Nicole Litzkendorf, Starbucks district manager Zurich, überreichte gestern im Starbucks Zürich Bahnhofstrasse der Delegation der Stiftung Wunderlampe einen Scheck über CHF 4‘300.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 erfüllt die Stiftung Wunderlampe schwerkranken und behinderten Kindern in der ganzen Schweiz Herzenswünsche. Für diese Kinder ist das Leben oft eine endlose Schleife aus Krankenhausaufenthalten, Operationen und Einschränkungen. Die Stiftung Wunderlampe hilft dabei, diese Herausforderungen mit ein paar so dringend benötigten Momenten der Freude etwas zu erleichtern.

In der diesjährigen Weihnachtszeit haben sich die Starbucks Partner in der Schweiz entschieden, die Stiftung Wunderlampe als Red Cup Charity Partner zu unterstützen und auf einer bereits bestehenden Zusammenarbeit mit der Wohltätigkeitsorganisation aufzubauen.

Zusätzlich zu einer Spende an die Organisation wurden in den Stadt-Zürcher Starbucks Coffee Houses Spendenkassen aufgestellt und Flyer verteilt, um Spenden zu sammeln und Bewusstsein für die Arbeit der Stiftung Wunderlampe zu schaffen.

Karin Haug, Geschäftsführerin der Stiftung Wunderlampe nimmt den Scheck freudig entgegen: „Mit dieser Unterstützung trägt Starbucks dazu bei, schwerkranken oder behinderten Kindern oder Jugendlichen eine riesige Freude zu bereiten.“

Starbucks regional director Andrew Simmonds sagt dazu: “Bereits in der Vergangenheit durften wir die Stiftung Wunderlampe unterstützen. Unser Team hat sich dazu entschieden, dieser Wohltätigkeitsorganisation zu helfen, da wir unsere Wertschätzung gegenüber ihrer Arbeit zeigen und gleichzeitig etwas für diejenigen tun möchten, die dringend Unterstützung benötigen.“