Das McLaren 570S Coupé ist das erste – und leistungsstärkste – Modell der kürzlich vorgestellten Sports Series. Seit der Weltpremiere auf der New York International Auto Show im April 2015, markierte das neue Modell den Eintritt von McLaren in das Segment der Luxussportwagen. Es bietet Rennsporttechnologien und Supercar-Performance, ein echter McLaren.

Leichtgewichtige Konstruktionen, darunter das Chassis aus Karbonfaser, charakteristisches Design und umfangreiche Sonderausstattungsoptionen machen den 570S zu einem klassenführenden Angebot, das so kompromisslos ist, wie es von McLaren erwartet wird. Der Zuwachs des Produktportfolios vervollständigt, neben der Super Series und der Ultimate Series, die dreistufige Modellstrategie von McLaren. Die Sports Series ist die bis heute alltagstauglichste und erschwinglichste Modellreihe mit McLaren Emblem, dennoch behält sie das Kerndesign und den Dynamik-Fokus bei und stellt so sicher, dass sie dem legendären Namen gerecht wird. Mit einem Gewicht von nur 1.313kg, die sie zum Teil dem einzigartig leichten Karbonfaser MonoCell Chassis verdankt, ist die Sports Series fast 150kg leichter als der nächstpositionierte Konkurrent. Die Leistung wird durch eine Weiterentwicklung des 3,8L V8 Doppelturbomotors, bei dem über 30% der Komponenten erneuert wurden, erzeugt. Dies führt zu einer elektrisierenden Performance des 570S, der somit über ein klassenführendes Leistungsgewicht von 434PS verfügt. Gleichzeitig wurde das Interieur noch mehr auf Alltagstauglichkeit zugeschnitten, mit einem erleichterten Einstieg, mehr Stauraum und weiterer Verfeinerung der Details.

mclaren 570s coupe modell supercar sportwagen sports series modelle

Die Sports Series ist die bis heute alltagstauglichste und erschwinglichste Modellreihe mit McLaren Emblem.

Die Sports Series ist ein Beispiel modernen Handwerkskunst, jedes Modell wird im “State-of-the-Art” McLaren Production Centre (MPC) in Woking, England, handgefertigt. Eine Auswahl von neuen Ausstattungsoptionen und “By McLaren” Designoptionen für das Interieur unterstreichen die Möglichkeiten der Individualisierung.

‘”Die Sports Series soll eine neue Zielgruppe für McLaren erschließen”, erklärt Mike Flewitt, Chief Executive Officer, McLaren Automotive.

Es ist das erste Mal, das wir im Sportwagensegment antreten und nicht im Supercarsegment. Wie bei allen McLaren Modellen, lagen unsere Prioritäten auf Perfomance, Verbindlichkeit und Begeisterung. Es ist ein Fahrzeug, das vollständig auf den Fahrer ausgelegt ist, mit exzellenter Ergonomie, Rundumsicht und klassenführender Sitzposition. Es ist auch das alltagstauglichste, praktischste und erschwinglichste McLaren Modell, das wir je gebaut haben. Es ist ein aufregender und schöner Sportwagen.”

Chris Goodwin, McLaren Chef Testfahrer fügt hinzu: “Für die Sports Series wollten wir ein echtes Sportwagengefühl anbieten. Letztendlich heißt das, dass sich ein Fahrzeug agil und flink anfühlt und es muss mit Leichtigkeit und direkt auf den Input des Fahrers reagieren. Für uns ist klar, dass ein Sportwagen den Fahrer unterstützen muss, egal bei welcher Geschwindigkeit.”

mclaren 570s coupe modell supercar sportwagen sports series modelle karbon

Das endgültige Design des 570S Coupés ist den ersten Skizzen von Chefdesigner Rob Melville und seinem Team am Anfang des Projekts sehr ähnlich.

DER McLAREN 570S: DIE DETAILS

Die McLaren Sports Series ist die dritte und aktuellste Modellreihe der kürzlich angekündigten dreistufigen Produktpalette von McLaren Automotive. Die Sports Series ist von Grund auf ein echter McLaren, mit zwei Coupé-Modellen – das erste und leistungsstärkste ist das 570S Coupé, das zweite das 540C Coupé das im zweiten Quartal 2016 folgen wird. Diese beiden Modelle vervollständigen das Modellangebot neben der Ultimate Series mit dem McLaren P1 und dem McLaren P1 GTR und der Super Series, dem Kernsegment von McLaren mit dem 650S, als Coupé oder Spider erhältlich, und dem 675LT. Die Sports Series führt die einzigartige McLaren DNA zum ersten Mal in das Sportwagensegment ein. Jedes Modell wurde von einem Expertenteam im McLaren Technology Center (MTC) konzipiert und entwickelt, direkt neben den Arbeiten des Formel 1 Teams. Alle Fahrzeuge werden von Hand im modernen McLaren Production Center (MPC) neben den anderen Modellen gefertigt.

