Im Neuseenland bei Leipzig in Deutschland enstand nach individueller Architektenplanung des Studios FLOW eine avantgardistische Luxusvilla eingebettet in einen spektakulären Japangarten mit Schwimmteich.

Auf 2,5 Geschossen befinden sich die luxuriösen Wohnräume der Eigentümer. Im Erdgeschoss befinden sich die Wohn-/Koch- und Essräume mit einer weitläufigen Terrasse. Im Obergeschoss sind die Schlafräume angesiedelt. Den besten Blick – unverbaubar – hat man vom Dachstudio aus auf den renaturierten Tagebausee.

Individuelle Luxusvilla

Individuelle Luxusvilla mit Schwimmteich

Die Formensprache des Gebäudes ist laut Entwurfsverfasser der Pose einer ägyptischen Sphinx entlehnt. Die Interpretation im Kentext mit dem See könnte aber auch zum Motiv einer Yacht führen. Die Linienführung ist geprägt durch schräge Elemente und Stützen, die dem Baukörper eine sportliche Dynamik geben. Großzügige Auskragungen und Deckenüberstände sorgen für Skulpturcharakter und überdachte Terrassenplätze. Die raumhohen Fensterbänder gewähren einen ungehinderten Panoramablick auf den See.

Dachüberstand Terrasse

Der Gartenbereich um die Villa herum wurde umfangreich gestaltet. Im Zentrum des Konzeptes steht ein Schwimmteich aus GFK, der in einen japanischen Garten eingebettet ist. Am Kopfende des Teiches befindet sich ein Teehaus – ebenfalls im japanischen Stil – mit einer kleinen Terrasse. Überqueren kann man den Teich auf einer stilechten Holzbrücke.

www.flow-architektur.de