Fritz Hansen stellt den Oksen™ von Arne Jacobsen vor: ein luxuriöser Lounge-Sessel, der schon vom Konzept her jeder Lounge im privaten Heim wie auch im Firmenbüro das gewisse Etwas verleiht. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen von Arne Jacobsen wurde der Oksen nicht für ein spezielles Architekturprojekt entwickelt, sondern war das Ergebnis jahrelanger Designexperimente.

Der Sessel wurde von Kennern sowohl wegen seiner ursprünglich recht kurzen Produktionsperiode als auch seines umstrittenen, und doch starken Ausdrucks als recht rarbetrachtet: der voluminöse Oksen repräsentiert Moderne und Persönlichkeit und, wie schon sein Vorgänger, der Egg™, beherrscht er einen Raum wie kein anderer. Arne Jacobsen brauchte nicht weniger als fünf Jahre für die Entwicklung des Oksen™. Im Gegensatz zu vielen seiner früheren Stücke, die sich durch runde, organische Formen auszeichnen, weist dieser Sessel wesentlich schärfere Umrisse auf. Immer darauf bedacht, die Öffentlichkeit zu überraschen, kehrte Jacobsen immer wieder zum Projekt Oksen zurück. Er begann es im Jahre 1962, bevor es 1966 seine endgültige Form annahm. Das Ergebnis war nicht nur der größte, sondern auch einer der markantesten Sessel, die Arne Jacobsen je gestaltet hat. Eindeutig inspiriert vom amerikanischen Lehnstuhl, spiegelt der Oksen gleichzeitig germanische und japanische Einflüsse wider.

Auch kann das Design als Gegenreaktion auf die Sichtweise von Jacobsen als Designer betrachtet werden, der früher immer mit sanften plastischen Formen gearbeitet hatte. Obwohl auf seine eigene Art plastisch, zeichnet sich der Oksen durch seine völlig andersartige, winklige Form aus. Sein Design spricht von einem Stil, der ihn zwischen den weichen, organischen Linien von Jacobsens Stücken für das Hotel Royal Projekt, darunter die Sessel Egg™, Swan™ und Drop™, und dem eher geometrischen Bürostuhl Oxford™ platziert, den er für die Professoren am St. Catherine’s College in Oxford entwickelt hatte.

Möbeldesigner Fritz Hansen hat den Sessel Oksen entwickelt

Für ein unvergessliches Oksen™ Erlebnis hat Fritz Hansens Design & Development Team den Sessel verbessert, damit er die heutigen ergonomischen Ansprüche in Bezug auf Sitzkomfort erfüllt, ohne jedoch das Originaldesign zu verändern. Die Modernisierung des Sessels für das Jahr 2017 bedeutete eine um 5-7 Zentimeter höhere Rückenlehne und eine Verschmälerung der vorderen Armlehne um 2-3 Zentimeter. Eine der Besonderheiten der Geschichte des Oksen besteht darin, dass Arne Jacobsen keine Zeichnungen des Sessels hinterlassen hat. Das Design für 2017 wurde in Anlehnung an ein Museumsstück des Oksen entwickelt, das nicht berührt werden durfte, wodurch sich das Neudesign als wahre Herausforderung entpuppte -und eine Reise in die kreative Denkweise von Arne Jacobsen. Während der Sessel, von der Seite und von hinten betrachtet, graphisch und fast von facettenhafter Form erscheint, erweist sich der eigentliche Sitzbereich doch als weich und wird im Laufe der Zeit zunehmend weicher, während der Sessel langsam und wunderschön in Würde altert. Der Fuß des Sessels ist das ursprüngliche, für Arne Jacobsen unverkennbare 5-strahlige Fußkreuz. Zusammen mit dem passenden Fußhocker erzielen Sie ein hundertprozentiges, kühnes, überlegenes Oksen Feeling.

https://fritzhansen.com

fritz-hansen sessel lounge lounge-sessel modelle

Fritz Hansen stellt den Oksen™ von Arne Jacobsen vor: ein luxuriöser Lounge-Sessel.