Drei traditionsreiche Modelle von Vacheron Constantin in neuem Gewand

Die Kollektion Historiques widmet sich den Archetypen von Vacheron Constantin und präsentiert in zeitgemäßen Neuinterpretationen das reichhaltige technische und ästhetische Erbe der Manufaktur. Neue Modelle lassen nun drei unter Sammlern ausgesprochen beliebte Stücke wieder aufleben. Die von einem legendären Chronographen aus dem Jahre 1955 inspirierte Cornes de vache 1955 glänzt in Roségold, während die in der charakteristischen Kissenform gehaltene American 1921 und die bemerkenswerte Ultra-fine 1955 mit ihrem 1,64 mm dicken Goldkaliber durch das Platingehäuse bestechen.

 

Diese drei mit der Genfer Punze ausgezeichneten und in hochexklusiven Stückzahlen gefertigten Modelle bereichern eine außergewöhnliche Kollektion, die sich an Kenner und Liebhaber klassischer Uhren richtet. Cornes de vache 1955, American 1921 und Ultra-fine 1955. Drei legendäre, unter Sammlern äußerst begehrte Zeitmesser erhalten jetzt im Rahmen der Kollektion Vacheron Constantin Historiques ein neues Gewand. Diese modernen Interpretationen legendärer Modelle sind in Roségold oder Platin gehalten und hauchen den berühmten Kreationen, die die Geschichte der Genfer Manufaktur seit 1755 prägen, neues Leben ein.

Historiques Cornes de vache 1955

Kühne Kreativität und strenge technische Standards: Diese klassische Uhr, die mit den unverkennbaren „Kuhhorn“-Bandanstößen ausgestattet ist, wurde von dem ersten wasserbeständigen Chronographen inspiriert, den Vacheron Constantin 1955 entwickelte. Die traditionsreiche Uhr, die in den stürmischen Nachkriegsjahren entstand und eines der drei begehrtesten Stücke unter Sammlern darstellt, wird nun in Roségold neu aufgelegt – als Hommage an den Geist der Epoche, aus dem sie entstand. Durch die Kombination aus Tradition, bahnbrechendem Design und rigoroser technischer Raffinesse verkörpert der mit den namensgebenden Bandanstößen versehene Chronograph Cornes de vache 1955 aus der Kollektion Historiques eine stilistische Einzigartigkeit, die typisch für Vacheron Constantin ist. Durch die stilisierten Bandanstöße, die in ästhetischer Spannung zu der traditionellen Form des Chronographen mit seinen zwei runden Druckknöpfen stehen, kommt einerseits die unkonventionelle Kreativität der Manufaktur in den 1950er Jahren zum Ausdruck. Andererseits zeigt sich Vacheron Constantins althergebrachtes Wissen um Kurzzeitmessungen. Die Historiques Cornes de vache 1955, die mit einem Säulenrad in Form eines Malteserkreuzes – dem Symbol der Manufaktur – verziert ist, läuft mit einem Kaliber 1142, das die Stunden-, Minuten- und kleine Sekundenanzeige sowie die Chronographen-Funktionen betreibt und gleichzeitig für eine Gangreserve von 48 Stunden sorgt. Das vollständig von Hand dekorierte Uhrwerk mit Handaufzug ist durch die durchsichtige Rückseite des Gehäuses erkennbar, das einen Durchmesser von 38,5 mm hat und bis 30 Meter wasserdicht ist. Das versilberte Opalzifferblatt verfügt über aufgesetzte Ziffern und Stundenindizes, über die schlanke goldene Zeiger streichen. Der zentrale, in tiefem Blau gehaltene Sekundenzeiger, der Zeiger des 30-Minuten-Zählers und die Tachymeterskala tragen zur optimalen Lesbarkeit dieser komplexen und gleichzeitig übersichtlichen Anzeige bei.

vacheron constantin modelle kollektion neuheiten neuheit modell chronograph chronographen

Die Kollektion Historiques von Vacheron Constantin ist sehr traditionsbewusst.

Historiques American 1921

Die mit wertvollem Platin gefertigte Historiques American 1921 wurde inspiriert von dem originalen kissenförmigen Modell, das Vacheron Constantin in den 1920er Jahren für den amerikanischen Markt schuf und bei dem sich die Krone zwischen 1 und 2 Uhr befindet. Der gewagte Stil, der die Geburtsstunde dieser Uhr kennzeichnet, und die strengen technischen Standards höchster Uhrmacherkunst vereinen sich zu der zeitgenössischen Interpretation einer Ikone der „Goldenen Zwanziger“, die dennoch ihrem Ursprung treu bleibt. Dafür sorgen das gekammerte Gehäuse, die diagonale Anzeige, eine versetzte kugelförmige Krone und eine kleine Sekundenanzeige zwischen 4 und 5 Uhr. Das klassische und gleichzeitig originelle, feinkörnig perlierte und versilberte Zifferblatt ist mit 12 arabischen Ziffern in blauer Farbe und einer Minutenanzeige versehen, die einer Bahnhofsuhr nachempfunden wurde. Darüber schweben blaue Breguet-Zeiger. In dem mit leicht gewölbtem Glas ausgestatteten, bis 30 Meter wasserdichten Gehäuse, das einen Durchmesser von 40 mm hat, schlägt ein Kaliber 4400 AS mit Handaufzug aus dem Hause Vacheron Constantin. Dieses besonders liebevoll von Hand gefertigte Uhrwerk zeigt über komfortable 65 Stunden hinweg zuverlässig Stunden, Minuten und Sekunden an. Die zurückhaltende und zeitlose Eleganz dieser schicken Uhr wird von einem dunkelblauen, mit einer Platinschließe versehenen Armband aus Alligatorleder ergänzt.

Historiques Ultra-fine 1955

Das Modell Historiques Ultra-fine 1955 wird von dem mechanischen Vacheron Constantin Kaliber 1003 mit Handaufzug betrieben, das 1955 vorgestellt wurde, und zeugt so von dem althergebrachten Wissen der Manufaktur um die Herstellung ultraflacher Uhren. Bei dieser exklusiven, in schlichter Eleganz gehaltenen Neuinterpretation ist das legendäre Uhrwerk in einem Platingehäuse mit einem Durchmesser von 36 mm verborgen. Dieses mikromechanische Meisterwerk umfasst 117 Einzelteile und ist dennoch nur 1,64 mm dick. Der Gehäuseboden aus Saphirglas gibt den Blick auf die in Handarbeit aus 18-karätigem Gold hergestellten Brücken und die Platine frei. Das Gehäuse selbst ist bis 30 Meter wasserdicht. Diese klassische Uhr mit einer Gangreserve von 31 Stunden ist mit nur 4,13 mm eine der flachsten der Welt. Die Stunden- und Minutenfunktionen werden in schlichtem, minimalistischem Stil auf einem versilberten Opalzifferblatt angezeigt. Die goldenen Stabzeiger und die blauen Stundenindizes passen zum dunklen Ton des Armbands und der Platinschließe. Eine schlanke Lünette, unverwechselbare Bandanstöße und ein geradezu asketisch gestaltetes Zifferblatt bilden die distinguierte Persönlichkeit dieses zeitlosen Modells.

www.vacheron-constantin.com