Nur wenige Flugstunden entfernt bietet die Feriendestination Kroatien aussergewöhnliche Vielfalt und unvergleichbare Naturschönheiten. Von der unberührten adriatischen Küste bis zu den Naturparks im Landesinneren gibt es viel zu entdecken. Diese Top 5 Orte dürfen in diesem Sommer auf keiner Kroatienreise fehlen!

Ob man nun lieber entlang der dalmatinischen Küste von einer unberührten Insel zur nächsten segeln, die Nächte auf der Insel Hvar durchtanzen, antike Stätten in Dubrovnik und Split erkunden oder sich den Gaumenfreuden Istriens in Rovinj hingeben und die Region mit abenteuerlichen Aktivitäten erkunden möchte – Kroatien hat für jeden Geschmack und Lebensstil etwas zu bieten.

Dubrovnik ist Südkroatiens bekannter Hot-Spot und berühmt für sein kulturelles Erbe

Auf einem Spaziergang durch die autofreie Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, kann man unzählige kleine malerische Strassen und Plätze entdecken und dabei in die aussergewöhnliche Geschichte dieser atemberaubenden Stadt eintauchen. Dubrovnik ist nicht nur eine der beeindruckendsten ummauerten Städte der Welt, sondern dient auch als Kulisse für das fiktive Königreich „Königsmund“ in der epischen Fantasy-Serie Game of Thrones. Das Dubrovnik Summer Festival (10. Juli -25 August 2016) lockt jedes Jahr viele Besucher an und bietet ein vibrierendes Nachtleben. Für all diejenigen, die es lieber etwas ruhiger mögen, eignen sich die Monate Mai / Juni und September / Oktober, um die dalmatinische Küstenstadt zu besuchen. Ein echter Geheimtipp ist Dubrovnik im Dezember. Der Dubrovniker Weihnachstmarkt ist der perfekte Ort, um einzigartige Geschenke zu finden und an Silvester verwandelt die tanzende, fröhliche Menschenmenge den Stradun, Dubrovniks bekannte Hauptstrasse, in eine Tanzfläche.

Die reiche Tradition und die Naturschönheiten, die Split unwiderstehlich machen

Split: Die Geschichte von Kroatiens zweitgrösster Stadt beginnt ca. 300 n. Chr., als der römische Kaiser Diokletian beschloss, seinen Palast, in dem er die letzten Jahre seines Lebens verbringen wollte, auf der Halbinsel zu bauen. Seit 1979 ist der gesamte historische Kern von Split, einschliesslich des Diokletianspalastes, auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO. Bis heute sind alle historischen Denkmäler erhalten und für die Besucher sichtbar. Es sind nicht nur das kulturelle Erbe, die reiche Tradition und die Naturschönheiten, die Split unwiderstehlich machen, sondern auch die Tatsache, dass Einheimische in den gleichen Cafés sitzen und in den gleichen Läden einkaufen wie Touristen und man dadurch, sobald in Split angekommen, zum Teil der Stadt wird und mit ihrem Rhythmus verschmilzt.

Zadar: Ausgezeichnet als „European Best Destination 2016“

Die die 3000 Jahre alte Stadt Zadar mit ihrem historischen Erbe und natürlicher Schönheit birgt ein einzigartiges Erlebnis für Besucher. Während einem Spaziergang entlang der Uferpromenade kann man der „Meeresorgel“ lauschen – ein experimentelles Instrument, das Wind und Wellen verwendet, um damit Musik zu schaffen. Das grösste römische Forum auf der kroatischen Seite der Adria, mit der romanischen Kirche St. Donatus, befindet sich ebenfalls in Zadar. Ein einzigartiges Souvenir ist der Kräuterfruchtlikör Maraschino, der von Apothekern des Zadarer Dominikanerklosters zu Beginn des 16. Jahrhunderts entdeckt wurde.

Rovinj liegt in der Region Istrien, dem Feinschmeckerparadies und der grössten Halbinsel der Adria

Rovinj: Mit der malerischen Altstadt, die sich pittoresk ins Meer erstreckt, ist Rovinj als die wohl romantischste Stadt des Mittelmeers bekannt. Das vielfältige touristische Angebot darf sich mit einer neu gestalteten modernen Strandpromenade in der Bucht von Lone rühmen. Rovinj liegt in der Region Istrien, dem Feinschmeckerparadies und der grössten Halbinsel der Adria. Zu den lokalen Spezialitäten zählen schwarze und weisse Trüffel, die zu den besten der Welt gehören, frische Meeresfrüchte, Wildspargel, erstklassige Olivenöle und preisgekrönte Weine. Istrien bietet auch eine breite Palette von abenteuerlichen Aktivitäten in der Natur wie Paragliding, Klettern, Canyoning, Höhlenerkundungen, Reiten oder Velofahren und ist ein ideales Reiseziel für diejenigen, die aktive Ferien geniessen möchten.

Opatija ist durch die Kombination aus Meer, Inseln und Hochland eine Destination für das ganze Jahr

Opatija: Während der Tage der österreichisch-ungarischen Monarchie war Opatija die Sommer-Destination für die Wiener Elite. Ein Vermächtnis, das in den vielen verbliebenen Belle Époque-Villen immer noch erkennbar ist. Die touristische Tradition begann im Jahre 1844 mit der Eröffnung des Hotels Kvarner, des ersten Hotels an der Ostküste der Adria. Eingebettet zwischen bewaldeten Hügeln und der kristallklaren Adria, erstreckt sich Opatija entlang der Küste und verbindet die Stadt mit den angrenzenden malerischen Ortschaften wie Lovran durch die Uferpromenade Lungo Mare. Opatija befindet sich in der Region Kvarner und ist durch die unvergleichliche Kombination aus Meer, Inseln und Hochland eine Destination für das ganze Jahr. Einmal vor Ort sollte man es auf keinen Fall verpassen, die kulinarische Spezialität der Region, Kvarner Scampi, zu probieren.

http://www.croatia.hr