Ein veganes Kleidergeschäft in Zürich, ein junges Stricklabel und eine international tätige Modedesignerin – drei Schweizer Jungunternehmer plaudern am Mittwoch, 23. November aus dem Nähkästchen. Zu Besuch an der Schweizerischen Textilfachschule in Zürich diskutieren sie über die Faszination einer eigenen Mode-Marke und den Weg zum Erfolg.

Design, Mode, ein eigenes Label. Viele, insbesondere junge Menschen, möchten ihr Hobby zum Beruf machen. Sie wollen ihre Leidenschaft nicht nur in der Freizeit ausleben, sondern dieser Passion ihr ganzes Leben widmen. Wie die Realität des harten und schnelllebigen Fashion-Geschäfts unterschätzt wird und weshalb Talent alleine nicht genügt, darum geht es am Mittwoch, 23. November um 18:15 Uhr. Die Direktorin der Schweizerischen Textilfachschule, Sonja Amport, steht im Gespräch mit drei Schweizer Jungunternehmern:

Sanaz Akaouf, Mitinhaberin des veganen Labels und Ladens «SANIKAI», Urs Landis, der das bodenständige Stricklabel «herrurs» ins Leben rief und Kazu Huggler, Modedesignerin und Inhaberin der international etablierten Marke «KAZU».

Als gestandene Unternehmer berichten sie von ihrem eigenen Weg zum Erfolg, wie sie dem harten Business trotzen, von Fehlern lernen und immer wieder von neuem aufstehen. Der «Creative Wednesday» beginnt um 17:30 Uhr mit einer optionalen Führung durch die Schweizerische Textilfachschule. Ab 18:15 Uhr findet der Textile & Fashion Talk statt. Im Anschluss lädt um 19:30 Uhr ein Apéro zu weiterem Austausch ein.

Eventhinweis
23.11.2016, 18:15 Uhr
CREATIVE ZÜRICH WEDNESDAY
«Faszination Fashion Label und der Weg zum Erfolg»
zu Gast bei der Schweizerischen Textilfachschule
Hallwylstrasse 71, 8004 Zürich

Freier Eintritt

http://creativezurich.ch/events/event/creative-zurich-wednesday-stf-textile-fashion-talk-2/