Alte und ehrwürdige“ Autos lösen bei vielen Menschen schöne und einzigartige Erinnerungen aus. Besonders die britischen Oldtimer haben die Geschichte der Automobile entscheidend geprägt. Dies hat den aus dem Motorsport hervorgehenden Automobilunternehmer Jochen Arden dazu bewegt, den 1. „Arden British Day“ ins Leben zu rufen.

In entspannter Atmosphäre können die vielen Fans, Besucher und Besitzer von Oldtimern am 25. September vor Burg Zelem in Kranenburg-Mehr am Niederrhein ein Oldtimer Treffen erleben. Die Gäste erfahren dabei hautnah britischen Lifestyle in Form eines Picknicks zwischen Oldtimern, Cricket Demonstrationen und englischer Musik. Erfrischungsgetränke und Snacks warten ebenso auf Sie. Für historisch Interessierte wird außerdem eine Burgführung angeboten. Platz finden Familien und Freunde auf Heuballen oder im spätsommerlichen Zelt auf den grünen Wiesen vor der Burg Zelem.

Ein Traditionsunternehmen für britische Automobile

Die Firma Arden widmet sich seit mehr als 40 Jahren erfolgreich der Veredelung und der Restaurierung britischer Automobile. Mittlerweile haben viele Arden Fahrzeuge bereits Youngtimerstatus erreicht. Die meisten befinden sich in Sammlerhand und werden zu Restaurationszwecken nach Krefeld gebracht.

Weitere Informationen:

Am Sonntag, den 25. September  können die Besucher ab 10 Uhr die idyllische Atmosphäre vor Burg Zelem genießen und verschiedene Oldtimer bestaunen. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung über www.arden.de/classic oder an classic@arden.de ist erwünscht.