Das boutique Luxusretreat Ulagalla liegt im kulturellen Herzen des Inselstaats und ist eine geschichtsträchtige Ausgangsbasis, um die Sehenswürdigkeiten der Region zu entdecken

Sagenumwoben und voller Mythen: das alte Königreich von Anuradhapura, im Herzen des kulturellen Dreiecks Sri Lankas, ist zugleich Heimat eines der geschichtsträchtigsten Hotels des Landes. Versteckt zwischen Reisfeldern und Seerosenteichen liegt hier das Luxushotel Ulagalla by Uga Escapes, dessen Mittelpunkt das liebevoll restaurierte 150 Jahre alte „Walawwa“ ist, einst Stammsitz eines singhalesischen Stammesführers. 19 Ulagalla Villen stehen hier mit je knapp 80 Quadratmetern Wohnfläche für Gäste bereit, speziell für Freunde und Familien wurde die Nikaweva Villa mit zwei Schlafzimmern konzipiert, die wie alle anderen Villen auch einen Privatpool bietet. Von den weitläufigen Terrassen aus genießen Reisende den Blick auf das 23 Hektar große Anwesen, in dem für die Unterkünfte keinerlei Bäume gefällt wurden.

Ulagalla, das erste Haus der Uga Escapes, ist ein Modellprojekt für nachhaltigen Luxustourismus auf Sri Lanka, da es von der größten privaten Solaranlage des Landes mit Energie versorgt wird. Auch bei der Bauweise der Villen wurde auf umweltfreundliche Materialien gesetzt. Das aus Stroh gewonnene Durra ist feuerfest, reduziert die Geräuschübertragung, ist 100% recycelbar und gilt als sehr viel robuster als sonst übliche Trockenmauern.

Highlight während eines Aufenthaltes im Ulagalla: auf den angrenzenden Reisfeldern des Hotels bei der Aussaat oder Ernte mithelfen. „Dieses einmalige Erlebnis ermöglicht unseren Gästen, eine jahrhundertealte Tradition hautnah mitzuerleben und Einblick in die für Sri Lanka wichtige Geschichte der Reiskultivierung zu erhalten“, sagt Priyanjith Weerasooria, Managing Director der Uga Escapes. Zünftig geht es bei der Aussaat zu, wenn die freiwilligen Helfer mitten durch die schlammigen Felder stapfen und Reis pflanzen. Für die Ernte erhalten fleißige Urlauber dagegen einen traditionellen Sarong mit weißem T-Shirt, um dann mit Sicheln die reifen Getreidekörner zu ernten. Der Reis, der auf den fast sieben Hektar großen Feldern von Ulagalla angebaut wird, reicht aus, um alle fünf Häuser der Uga Escapes zu versorgen, die in ihren Küchen voll und ganz auf lokale Produkte setzen. Weitere Informationen unter: http://www.ugaescapes.com/

Das Boutiquehotel Ulagalla ist der ideale Ausgangspunkt, um einige der vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten der Insel zu erkunden. Die Felsenfestung Sigirya ist in einer guten Autostunde zu erreichen. Der fast 200 Meter hohe Monolith ist schon von Weitem zu sehen und wurde 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Wer den Felsen in Ruhe besteigen möchte, sollte morgens möglichst früh starten und bis zu drei Stunden einplanen. Auch beim Abstieg lohnt es sich, die Augen offen zu halten, denn in den Felsennischen entdeckt man die sogenannten „Wolkenmädchen“, weibliche Schönheiten, die von unbekannten Künstlern gemalt wurden.

In etwa zwei Fahrstunden erreichen Gäste den Wilpattu National Park im Nordwesten der Insel, der bereits 1938 zum Naturschutzgebiet ernannt wurde. Hier leben vom Aussterben bedrohte Tierarten wie der einheimische Lippenbär, sri-lankische Elefanten sowie die weltweit größte Leoparden Population.

Doch auch für diejenigen, die lieber die Umgebung des Hotels erkunden, hat Ulagalla einiges zu bieten: Naturliebhaber begeben sich in den frühen Morgenstunden mit dem „Naturalist“ des Hotels auf geführte Spaziergänge durch das Anwesen und die nahegelegenen Ortschaften Ulagalla und Wannamaduwa, um bis zu 100 verschiedene Vogelarten zu beobachten. Gourmets können mit dem Koch Gemüse und Kräuter aus dem eigenen Garten ernten und bei einem Kochkurs die traditionelle Küche der Insel kennenlernen. Wassersportfreunde entdecken während einer Kajaktour die Tier- und Vogelwelt in ihren natürlichen Lebensräumen während kreative Köpfe bei einer sri-lankischen Drachen-Bastelstunde auf ihre Kosten kommen. Sobald dieser flugbereit ist, kann er direkt in die Luft steigen und ist ebenso ein schönes Souvenir.

Eine Übernachtung in Ulagalla kostet ab 324 US Dollar (zirka 298 Euro) pro Person und ist beispielsweise über die Veranstalter DERTOUR, Designreisen und FTI Touristik in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu buchen.

uga-escapes-ulagalla-resort-villa

Schlafzimmer einer Villa in Ulagalla © Uga Escapes

uga-escapes-ulagalla-resort-exterior

Tradition trifft in Ulagalla auf modernen Komfort © Uga Escapes