Ulysse Nardin lanciert eine limiterte Uhr für Segelsport-Enthusiasten

Willkommen an Bord! Eine hochmoderne Technik, ein von der nautischen Welt inspiriertes Design und eine innovative Mechanik vereinen sich zu einem Hochpräzisionszeitmesser. Sein Intarsienzifferblatt, das an die Brücke eines Segelboots erinnert, wartet mit vollkommen neuartigen Anzeigeelementen auf: während ein Baum (Teil eines Segelbootes) mithilfe von extrem widerstandsfähigen Drähten die Minuten ausweist, lassen sich die Stunden über zwei konzentrische Scheiben ablesen. Diese patentierte, von einem zweiten Federhaus regulierte Vorrichtung wird durch ein majestätisches Tourbillon ergänzt, das die Exklusivität dieses Zeitmessers aus der Marine Chronometer Kollektion von Ulysse Nardin, in einer Auflage von 18 Exemplaren aus Weißgold, unterstreicht.

 

Wasser ist das Element von Ulysse Nardin. Davon zeugt auch die jüngste Kreation des Hauses. Das neue Modell Grand Deck Marine Tourbillon bietet eine retrograde Minutenanzeige über … einen Baum! Diese ausgefeilte und komplexe Technik ist auch visuell beeindruckend. Angetrieben wird das patentierte System mit fliegendem 60-Sekunden-Tourbillon von einem Draht aus extrem widerstandsfähiger Hightech-Faser, der dünner ist als ein Haar. Der innovative Charakter des äußerst bemerkenswerten Zeitmessers wird zudem durch sein originelles Erscheinungsbild abgerundet. Dieses verweist auf die Wassersportwelt und somit unverkennbar auf die Marine Chronometer Kollektion, deren legendären Merkmale er übernimmt.

Dieses Uhrenmodell ist eine Hommage von Ulysse Nardin an alle Menschen, denen das Meer und das Segeln am Herzen liegen

Die Manufaktur nimmt seit langem eine Vorreiterrolle im Bereich der Marinechronometer ein und hat eine lange und erfolgreiche Geschichte in der Herstellung hochpräziser Bordinstrumente die seit dem 19. Jahrhundert geholfen haben die Ozeane zu erobern. Diese Kollektion demonstriert, wie ihre außergewöhnlichen Qualitäten heute neu interpretiert werden können. Das Modell Grand Deck Marine Tourbillon verkörpert perfekt das historische Savoir-faire und den unnachgiebigen Innovationsgeist des Hauses Ulysse Nardin und ist eine Hommage an alle Menschen, denen das Meer am Herzen liegt.

ulysse nardin grand deck marine tourbillon herrenuhr herrenuhren luxusuhr luxusuhren schweiz schweizer uhrenmanufaktur limitiert

Die vier auf dem Zifferblatt sichtbaren „Rollen“ erinnern an die „Winschen“ auf Segelbooten (auf der Brücke dienen letztere der Stärkung der Zugkräfte, die auf dem Seilwerk der Segelfläche wirken).

Das Uhrenmodell Grand Deck Marine Tourbillon von Ulysse Nardin ist eindeuting von einem Segelboot inspiriert

Das eindeutig von einem Segelboot inspirierte Modell Grand Deck Marine Tourbillon zeigt die Zeit auf eine noch nie da gewesene, originelle Art und Weise an. Anstelle von herkömmlichen Zeigern werden die Minuten über einen Baum – die horizontale Vorrichtung zum Ausrichten des Großsegels – auf einem skalierten Bogen abgelesen. Der Baum wird von einem Draht gesteuert, der an die Fallen auf Segelbooten (ein Stück Tauwerk zum Setzen der Segel) erinnert, und vollzieht nach Ablauf einer Stunde eine retrograde Bewegung. Diese äußerst faszinierende Rückstellung dauert 3 bis 4 Sekunden und beruht auf einem „Verzögerungsmechanismus“. Dieser ist durch den Gehäuseboden sichtbar und wurde speziell dafür entwickelt, die Geschwindigkeit zu regulieren und somit das Spiel bewundern zu können. Obgleich der den Baum ziehenden Nanodraht einen Durchmesser von nur 0,0357 mm hat, ist er in der Lage, 1,41 kg Zugkraft standzuhalten, ohne sich dabei auszudehnen. Er besteht aus Dyneema®-Faser auf Basis von Polyethylen (das für das Seilwerk auf Segelbooten verwendet wird) und ist widerstandsfähiger als Stahl. Die Übertragungsvorrichtung mit eingespannten und eingedrehten Drähten – zwei Stränge sind sichtbar, ein versteckter dritter Strang schließt das Spannschloss – stellt eine Premiere in der Uhrenindustrie dar. Das patentierte und exklusiv von Ulysse Nardin angebotene System setzt sich aus einem Antrieb, einer Spannspirale und zwei Stiften zusammen, die die Ausrichtung des Drahts sichern. Die vier auf dem Zifferblatt sichtbaren „Rollen“ erinnern an die „Winschen“ auf Segelbooten (auf der Brücke dienen letztere der Stärkung der Zugkräfte, die auf dem Seilwerk der Segelfläche wirken). Die augenblickliche springende Stunde wird ihrerseits in einem Doppelfenster durch zwei große konzentrische Scheiben angezeigt. Darüber hinaus er-möglicht ein Korrektor bei 2 Uhr ein schnelles Einstellen der Zeit.

