Als Hommage an den legendären, 1924 eingeführten Montblanc Meisterstück Füllfederhalter lanciert Montblanc die Montblanc Heritage Spirit Perpetual Calender Sapphire in einer innovativen Version. Bis ins kleinste Detail vereint sie alle Codes der Feinuhrmacherei wie traditionelles Handwerk, zeitloses Design und eine einwandfreie Funktion. Die Uhr aus 18 K Rotgold offenbart die mechanische Pracht ihres Uhrwerks mit der grossen Komplikation des ewigen Kalenders durch ein transparentes rauchiges Saphirglas. So vereint sie traditionelle Ästhetik mit technischer Meisterleistung.

 

Die formschöne Uhr aus 18 K Rotgold mit einem Durchmesser von 39 mm und einer Höhe von nur 10,24 mm zeichnet sich durch besonders harmonische Proportionen aus. Das Gehäuse mit klaren, raffinierten Linien und leicht geschwungenen Hörnern schmiegt sich perfekt dem Handgelenk an und eignet sich somit ideal für Herren, die elegante, eng anliegende Kleidung tragen. Die Schönheit des Designs wird hervorgehoben durch die polierte Lünette sowie das satinierte Zentrum des Gehäusebodens. Dank des transparenten Zifferblatts aus rauchig gefärbtem Saphirglas ist dieses stilvolle Modell ein wahrer Blickfang am Handgelenk. Die Anzeigen des ewigen Kalenders sind perfekt ablesbar und werden von einer einzigartigen Mondphasenanzeige ergänzt.

Liebhaber von Montblanc-Uhren werden das Modell lieben

Durch die Verwendung eines transparenten Zifferblatts, unter dem das Uhrwerk zu erkennen ist, gibt Montblanc Uhrenliebhabern Einblick in die mechanischen Geheimnisse einer grossen Komplikation, die normalerweise den Uhrmachern vorbehalten sind. Die grosse Besonderheit des ewigen Kalenders liegt darin, dass er die Kalenderdetails bis zum 28. Februar 2100 ohne jegliche Einstellung von Hand anzuzeigen vermag. Erfreuen können sich Uhrenkenner darüber hinaus am Anblick der dezent perlierten Hauptplatine, bestimmter Bauteile des ewigen Kalenders, insbesondere der Monats- und Schaltjahresnocken, der Mondphasenräder sowie der Hebel und Hebelfedern der verschiedenen Korrektoren, die die Position der schlanken gebläuten Zeiger auf ihren jeweiligen kleinen Zifferblättern bestimmen.

Bei dem transparenten Zifferblatt, unter dem die extrem ausgefeilte Mechanik des Modells zu sehen ist, legte Montblanc besonderen Wert auf Ablesbarkeit. So wurde sichergestellt, dass die Anzeigen klar erkennbar bleiben. Auf dem äusseren Rand des Zifferblatts befinden sich die römische Ziffer XII, sowie rotvergoldete facettierte Indizes, die jeweils von Hand aufgesetzt wurden. Diese unterstreichen hübsch den anthrazitgrauen, perlierten Hintergrund aus Metall.

Die Magie der Montblanc-Uhren steht in den Sternen geschrieben

Durch kontrastierende Oberflächenbehandlungen wird der Minutenring hervorgehoben, so dass die Zeit exakt abgelesen werden kann. Die Kalenderanzeigen sind klar in Schwarz auf den silbrigen Flächen der perlierten kleinen Zifferblätter erkennbar. Der Wochentag wird bei 9 Uhr angezeigt, das Datum bei 3 Uhr. Auf dem kleinen Zifferblatt bei 12 Uhr zeigt ein spezieller Zeiger den laufenden Monat an, während das Schaltjahr in seiner Mitte abzulesen ist. In diesem Design ist die Mondphasenanzeige besonders innovativ dargestellt.

Um die Magie des transparenten Zifferblatts zu wahren, beschloss Montblanc, die gesamte Mondphasenscheibe sichtbar zu lassen. Für eine leichtere Ablesbarkeit wurde der untere Teil mit einer kreisförmigen Guillochierung versehen. Diese Bearbeitung mit ihrem leicht matten Spiegeleffekt hebt die aktuelle Mondphase (in dem transparenten Teil des Fensters) von der nachfolgenden Mondphase ab und unterstreicht den doppelten goldenen Mond, der sich durch den Sternenhimmel bewegt.

Die Komplikation von Montblanc aus 18 K Rotgold

Die höchst funktionale Komplikation des ewigen Kalenders ist in das Kaliber MB 29.15 mit Automatikaufzug integriert, das durch einen verschraubten Saphirglasboden zu bewundern ist. Sofern die Uhr stets läuft, erfordern die Kalenderinformationen bis zum Jahr 2100 keinerlei Einstellung von Hand. Sollte die Uhr über längere Zeit (über 42 Stunden) nicht getragen werden, kann sie mithilfe von kleinen Korrektoren im Gehäusemittelteil des 18 K Rotgoldgehäuses (hier durch das rauchgraue Saphirglaszifferblatt zu sehen) einfach und schnell wieder berichtigt werden. Dabei sind Wochentag, Datum, Monat, Schaltjahr und Mondphase mit einem Korrekturstift aus Edelharz einzustellen, der speziell für Montblanc entwickelt wurde.

Um Liebhabern dieser grossen Komplikation sowohl in Bezug auf das Design als auch auf die Qualität nur das Beste zu bieten, wird jede Montblanc Heritage Spirit Perpetual Calender in der Montblanc Manufaktur in Le Locle, Schweiz, einer 500 Stunden dauernden strengen Testreihe unterzogen. Wenn sie diese erfolgreich durchlaufen hat, zeigt die Uhr an einem schwarzen Alligatorlederarmband mit Dornschliesse aus 18 K Rotgold zur Freude aller Uhrenliebhaber die Zeit an.

Über das Luxusgüter-Unternehmen Montblanc

Schon seit über 100 Jahren steht Montblanc für die Tradition bleibender Werte und exquisiter Handwerkskunst. Die kompromisslosen Grundsätze der Maison in Bezug auf Design, Stil, Qualität und handwerkliche Ausführung erlauben es Montblanc, einzigartige Kollektionen herzustellen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. Das ikonische Montblanc Emblem steht für höchste Qualität im Bereich von Luxus-Schreibgeräten, Uhren, Lederartikeln, Accessoires, Düften und Sonnenbrillen. Montblanc hat seine Wurzeln in der Schreibkultur und fühlt sich daher besonders zu kulturellem Engagement verpflichtet. So engagiert sich Montblanc dauerhaft in der Leistungsförderung durch kulturellen Fortschritt und leistet mit zahlreichen internationalen Aktivitäten kreative Beiträge zum modernen kulturellen Leben: Dadurch schreibt Montblanc selbst ein kleines Stück Kulturgeschichte.