London City Airport veröffentlicht Liste der ungewöhnlichsten beschlagnahmten Gegenstände. Bei nahezu jeder achten Person wird ein Gegenstand während der Sicherheitskontrolle an Flughäfen beschlagnahmt. Dies besagt eine aktuelle YouGov-Studie, die vom London City Airport in Auftrag gegeben wurde.

 

Der ungewöhnlichste und zugleich wertvollste Fund am London City Airport wurde im April 2016 entdeckt. Eine dunkle Masse wurde auf dem Röntgenschirm als nicht deklariertes Bargeld identifiziert. Später stellte sich heraus, dass es sich dabei um insgesamt 40‘000 Britische Pfund handelte.

London City Airport hat die Top 10 der ungewöhnlichsten Gegenstände, die im letzten Jahr aus dem Handgepäck Reisender am Londoner Stadtflughafen beschlagnahmt wurden, zusammengestellt:

  1. 40‘000 Britische Pfund
  2. 500 ml Hundeshampoo
  3. Eine Seifenblasenpistole
  4. Vier Eimer Pferdeleckerlis
  5. Play-Doh-Spielknete
  6. Fonduegabeln
  7. 680 g Essiggurken
  8. Vierer-Packung John West-Thunfisch in Sonnenblumenöl
  9. Gürtel aus Patronenhülsen (Modeaccessoire)
  10. Fleischklopfer aus Holz

Hinweis: Behälter mit Flüssigkeiten, die im Handgepäck mitgeführt werden, dürfen nicht mehr als 100 ml fassen und müssen in einem einzigen, verschliessbaren und durchsichtigen Plastikbeutel transportiert werden. London City Airport rät dazu, grössere Flüssigkeiten gut zu verpacken und in dem aufzugebenden Gepäck zu verstauen.

http://www.londoncityairport.com