Als Bi-Oil® 1987 lanciert wurde, waren Körperöle auf dem damaligen Kosmetikmarkt inexistent. Heute sind die Schönmacher nicht mehr aus dem Beauty-Schrank weg-zudenken. Jetzt ist die SPEZIALPFLEGE für NARBEN, DEHNUNGSSTREIFEN, UNGLEICHMÄSSIGE HAUTTÖNUNG sowie REIFE UND TROCKENE HAUT auch in der Grösse 200 ml erhältlich.

Bi-Oil® ist ein spezielles Hautpflegeprodukt, welches das Erscheinungsbild von Narben, Dehnungsstreifen und ungleichmässiger Hauttönung verbessert. Die einzigartige Formulierung ist zudem auch bei reifer und trockener Haut wirksam.

EINE ZUSAMMENSETZUNG – SEIT 1987

Bi-Oil® besteht aus einer Kombination aus Pflanzenextrakten (Ringelblume, Lavendelöl, Rosmarinöl und dem Öl der römischen Kamille) und Vitaminen (A und E), die in einer Ölbasis gelöst sind. Zudem enthält das Produkt den speziellen Bestandteil PurCellin OilTM, der die Konsistenz leicht und nicht fettig macht und es ermöglicht, dass die Wirkstoffe leicht absorbiert werden. Seit 1987 ist diese Zusammensetzung unverändert – und feiert so ihren 30. Geburtstag.

Bi-Oil® ist in allen drei Grössen erhältlich in Drogerien und Apotheken sowie bei Manor (60 ml und 125 ml) und in grösseren Coop Filialen (60 ml und 125 ml).

• Bi-Oil® 60 ml
• Bi-Oil® 125 ml
• Bi-Oil® 200 ml (*unverbindliche Preisempfehlung)

CHF 15.50* CHF 26.90* CHF 38.60*

WIE ALLES BEGANN

Obwohl Pflanzenöle bereits seit über 4000 Jahren zur Körperpflege verwendet wurden, kamen sie im 20. Jahrhundert komplett ausser Mode. Neue Technologien ermöglichten es, Öl und Wasser zu Cremes und Lotionen zu mischen und verdrängten Öle vom Markt. In den 70er-Jahren startete der deutsche Chemiker Dieter Beier in Südafrika seine Forschung zu öl-basierter Hautpflege. Die Entwicklung von Bi-Oil® war eine Rückkehr zu den Wurzeln der Hautpflege. Als Bi-Oil® 1987 auf den Markt gebracht wurde, blieb ein schneller Erfolg aus – wie bei vielen Innovationen, die ihrer Zeit voraus waren. Im Jahr 2000 kauften die Brüder Justin und David Letschert die Firma. Innerhalb von fünf Jahren avancierte das Wunderöl zum bestverkauften Hautpflegeprodukt in Südafrika und wurde 332 Mal im Bereich Hautpflege ausgezeichnet. Seit 2003 wird Bi-Oil® weltweit vertrieben und seit 2013 von Doetsch Grether AG im Schweizer Markt eingeführt.

BI-OIL® WIRKUNG WISSENSCHAFTLICH BELEGT
Wissenschaftliche Wirkungsstudien beweisen eine Verbesserung des Hautbildes bereits nach wenigen

Wochen der Anwendung von Bi-Oil®, der Nr. 1* bei Narben und Dehnungsstreifen.

Nach 8 Wochen Anwendung, stellen 92 % der Teilnehmerinnen stellen eine Verbesserung des Erscheinungsbildes der Narben und 100 % der Teilnehmerinnen eine Verbesserung des Erscheinungsbildes

ihrer Dehnungsstreifen fest. **

*Quelle: IMS Health, Schweiz, Umsatz & Absatz 2016
**Quelle: proDERM, 2010 (Institut für Dermatologische Forschung Hamburg)

Dr. Felix Bertram:
«Man kann bei Dehnungsstreifen präventativ arbeiten.»
Leitender Arzt von Skinmed, Praxis für Dermatologie und Venerologie und Zentrum für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Aarau.

Dr. Bertram, Cellulite und Dehnungstreifen betreffen vor allem Frauen. Weshalb?

Die Anordnung des Bindegewebes ist bei Frauen und Männern unterschiedlich. Beim Mann ist es längs und quer miteinander vernetzt, bei der Frau liegt es parallel. Darum können vergrösserte Fettzellen das Gewebe ausdehnen.

Was passiert mit der Haut während der Schwangerschaft?

Die Haut ist während der Schwangerschaft diversen hormonellen und physikalischen Einflüssen ausgesetzt. Innerhalb kurzer Zeit muss sie sich einem vermehrten Platzbedarf des heranwachsenden Babys anpassen und sich dehnen. Das während der Schwangerschaft vermehrt ausgeschüttete Korti- son vermindert die Stabilität des Bindegewebes zusätzlich und fördert den Prozess.

Wie entstehen Schwangerschaftsstreifen?

Sie entstehen dadurch, dass sich die Haut in kurzer Zeit dem raschen Wachstum des Babybauchs und der Brüste anpassen muss. Davon betroffen sind vor allem die Zonen von Bauch, Brust, Oberschenkel und Po in den letzten drei Monaten der Schwangerschaft. Geht das zu schnell, kommt es zu Gewebe- rissen im Bindegewebe. Diese Risse vernarben und werden als Schwangerschaftsstreifen erkennbar. Wie bei jeder Vernarbung erscheinen auch Schwangerschaftsstreifen erstmal rötlich, blassen mit der Zeit immer mehr ab und passen sich der umgebenden Hautfarbe an.

Wie kann man vorbeugen?

Die beste Vorbeugung ist die Anwendung eines Haut-Öls wie zum Beispiel Bi-Oil®. Dieses sollte man regelmässig – am besten mehrfach täglich – einmassieren. Es kommt hierbei sowohl auf die Qualität des Öles an, als auch auf en Massageeffekt, daher empfehle ich die betroffenen Areale einige Minuten zu massieren.