Mercedes-Benz hat seinen Bestseller im SUV-Segment gründlich überarbeitet. Zu den Highlights des neuen GLE gehören neben der deutlich attraktiveren Front- und Heckpartie umfangreiche Maßnahmen, die hinsichtlich Emissionen und Antrieb neue Bestwerte ermöglichen. Über die angebotenen Motorisierungen reduzieren sich im Vergleich zur Vorgängerbaureihe der Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen um durchschnittlich 17 Prozent.

 

So bietet Mercedes-Benz erstmals in seiner SUV-Historie mit dem GLE 500 e 4MATIC ein Plug-In Hybridmodell an, das höchste Energieeffizienz mit herausragender Performance verbindet. Dieses Multitalent wird die geringen Verbrauchswerte des Effizienzchampions GLE 250 d mit Vierzylinder-Dieselmotor nochmals unterbieten, dabei aber die Leistungsfähigkeit eines V8-Modells erreichen. Weiterhin gehören beste Fahreigenschaften On- wie Offroad, das hervorragende Platzangebot und die hohe aktive und passive Sicherheit zu den Vorteilen des neuen GLE.

Der Premium-SUV von Mercedes-Benz ist stark und umweltschonend

Der neue GLE 500 e 4MATIC mit Plug-In Hybridantrieb verbindet die Power und den Komfort eines V8-Motors mit dem Verbrauch eines Drei-Liter-Autos und der Vielseitigkeit eines Premium-SUV. Zu den Antriebskomponenten gehören ein direkteinspritzender BlueDIRECT-V6-Benzinmotor mit 245 kW (333 PS) und ein Hybridmodul mit einer elektrischen Leistung von 85 kW (116 PS). Das maximale Systemdrehmoment liegt bei wuchtigen 650 Newtonmetern. Neben beeindruckenden Beschleunigungen dank Boost-Funktion bietet der innovative Systemantrieb rein elektrisches Fahren bis zu 130 km/h, optimierte Rekuperation dank der intelligenten Betriebsstrategie und Komfortfunktionen wie die Vorklimatisierung des Innenraums sowohl im Sommer als auch im Winter.

Der leistungsstarke GLE 500 4MATIC mit direkteinspritzendem V8-Biturbo-Motor bietet 320 kW (435 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 700 Newtonmeter und verbindet ansprechende Fahrleistungen mit dem hohen Antriebskomfort dieser Aggregate. Im GLE 400 4MATIC kommt der ebenfalls direkteinspritzende V6-Biturbo-Motor mit strahlgeführter Verbrennung, neuen Piezo-Injektoren und der Mehrfachzündung „Multi-Spark Ignition“ (MSI) zum Einsatz. Das Aggregat leistet 245 kW (333 PS) und 480 Nm ab 1400/min und begnügt sich im NEFZ-Mix mit 8,8 l/100 km (209 g CO2/km).