Freiheit, Dynamik und Individualität: Mit diesen drei Tugenden locken Sportyachthersteller Interessenten. MANSORY schafft es jetzt, dieses Flair auf die Straße zu bringen. Schon mit dem auf nur sechs Exemplare limitierten S63-Coupé der „Platinum Edition“ hat MANSORY ein automobiles Glanzstück präsentiert. Jetzt schafft es die Manufaktur aus dem bayerischen Brand, dem offenen Viersitzer einen ganz eigenen Charakter zu verleihen.

Dafür ist besonders das komplett neu gestaltete Aerodynamikkit verantwortlich. In den hauseigenen Autoklaven stellt MANSORY seit Jahren Carbonkomponenten her, die in Verarbeitungsqualität und Design ihresgleichen suchen. Die Form des neuen Kohlefaserkleids prägt vor allem die Frontschürze mit den integrierten LED-Tagfahrleuchten, den Luftleitkanälen und den seitlichen Canards. Die ultraleichte Motorhaube leitet mit der von Jet-Triebwerken bekannten NACA-Öffnung zusätzliche Frischluft zum Ansaugtrakt. Zwischen den breiten Kotflügeln an beiden Achsen beruhigen die Seitenschweller den Luftstrom, um unerwünschte Verwirbelungen der 50 Millimeter breiteren Karosse zu verhindern, die dank der Tieferlegung 30 Millimeter näher am Asphalt ist. Die Heckschürze in Diffusoroptik sowie der Heckspoiler und die Spiegelgehäuse komplettieren das Gesamtpaket. Alle Aerodynamikkomponenten sind als rote Sichtcarbonteile ausgeführt oder in Liquid Black lackiert.

mansory mercedes-benz-s63-amg cabriolet tuning veredelung interior kohlefaser limitiert

Alle Aerodynamikkomponenten sind als rote Sichtcarbonteile ausgeführt oder in Liquid Black lackiert.

Den Innenraum hat Mansory im Charakter einer Sportyacht veredelt

Das optische Versprechen der neuen Karosserie haben die Entwicklungsingenieure aus MANSORYs Motorenabteilung mehr als erfüllt. Denn der Achtzylinder-Biturbo, der in Affalterbach als Spitze gilt, bekommt am MANSORY Standort im Norden Bayerns eine umfassende Veredelung. Eingangsseitig ersetzt MANSORY beispielsweise Turbolader und Sportluftfilter, während sich die neue Sportabgasanlage aus Edelstahl um gegendruckarme Ableitung nach der Verbrennung durch die eckigen Endrohre kümmert. Zusammen mit der Optimierung der gesamten Motorsteuerung ergibt das eine atemberaubende Leistungssteigerung von 585 PS (430 kW) auf nicht weniger als 840 PS (618 kW). Das Performance-Upgrade ist so stark, dass das maximale Drehmoment elektronisch auf 1.150 Newtonmeter begrenzt werden muss, um den Antriebsstrang nicht zu zerstören. Dank dieser umfassenden Änderung sprintet der offene MANSORY in nur 3,5 Sekunden aus dem Stand auf hundert km/h und beendet die Beschleunigung erst bei Tempo 300, wenn die elektronische Begrenzung greift.

Um diese Leistung auf die Straße zu bekommen, bietet MANSORY die Radmodelle SPYDER und MULTISPOKE in 22 Zoll an. Die ultraleichten Schmiederäder sind dank des aufwändigen Herstellungsverfahrens extrem widerstandsfähig und reduzieren die ungefederten Massen auf ein Minimum. Für den Kontakt zur Fahrbahn empfiehlt die Manufaktur die High-Performance-Reifen in 255/30ZR22 an der Vorder- und 295/25ZR22 an der Hinterachse.

mansory mercedes-benz-s63-amg cabriolet tuning veredelung interior kohlefaser interieur

Jedes sichtbare und fühlbare Stück des Innenraums hat MANSORY im Charakter einer Sportyacht veredelt.

Das Interieur des Mercedes-Benz S63 AMG Cabrio von Mansory

Im Interieur schließlich zeigt sich die neue Strahlkraft des offenen Sportwagens. Jedes sichtbare und fühlbare Stück des Innenraums hat MANSORY im Charakter einer Sportyacht veredelt. Feine, streng selektierte Ledersorten hat die Sattlerei ist detailversessener Hingabe und Handarbeit im gesamten Cockpit ausgelegt. Leder und Nähte zeugen von der hohen Handwerkskunst. Zusammen mit den integrierten Carbonkomponenten und besonderen Details wie dem neu gestalteten Sportlenkrad, den Aluminiumpedalen, dem in Leder gefassten Fußmattensatz mit gesticktem MANSORY-Emblem und den illuminierten Einstiegsleisten bietet sich den Gästen eine unerreichte Haptik und ein einmaliger Charakter dieser Verwandlung.

www.mansory.com