Unter der griechischen Sonne können Gäste der Neptune Hotels die vielfältigen Wassersportangebote kennenlernen und so auf Kos die richtige Abkühlung finden

Packt die Badehose ein! Die Neptune Hotels auf Kos haben garantiert für jeden Gast das richtige Nass und vor allem auch die richtige Sprache: Die besten Tricks auf und im Wasser kennt der gebürtige Rostocker Sebastian Harresen, Wassersportmanager der Neptune Hotels. Er lebt bereits seit 2007 auf Kos, die griechische Insel ist zu seinem Zuhause geworden. Wassersportanfängern rät er, das auszuprobieren, worauf sie Lust haben: „In erster Linie geht es um den Spaß. Wir möchten jeden Gast schnellstmöglich auf das Wasser bekommen, denn jede Minute da draußen auf dem Meer ist eine Minute, die sich lohnt,“ so der 37-Jährige. „Ich selbst liebe das Windsurfen. Meterhoch durch die Luft zu fliegen und dann mit bis zu 100 Kilometern pro Stunde die Wellen abzureiten ist für mich Adrenalin pur. Für den Mehrgenerationenurlaub empfehle ich aber vor allem das Segeln, da es eine tolle Möglichkeit ist, gemeinsame Zeit auf dem Meer zu verbringen,“ erzählt Sebastian.
Neben diversen Pools wartet der hoteleigene Strand der Neptune Hotels, der mit der Blauen Flagge für Umweltschutz, Wasserqualität und die Aufsicht durch Rettungsschwimmer ausgezeichnet ist, auf Groß und Klein. Für Wassersportler und diejenigen, die es werden wollen, sorgt das Sail & Surf Center für sportliche Stunden auf dem Meer. Das mehrsprachige Team verleiht nicht nur Kajaks, sondern gibt auch Windsurf- und Katamaran-Segelstunden sowie ganz neu auch einen Stand up Paddling Grundkurs. Außerdem können Kinder in der privat geführten Ferienanlage in den deutschsprachigen Schwimmkursen ihre ersten Züge lernen und im Miniwasserland zu echten Wasserratten werden. Für Abwechslung sorgen hier neben insgesamt drei Kinderpools vier weitere Outdoor Pools, darunter ein 50 Meter langer olympischer Pool, sowie ein Indoor Pool im Spa-Bereich, Jacuzzi und zwei Kneipp Wassertretbecken.

Für alle, die richtig in die Materie eintauchen möchten, bieten die Neptune Hotels neben den vor Ort buchbaren Windsurf- und Katamaran-Grundkursen für Gäste auch einen jeweils achttägigen Katamaran- und Windsurfaufenthalt, bei dem weit mehr als nur die Grundkenntnisse erlernt werden können. Das Katamaranangebot für zwei beinhaltet sieben Übernachtungen, Frühstück und Abendessen, insgesamt 12 Stunden Unterricht pro Person, den Erwerb der Basislizenz sowie drei Stunden Katamarannutzung zur freien Verfügung und kostet ab 1.820 Euro im Doppelzimmer. Das Windsurfangebot beinhaltet dieselbe Anzahl an Übernachtungen sowie ebenso Halbpension und 12 Stunden Unterricht pro Person, den Erwerb der Basislizenz sowie unbegrenzte Nutzung der Ausrüstung und ist ab 1.580 Euro im Doppelzimmer buchbar. Weitere Informationen unter www.neptune.gr

Sebastian Harresen, Wassersportmanager der Neptune Hotels auf Kos. © Neptune Hotels Resort, Convention Centre & Spa

Segelschule der Neptune Hotels auf Kos

Segelschule der Neptune Hotels auf Kos © Neptune Hotels Resort, Convention Centre & Spa