Das Uhrwerk der Grand Deck Marine Tourbillon besteht aus 469 Bauteilen

Das aus 469 Bauteilen bestehende Manufakturkaliber UN – 630, ein Uhrwerk mit fliegendem 60-Sekunden-Tourbillon und Handaufzug, pulsiert mit einer Frequenz von 3 Hz. Trotz der Baum-Anzeige mit beachtlichem Energiebedarf bietet es optimale Präzision sowie eine großzügige Gangreserve von über 48 Stunden. Während sich ein erstes Federhaus dem Zeiträderwerk widmet, liefert ein zweites die Energie für die Komplikation, das heißt für die Anzeige von Stunden und Minuten. Letztere wird von einer speziellen Hemmung reguliert, die ihre Informationen von dem Zeiträderwerk bezieht. Diese Konzeption mit zwei Federhäusern – einem für das Uhrwerk und einem für die Anzeige – verhindert, dass die Komplikation den Gang der Uhr beeinträchtigt. Auf der Rückseite des Uhrwerks kann dank der Skelettierung der Federhäuser beobachtet werden, wie sich die Feder des Federhauses spannt und entspannt – praktisch und faszinierend zugleich. Sobald die Uhr aufgezogen ist, wickelt sich die Feder im Zentrum des Federhauses auf. Im Gegenzug rollt sich die Feder zum äußeren Rand des Federhauses ab, sobald ihre Gangreserve erschöpft ist.

ulysse nardin grand deck marine tourbillon herrenuhr herrenuhren luxusuhr luxusuhren schweiz schweizer uhrenmanufaktur luxus-uhren

Wasser ist Ulysse Nardins Element. Davon zeugt auch die jüngste Kreation des Hauses. Das neue Modell Grand Deck Marine Tourbillon bietet eine retrograde Minutenanzeige über … einen Baum!

Dieser exklusive Zeitmesser hat eine limitierte Auflage von 18 Exemplaren

Die ausgeklügelte Mechanik der Uhr ist in einem Gehäuse aus Weißgold mit einem Durchmesser von 44 mm und einer Wasserdichtigkeit von 100 Meter untergebracht. Das von einer geriffelten Lünette und einer verschraubten Krone mit blauem Kautschuküberzug eingerahmte Zifferblatt der Grand Deck Marine Tourbillon bietet eine Neuinterpretation der technischen und raffinierten Ästhetik eines Segelbootes. Während seine kunsthandwerklichen Veredelungen – insbesondere die Intarsien – an sonnenverwöhntes Teakholz erinnern, gleitet der Baum aus gebläutem Aluminium über einen Bogen mit Minuteneinteilung aus blauem Spinell, der 3 Uhr und 9 Uhr brückenartig miteinander verbindet. Der den Baum steuernde Draht zieht sich durch vier von gebläuten Torxschrauben fixierte Rollen, die auf das Tourbillon mit Ulysse Nardin Anker abgestimmt sind. Der mit kleinen Barrieren verzierte Höhenring und die auf dem oberen Zifferblattteil gespannten dekorativen Drähte runden die subtilen Anspielungen auf die nautische Welt elegant ab. Das Ulysse Nardin Logo, das zwischen zwei maritimen, den Buchstaben U und N entsprechenden Zeichen schwebt, greift das für die Marine Chronometer Kollektion typische Design auf, das bereits die von der Manufaktur einst hergestellten Bordchronometer auszeichnete.

Dieser exklusive Zeitmesser in einer limitierten Auflage von 18 Exemplaren ist mit einem Armband aus Alligatorleder mit einer Faltschließe aus Weißgold ausgestattet.

www.ulysse-nardin.com