Borgo Egnazia, Savelletri di Fasano, Italien: Wie in einer römischen Therme

Das mehrfach preisgekrönte Borgo Egnazia befindet sich am oberen Absatz des italienischen Stiefels, knapp eine Fahrstunde südlich von Bari, der Hauptstadt Apuliens. Das Leading Hotel ist ein architektonisches Juwel aus Stein und Branntkalk: Es ist einem traditionellen, apulischen Dorf nachempfunden und liegt abgeschieden inmitten von Oliven- und Zitronenhainen. Eines seiner Highlights ist das mehrfach preisgekrönte „Vair Spa“ – die moderne Version einer römischen Therme, welche als einer der besten Wellness-Tempel Europas gilt. Auf 1.800 Quadratmetern werden hier Anwendungen angeboten, die auf althergebrachten, italienischen Heilmethoden basieren – viele unter Verwendung von hochwertigen regionalen Produkten. Kleiner Tipp: Die Stadt Alberobello, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, liegt in der Nähe des Leading Hotels und bietet eine gute Gelegenheit für Ausflüge. Per Direktflug aus Berlin, München, Stuttgart und Zürich erreicht man Bari nach nur knapp zwei Flugstunden. www.LHW.com/BorgoEgnazia


Le Royal Monceau – Raffles Paris, Paris, Frankreich: Französische Eleganz direkt am TriumphbogenLe Royal Monceau ist eines der Top-Adressen in der Stadt der Liebe, die immer gut für ein erholsames Wochenende ist – frei nach dem Motto „wie Gott in Frankreich“. Direkt am Triumphbogen gelegen und nur ein paar Schritte von der Champs-Élysées entfernt, bietet sich den Gästen ein Anblick französischer Klassik, gepaart mit modernen Elementen. Das Leading Hotel glänzt mit eigener Kunstsammlung, mit peruanisch-japanischer Fusion-Küche des weltberühmten Chefkochs Nobu Matsuhisa im Matsuhisa und seinem 1.500 Quadratmeter großen Spa „My Blend by Clarins“. Im mehrfach ausgezeichneten weißen Paradies werden wohltuende Behandlungen mit Produkten der Kosmetiklinie Clarins angeboten. Das Highlight: Der längste Swimmingpool von der Stadt mit einer Länge von 23 Metern. www.LHW.com/royalmonceauparis


The Gainsborough Bath Spa, Bath, England: Ave Wellness!

Bath ist ein Kurort im Südwesten Englands, nur 25 Kilometer von der Hafenstadt Bristol entfernt. Die Stadt verdankt seinen Namen dem Vorkommen natürlicher Thermalquellen. Schon im Jahr 43 n. Chr. entstanden hier die ersten von Römern erbauten Badeanlagen. Als UNESCO Weltkulturerbe ist die antike, stark von ihrem Erbe geprägte Stadt auch heute noch ein Ziel für Erholungssuchende. Hier gilt vor allem das Leading Hotel The Gainsborough als Hommage an die Thermen von Bath. Als einziges Hotel des Vereinigten Königreichs bietet es seinen Gästen 47 Grad warmes Thermalwasser. Der prachtvolle „Spa Village Bath“ erinnert an längst vergangene Zeiten. Mit einer Grundfläche von 1.300 Quadratmetern bietet der Wellness-Tempel Gästen auf zwei Etagen sowohl klassische Behandlungen, als auch asiatische Therapien. Bristol wird unter anderem von Frankfurt, München, Genf und Wien innerhalb von zwei Stunden per Direktflug angeflogen. www.LHW.com/Gainsborough


The Marker, Dublin, Irland: Der schönste Spa Dublins

Mit seinem urbanen Stil und extravaganter Architektur im Herzen der Dublin Docklands zieht das The Marker alle Blicke auf sich. Das Leading Hotel liegt direkt am Grand Canal Square neben dem architektonisch nicht minder spektakulären Bord Gáis Energy Theater, das der legendäre Daniel Libeskind designte. Neben coolem Design, einer Brasserie mit Gerichten aus frischen, regionalen Produkten und einer spektakulären Rooftop-Bar, die bei klarem Himmel einen Blick auf die Wicklow Mountains erlaubt, bietet das Hotel seinen Gästen auch die schönste Wellnessoase – u. a. mit edlen Séparées, die an Kokons erinnern, einem 23 Meter langen Infinity-Pool oder einem übergroßen Jacuzzi. www.LHW.com/markerdublin


Interalpen-Hotel Tyrol, Telfs, Österreich: Verwöhnprogramm in den Gipfeln der Tiroler Alpen

Nur eine halbe Stunde von Innsbruck entfernt, nahe der deutschen Grenze, liegt das Leading-Mitglied Interalpen-Hotel im alpinen Tiroler Land. Auf 1.300 Metern Höhe und in unverbauter Alleinlage blickt das Hotel auf die weitläufige Olympiaregion Seefeld. Die Kombination aus Entspannung und Aktivurlaub lockt viele Urlauber in das Hotel. Der 5.400 Quadratmeter große Spa zählt zu den größten Wellness-Einrichtungen in den Alpen. Mit einer im Tiroler Stil gebauten Sauna-Landschaft und einer Salzgrotte verhilft das Verwöhnprogramm des Hotels, Körper und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Vom Indoor-Pool aus genießen Gäste einen Panoramablick auf die Wälder und Berge der umliegenden Natur. www.LHW.com/InteralpenTyrol


Althoff Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch Gladbach, Deutschland: Im Spa wie auch im Gourmetrestaurant: Sterne soweit das Auge reichtMit Blick auf die Skyline von Köln liegt der Prachtbau Schloss Bensberg erhöht auf einem Hügel in Bergisch Gladbach. Das im 18. Jahrhundert erbaute frühere Jagdschloss ist neben dem berühmten Excelsior Hotel Ernst am Fuße des Kölner Doms das einzige Leading Hotel in der Region. Insbesondere schätzen Gäste das Vendôme, das mit drei Michelin-Sternen und beeindruckenden kulinarischen Kunstwerken von Joachim Wissler zu den besten Gourmetrestaurants in Europa zählt. Doch auch der hauseigene „4 Elements Spa“, das mit exzellentem Service, einem ganzheitlichen Konzept und ausgeklügelten Anwendungen Ruhesuchende auf 1.000 Quadratmetern verwöhnt. Ein Hingucker des Wohlfühlbereiches ist die nachtblaue Raumdecke über dem Swimmingpool. Mit 66.000 kleinen Lämpchen weckt sie Erinnerungen an den Sternenhimmel. Der Zutritt zum Wellness-Bereich ist übrigens auch ohne Übernachtung möglich – für das Day-Spa-Angebot lohnt sich ein erholsamer Abstecher ins Bergische Land. www.LHW.com/ghtlbensberg