Loftus Hall auf der Halbinsel Hook Head in der Grafschaft Wexford gilt als eines der berüchtigsten Spukhäuser Irlands. Der perfekte Ort also, um zum Auftakt von Halloween und darüber hinaus an geführten Gruseltouren teilzunehmen, die für Familien – oder nach Mitternacht für Hartgesottene über 18 Jahren – angeboten werden. Weitere sehenswerte Spukhäuser und Aktivitäten rund um Halloween auf www.ireland.com/de-de/artikel/halloween/.

 Ein diabolisches Jubiläum

In diesem Jahr feiert die 1350 erbaute Loftus Hall ihr 666-jähriges Bestehen und wie man weiß, handelt es sich bei dieser Schnapszahl um die Zahl des Teufels. Und so finden gerade um Halloween herum zahlreiche Touren und Events auf dem Anwesen statt, wie etwa Loftus Hall Lockdown, eine paranormale Untersuchung des Gebäudes bei Nacht. Einer der Besucher wird übrigens Thomas Beavis sein, durch den Loftus Hall zuletzt im Herbst 2014 in die Schlagzeilen geriet. Der Londoner entdeckte nach einem Besuch des alten Gemäuers eine Aufnahme unter seinen Urlaubsfotos, die den Umriss eines jungen Mädchens zu zeigen scheint. Dem Glauben nach ist es der Geist von Anne.

Loftus Hall_Halloween G-Host Dark Stranger Stairs © Gerry Browne

Loftus Hall © Gerry Browne

Anne Tottenham und der Teufel: Sagen um Loftus Hall

Loftus Halls Ruf als Irlands gruseligstes Spukhaus kommt nicht von ungefähr. Im Jahre 1666 ging es in den Besitz der Familie Loftus über, der es seinen heutigen Namen verdankt. Im selben Jahr zog dort Statthalter Charles Tottenham mit seiner Familie ein. Mit dabei auch Tochter Anne. Eines stürmischen Abends soll ein Mann um Einlass gebeten haben, und während der Fremde einen wärmenden Brandy trank, bemerkte Anne, dass er anstelle von Füßen gespaltene Hufe hatte. Als sie dies ausrief, schoss der Mann, sein Gesicht zu einer Fratze verzerrt, augenblicklich durch die Decke und hinterließ ein großes Loch, das sich nicht flicken ließ und noch heute zu sehen ist. Anne sei aufgrund dieses Erlebnisses geisteskrank geworden und starb 1675 in Loftus Hall – wo ihr Geist bis heute keine Ruhe findet.

Bis Oktober noch dient Loftus Hall als Drehort für einen… na? Horrorfilm natürlich! Doch pünktlich zu Halloween (29. Oktober – 6. November) werden wieder Gruseltouren für Besucher angeboten – auf die Anne wie auch der gehufte Leibhaftige warten. Alle Touren (teils mit Altersbeschränkung) auf: http://loftushall.ie/booking/.

Horror in Hülle und Fülle

Und wer gar einen ganzen Urlaub rund ums Thema Irlands Spukschlösser (inkl. Übernachtungen) erleben will, der kann bei einem der vielen Spezial-Reiseveranstalter buchen. 8-tägige Beispielrundreise auf www.goirishtours.com/chauffeur-driven-haunted-ireland/.