‘Die luftverdrängende Frontstoßstange teilt den Luftstrom in vier Richtungen auf, die entweder über, unter oder durch die Karosserie geleitet werden. Die schöne, organische Formgebung, mit Komponenten wie den Türsehnen und der freistehenden C-Säule mit fest verbautem Heckflügel, optimiert die Aerodynamik.’ Rob Melville, Chiefdesigner.

Die Sports Series bringt die Designsprache von McLaren zum ersten Mal in das Sportwagensegment, mit einer „maßgeschneiderten“ Linienführung, die sie von der Konkurrenz abhebt. Durch die elegante freistehende C-Säule, das konkavförmige Heckfenster und die V-förmigen Türen, lässt das Fahrzeug sich sofort als McLaren identifizieren und führt so ein neues, einzigartiges und aufregendes Design in den Sportwagensektor ein. Das endgültige Design des 570S Coupés ist den ersten Skizzen von Chefdesigner Rob Melville und seinem Team am Anfang des Projekts sehr ähnlich. Klare, fließende Linien und ein ordentliches Exterieur zeigen einen klaren Fokus, wie die Luftströme über die geformten Karosserieteile fließen. Die Luft wird um die kompakte Glaskuppel herum und über, manchmal auch durch, die Karosserie geleitet.

mclaren 570s coupe modell supercar sportwagen sports series modelle leistung

Mit einem Gewicht von nur 1.313kg ist die Sports Series fast 150kg leichter als der nächstpositionierte Konkurrent.

Dynamisches Styling führt zu einer visuellen Präsenz und basiert auf funktionalen Elementen. Fließende Oberflächen und stabile Elemente bilden zusammen ein Design, das die Luftströme über, unter und um das Fahrzeug herum optimiert. Durch die Nutzung von überlagernden Panelen und der damit verbundenen Gewichtsreduzierung, wird das Potenzial dieses kompakten Sportwagens noch stärker unterstützt.

Über McLaren Automotive

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England. Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider im Jahre 2011 und 2012 ein, 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, wurde 2014 das 650S Coupé und der 650S Spider enthüllt, und für 2015 die Einführung der Sports Series angekündigt. Die Marke wächst weiter, und McLaren verkündet erstmals Gewinn in 2013 – schon im dritten Jahr der Fahrzeugproduktion. Das Jahr 2014, dem dritten Jahr mit Umsatzwachstum, folgt mit einem Rekord von 1648 gelieferten Fahrzeuge über eine eigenes weltweites Netzwerk von Einzelhändlern in allen wichtigen Automobilmärkten.

Die Partner von McLaren Automotive

Bei der Entwicklung und Herstellung seiner innovativen und gefeierten Sportwagen arbeitet McLaren Automotive mit führenden Unternehmen zusammen, die über die erforderliche Expertise in bestimmten technischen Bereichen verfügen. Zu diesen Partnern zählen AkzoNobel, ExxonMobil, Pirelli, SAP.

Für die Rennstrecke entworfen, für die Straße entwickelt

Die Verbindung zwischen der Formel 1 und straßentauglichen Sportwagen ist bei McLaren ein ganz natürlicher Vorgang, bei dem Erfahrung, Expertise, Verfahren und Arbeitsabläufe unkompliziert übertragen werden. Die Kombination aus 50-jähriger Motorsporterfahrung in der Formel 1 und 20-jähriger Erfahrung in der Entwicklung richtungsweisender Sportwagen hat erheblich dazu beigetragen, dass McLaren Automotive technologisch bahnbrechende und erfolgreiche Hochleistungssportwagen baut, die entworfen wurden, um ein kompromissloses Fahren sowohl auf Straße als auch auf der Rennstrecke zu ermöglichen. McLaren ist seit 30 Jahren Vorreiter beim Einsatz von Kohlefaser im Fahrzeugbau. Seit dem Bau der ersten Kohlefaser-Chassis – zunächst 1981 im McLaren MP4/1-Rennwagen und mit dem McLaren F1 1993 erstmals in einem straßentauglichen Fahrzeug – hat McLaren kein Auto mehr ohne Kohlefaser-Chassis gebaut.
Besuchen Sie cars.mclaren.com für weitere Details.