Ein romantisches Dinner nur wenige Meter von einer Herde Elefanten entfernt? Oder doch lieber ein einsamer Privatstrand irgendwo im Nirgendwo? Wer träumt nicht von einem Urlaub in seinem ganz eigenen Paradies? Im Luxus-Reisemarkt lässt sich seit einigen Jahren ein neuer Trend erkennen: Einerseits wird der Wunsch nach mehr Exklusivität und persönlichem Service grösser, andererseits – und vor allem – aber geht der Trend weg vom klassischen Luxus, hin zu aussergewöhnlichen Erlebnissen und absoluter Entspannung an den schönsten Orten der Erde. Denn der Luxus von heute bedeutet nicht mehr zwingend edle Marmorbäder oder der grösste Swimmingpool, es ist der Wow-Effekt, den nur ganz wenige Menschen erleben dürfen. Reiseveranstalter wie Rhino Africa, Spezialist für massgeschneiderte Luxusreisen nach Afrika, bieten eine Reihe von Optionen für einen solchen unvergesslichen Urlaub an.

Die Zeiten, als sich Österreicher gerne am frühen Morgen um den Platz am Pool oder am Strand stritten, sind schon lange vorbei. Massentourismus und Pauschalreisen sind mittlerweile eher Schimpfwörter als Synonyme von Fernweh und Sehnsucht. Unser Zeitalter ist gekennzeichnet von Veränderung, Informationsüberfluss und Schnelllebigkeit. Viele Reisende sehnen sich als logische Konsequenz nach dem genauen Gegenteil und möchten im wahrsten Sinne des Wortes abschalten, mit möglichst wenigen Einflüssen von aussen und möglichst viel Ruhe. Egal ob alleine, mit dem Partner, der Familie oder einer kleinen Gruppe von Freunden, im Kreise der Liebsten lässt sich Luxus und pure Abgeschiedenheit am besten geniessen. Der Trend geht hin zu exklusiven Individualreisen, zusammengestellt ganz nach den Bedürfnissen der Kunden. Exklusivität heisst dabei aber schon lange nicht mehr nur Fünf-Sterne-Hotel mit edlen Marmorbädern. Kunden suchen nach dem besonderen Erlebnis: Barfuss-Luxus beim Candle-Light-Dinner am Strand oder eine Nacht unter Afrikas Sternenhimmel. Über die letzten Jahre hat sich ein Nischenmarkt entwickelt, der genau das bietet. Der Reiseveranstalter Rhino Africa stellt eine Auswahl dieser Premiumanbieter vor: von privaten Trauminseln hin bis zu Luxusvillen, umgeben von Afrikas großen „Big Five“ – Elefant, Löwe, Leopard, Büffel und Nashorn.

Die schönsten und exklusivsten Privatunterkünfte Afrikas: 

An diesen luxuriösen Destinationen wartet ein Höchstmass an exklusiven Erlebnissen auf die Gäste, ohne dabei auf die gewohnten Annehmlichkeiten verzichten zu müssen. Sei es ein Tête-à-Tête mit einer Elefantenherde auf der privat geführten Buschwanderung oder eine Rum-Verkostung unter Palmen auf der privaten Insel, hier werden Träume wahr.

Mnemba Island, Sansibar, Tansania 

Das preisgekrönte Mnemba Island ist ein privates Inselparadies mit einem Durchmesser von lediglich 1.5 Kilometern im Indischen Ozean vor der Nordostküste Sansibars, umgeben von einem tropischen Korallenriff. Maximal 20 Gäste teilen sich diesen romantischen Rückzugsort mit Blick auf das traumhafte Mnemba Atoll. Sei es Schnorcheln, Schwimmen, Kajakfahren oder eine Massage am privaten Strand, Mnemba lässt keine Wünsche offen. Höhepunkt ist ein romantisches Dinner am Strand, umgeben von Laternen und dem sanften Rauschen des Meeres. Die aus natürlichen Materialien wie Palmblatt oder Kokosholz gebauten Villen verbinden Annehmlichkeit und Nachhaltigkeit nahtlos miteinander.

