-Sterne-Portfolios in Kenia, Botswana oder Simbabwe übernachten.

Great Plains ermutigt seine Gäste auf Safari ihren inneren Entdecker freizulassen. Ein paar adrenalingeladene Signature-Erlebnisse, an die man sich erinnern sollte, sind:

Hubschraubertouren in Botswana
Great Plains bietet seinen Gästen die Möglichkeit, einen ganz persönlichen Hubschrauberrundflug zu buchen. Gäste aller Botswana Camps von Great Plains können eine himmelhohe Perspektive der Regionen Okavango Delta, Linyanti und Savuti erleben, die ihre Safari-Erlebnisse beflügelt. Hubschrauber sind eine einzigartige Möglichkeit, das Delta umfassend zu erkunden. Eine Landung unterwegs für ein feierliches Glas Champagner mitten im Nirgendwo, während nur die beobachtende Tierwelt das Knallen der Champagnerkorken hört. Great Plains-Gäste erhalten Headsets für die direkte Kommunikation mit den sachkundigen Buschpiloten, um ein nachhaltig informiertes Erlebnis zu garantieren. Ein Highlight für erhöhten Pulsschlag und besondere Fotomomente ist das Öffnen der Helikopter-Türen während des Fluges.

Höhlenforschung in kenianischer Hügellandschaft
Ein Muss für die Gäste der Ol Donyo Lodge ist die Erkundung der historischen Lavatunnel und Höhlen im Herzen der Chyulu Hills. Ein idealer Weg, um der kenianischen mittäglichen Hitze nach einer morgendlichen Pirschfahrt zu trotzen. Diese Aktivität eignet sich hervorragend für aktive Gäste, die sich wohl fühlen, über altes Lavagestein zu klettern, das vor über 360.000 Jahren aus dem Kilimanjaro gespuckt wurde, durch Felsspalten, die von oben sonnengeflutet werden – vorbei an der ein oder anderen Fledermaus oder anderen wilden Kreatur.

Kanu- und Mokoro-Fahrten durchs botswanische Delta
Gäste des Duba Explorers Camps können sich in einem Kanu oder einem Mokoro, einem traditionellen botswanischen Einbaumboot, durch die Kanäle des Okavango Deltas treiben lassen. Die Gäste können sich zurücklehnen und sich von ihrem erfahrenen Safari-Guide über die Arten informieren lassen, die sie sehen – wie Jacana-Vögel, die sacht über die Seerosenblätter laufen oder die exotischen Insekten und bunten Libellen, die auf Schilf ruhen. Gelegentlich lassen sich auch in der Ferne Flusspferde oder Krokodile schwimmen sehen. Eine aufregende Option ist es, eine abgelegene, einsame Insel anzusteuern und zu erkunden. Die Guides können ein Mittagessen oder einen wohlverdienten Sundowner am Lagerfeuer, um über einen unglaublichen Tag zu sinnieren.

Zu Fuß auf Safari in Simbabwe und Kenia
Das 128.000 Hektar große private Sapi Konzessionsgebiet, in dem sich das Sapi Explorers Camp und das neue Tembo Plains Camp (Eröffnung im August 2021) befinden, ist das perfekte Areal für Wandersafaris. Die Gäste werden durch die Akazien- und Affenbrotbäume im Albida-Wald geführt, wo sie die herrliche Landschaft und Tierwelt entlang des Sambesi genießen können.

Dereck Joubert, CEO von Great Plains, kommentierte die spektakuläre Tierwelt in der Gegend: „Was ich in dieser Gegend am meisten gesehen habe, ist die Vielfalt an Elefanten, natürlich Flusspferde in großer Zahl, Löwen, Leoparden und Wildhunde. Die Hunde werden in der BBC-Show ‚Dynasties‘ gezeigt, und dieses Rudel lebt in unserer Konzession um das Camp herum. Wir haben Schuppentiere vor Jahren im Sapi Reservat wiedereingeführt und führen derzeit Forschungen zur Wiederansiedlung von Nashörnern durch.»

Mountainbiken mit Blick auf den Kilimanjaro
Die Ol Donyo Lodge behält für ihre aktiven Gäste High-End-Mountainbikes für fortgeschrittene Fahrer bereit und auch für Gäste, die Fahrten entlang der kenianischen Ebene einfach genießen möchten. Die Gäste werden ermutigt, sich bei einer Fahrt entlang der Pfade und über Felsen mit dem schneebedeckten Gipfel des Kilimanjaro im Hintergrund auszutoben. Das Team der Ol Donyo Lodge kann ein fertig zubereitetes Mittagessen arrangieren, um Radfahrer im Schatten einer Akazie zu begrüßen. Und wenn die Gäste das Gefühl haben, genug mit dem Fahrrad unterwegs zu sein, steht das Team von Great Plains bereit, um die Gäste abzuholen und mit einem Fahrzeug zurück zum Camp zu bringen.
 
Great Plains bietet nicht nur atemberaubende Wildtiere und Landschaften, Fünf-Sterne-Essen und Gastfreundschaft in Afrikas besten Unterkünften, sondern freut sich darauf, eine abenteuerliche Safari für seine Gäste schaffen, die für immer zu einem Erinnerungsschatz wird.
Über Great Plains Conservation
Great Plains ist eine authentische, einzigartige und ikonische führende Tourismusschutzorganisation, die seit 2006 von Dereck und Beverly Joubert gegründet und positioniert wurde. Das Unternehmen besteht aus 15 renommierten Safari-Lodges, teils in eigenem Besitz und teils von Partnern anvertraut, in Botswana, Kenia und Simbabwe. Great Plains bietet außergewöhnliche Safari-Erlebnisse, die auf maßgeschneiderten, bedeutungsvollen und rücksichtsvollen Werten basieren.
www.greatplainsconservation.com

Fotonachweis: (C) Beverly Joubert, (C) Andrew Howard