Mit 440 Millimetern Bodenfreiheit und einer Wattiefe von einem Meter hat Mercedes-Benz mit dem G500 4×4² ein Kleinserienmodell für ausgewählte Interessenten präsentiert. MANSORY nimmt das Portalachsenfahrzeug und zeigt, was mit maximaler Individualisierung alles möglich ist.

Dabei belässt es die Manufaktur aus dem Fichtelgebirge nicht bei den Carbonverbreiterungen an den Kotflügeln wie der Hersteller aus Untertürkheim. Vielmehr schneidern die Techniker und Ingenieure rund um Mastermind Kourosh Mansory einen kompletten Widebody für das hochgewachsene Fahrzeug. Zwischen den massigen Kotflügeln wachsen Seitenschweller und Türbeplankungen in die Breite. Neben der Heckschürze verwandelt die neu gestaltete Frontschürze mit Unterfahrschutz das Aussehen des Modells grundlegend. Verantwortlich dafür sind besonders die Frontscheinwerfer in ungeahnter Formgebung mit den cleveren Blinkern, die in neun stecknadelkopfgroße Aussparungen eingelassen sind. Hinzu kommen vier leistungsstarke Zusatzscheinwerfer auf dem Fahrzeugdach für den Einsatz abseits der gewohnten Infrastruktur.

Das optische Glanzstück von Mansory ist die Lackierung der Sichtcarbonteile

MANSORY hat auch das Widebodykit für den Gronos Black Desert komplett aus Carbon gefertigt. Kein zweiter Veredler hat sich einen Ruf für Kohlefaser in höchster Qualität erarbeitet wie das Unternehmen aus dem bayerischen Brand. Wie Luftfahrtunternehmen und Formel-1-Rennställe schätzt MANSORY die Eigenschaften des Materials: höchste Stabilität bei geringster Verwindungssteife und minimalem Gewicht. Dank der hauseigenen Autoklaven ist MANSORY nicht auf Zulieferer mit schwankender Qualität angewiesen, sondern sichert den eigenen Bedarf mit maximaler Freiheit in der Gestaltung. Das optische Glanzstück ist die Lackierung der Sichtcarbonteile. In einem für den Gronos Black Desert neu entwickelten Verfahren wird der Farbton Liquid Black in mehreren Prozessschritten aufgebracht. Durch diese Technik entsteht eine Oberfläche mit der charakteristischen Black-Desert-Struktur.

mansory mercedes-benz gronos black desert kohlefaser offroad veredelung widebodykit

Mansory hat sich den Ruf als Veredler für Kohlefaser in höchster Qualität erarbeitet.

Die Entwicklungsabteilung hat aber nicht nur die Karosserie und die Optik überarbeitet. Mit der MANSORY-Powerbox und einer Sportabgasanlage hat die Motorenentwicklung eine Leistungssteigerung von 63 PS (47 kW) erreicht. Auch das maximale Drehmoment des vier Liter großen V8-Biturbo steigt um 100 Newtonmeter. Um diese gesteigerten Leistungswerte auch dynamisch auf die Straße zu bringen, tauscht MANSORY die Räder gegen das hauseigene Schmiederadmodell M8. Dieses ist dank des aufwändigen Herstellungsprozess perfekt für den Gronos Black Desert geeignet, denn das Verfahren erlaubt sehr geringe Wandstärken bei gleichzeitig höchster Tragkraft. So erreicht MANSORY durch geringe ungefederte Masse ein dynamisches Fahrverhalten auf der Straße und bedingungslose Stabilität für alle Bedingungen offroad.

Erst die Veredelung aus der Oberpfalz zeigt das Maximum der Individualisierung

So umfassend wie das Exterieur hat MANSORY auch den Innenraum überarbeitet. Dabei wurden nicht einzelne Akzente eingefügt, sondern das Interieur komplett neu erdacht. Sowohl das Armaturenbrett als auch die Mittelkonsole hat die Manufaktur neu entworfen und zudem die hintere Sitzbank durch Einzelsitze ersetzt. So entsteht mit dem verschwenderischen Gebrauch von Carbon und Leder die Schaltzentrale, die perfekt zum Widebody passt. Die zahlreichen Details wie die gestickten MANSORY-Logos, die Aluminiumpedale oder die beleuchteten Einstiegsleisten zeigen, mit welch hoher Handwerkskunst das Atelier arbeitet. Als absolutes Highlight des Innenraums erstrahlen in der Farbe und Lichtintensität steuerbare Glitzer-Sterne den Dachhimmel.

mansory mercedes-benz gronos black desert kohlefaser offroad veredelung innenraum

So umfassend wie das Exterieur hat MANSORY auch den Innenraum überarbeitet.

Erneut hat MANSORY ein Modell als Basis genommen, das der Hersteller bereits für einen engen Käuferkreis erschaffen hat.

www.mansory.com