North Island, Seychellen 

North Island ist eine der wohl exklusivsten Adressen weltweit. Die Privatinsel als Teil der traumhaften Seychellen-Inselgruppe verzaubert seine Gäste mit einer Mischung aus tropischer Vegetation, feinen Sandstränden und türkisblauem Wasser. Bei Ankunft werden die Gäste mit einem „Barfussritual“ verwöhnt, um den Stress der Reise hinter sich zu lassen und auf Insel-Modus zu schalten. Erkundet wird die Insel entweder zu Fuss oder mit den zur Verfügung stehenden Fahrrädern oder dem Insel-Caddy. Die Villen, deren Grundkonzept komplett auf Platz und Privatsphäre ausgerichtet ist, sind ein Synonym für Exklusivität und Abgeschiedenheit. So bietet jede der Villen einen direkten, diskreten Zugang zum Hauptstrand der Insel. Wem dies noch nicht exklusiv genug ist, kann die ganze Insel buchen und alle Villen vollständig für sich nutzen.

 

Ellerman House, Kapstadt, Südafrika 

Das Boutique Hotel gehört zur renommierten Relais & Châteaux Hotelgruppe und gilt mit seinem aussergewöhnlichen Luxus als Wahrzeichen Kapstadts. Im stets windstillen Bantry Bay gelegen mit unbezahlbaren Ausblick über die Dächer Kapstadts und den Atlantischen Ozean bietet das Ellerman House die wohl exklusivste Lage Afrikas. Das Hotel von Kunstsammler Paul Harris dient zugleich auch als Kunstgalerie, so kann sich das Ellerman House nicht nur mit einem beeindruckenden Weinkeller rühmen, sondern auch mit der grössten privaten Sammlung an zeitgenössischer südafrikanischer Kunst, die ausschliesslich Hotelgästen zugänglich ist. Nebst eleganten und individuell eingerichteten Suiten im Hauptgebäude bietet das Ellerman House auch zwei private Villen mit Veranda, Lounge und Swimmingpool, die mit eigenem Koch und Butler sowie Zugang zum Spa-Bereich den Traum von stilvollem Luxus und angenehmer Intimsphäre wahr werden lassen.

Vamizi Island, Mosambik 

Vamizi Island im Quirimbas Archipel vor der Küste Nord-Mosambiks ist Ihr ganz persönliches Inselparadies im warmen Indischen Ozean. Von Pemba oder Dar es Salaam erreichen Gäste die Insel per Charterflug im Kleinflugzeug. Die 12 Kilometer lange Insel ist umgeben von einem der schönsten und grössten Schutzgebiete des Meeres und ist eine der besten Destinationen weltweit, um die farbigen Korallenriffe auf einem Tauchgang zu entdecken. Im ganzjährig zwischen 25 und 29 Grad warmen Wasser können 46 Korallenarten und über 400 tropische Fischarten bestaunt werden. Jeder der sechs privaten Villen ist mindestens 170 qm gross und stellt den Gästen einen eigenen Koch mitsamt Betreuungsteam zur Verfügung.

Chitwa House, Sabi Sand, Südafrika 

Das Chitwa House im berühmten Sabi Sand Reservat bietet ein einzigartiges Safari-Erlebnis in luxuriösem Ambiente. Die Lodge mit privater Holzveranda, Pool und direktem Blick auf ein von Tieren hoch frequentiertes Wasserloch und die umliegende Buschlandschaft steht Gästen mit höchsten Ansprüchen exklusiv zur Verfügung. Ein privater Koch zaubert internationale, kulinarische Köstlichkeiten, während der eigene Ranger und sein Spurensucher für Sie stets Ausschau nach den “Big Five” halten.

Weitere Infos erhalten Sie hier: http://www.rhinoafrica.com