Erst mit den richtigen Gewürzen wird aus einem einfachen Essen ein raffiniertes Gericht. Die neue Kurbelmühle von Kuhn Rikon punktet mit ihrem klassischen Design und einem Hochleistungs-Keramikmahlwerk, das aus jedem Gewürz das Beste herausholt.

Die schlichte Edelstahl-Gewürzmühle überrascht mit einer französisch inspirierten Handkurbel, die an antike Pfeffermühlen erinnert. Gar nicht von gestern ist ihr Innenleben: Das moderne Hochleistungsmahlwerk aus Keramik ist härter als Stahl und absolut verschleiss- und korrosionsfrei. Es bekommt Pfefferkörner, Meersalz, Gewürze und getrocknete Kräuter im Handumdrehen von pulverfein bis grob gemörsert klein: Für feines Mahlen den unteren Knopf an der Mühle im Uhrzeigersinn und für grobes Mahlen gegen den Uhrzeigersinn drehen. Dann die Kurbel bewegen – und schon bekommt jedes Gericht den letzten Schliff.

Grinder

Durch das Sichtfenster hat man den Füllvorrat stets im Blick. Und wenn sich dieser zu Ende neigt, kann zum Nachfüllen der Mühlenkopf ganz einfach aufgeschraubt werden. Unser Tipp: Vor dem Einfüllen eines neuen Gewürzes etwas grobkörniges Salz zur Reinigung von Rückständen mahlen.

Die Edelstahl-Gewürzmühle ist ab September 2016 für 39.90 CHF (EVP) im qualifizierten Fachhandel, im Kuhn Rikon Webshop, in den Fabrikläden in Rikon und Schönenwerd oder im Brand-Store in Luzern erhältlich. Weitere Infos unter: http://ch.kuhnrikon.com/