Die Schatzkammern der Schmohl AG in Zürich erstrahlen in neuem Glanz

Das Königreich England bewahrt die britischen Kronjuwelen – die wertvollste Sammlung von Diamanten und Schmuckstücken der Welt, bekanntlich im berühmten und berüchtigten Tower of London auf. Frankreich versammelt die bedeutendsten und teuersten Kunstschätze dieses Planeten im streng bewachten Louvre Museum in Paris – wie wir alle wissen. Und die Schweiz? Der wertvollste Schatz der Schweiz befindet sich – wie Connaisseurs von automobilen Juwelen schon lange wissen, bekanntermassen in Zürcher Gefilden. Genau genommen stehen die kostbarsten Preziosen Helvetiens in den heiligen und kürzlich modernisierten gläsernen Hallen der Schmohl AG in Zürich! Dem Schweizer Online-Magazin ProudMag wurde die Ehre zuteil, auf Einladung hin die neu gestalteten Schatzkammern der Schmohl AG besichtigen und den edlen Modellen der Marken Bugatti, Bentley und Rolls-Royce seine Reverenz erweisen zu dürfen. Ein besonderes Highlight war dabei die Präsentation des 1500 PS starken und auf 500 Exemplare limitierten Bugatti Chiron.

 

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens Schmohl AG begann anno 1932, in dem Jahr, als Julius Schmohl in Zürich-Brunau seinen Garagenbetrieb gründete. Einige Jahre später verlegte er seinen Betrieb an die Mühlebachstrasse im Zürcher Seefeld. 1950 übernahm dieser sodann die Vertretung für die prestigeträchtigen Marken Rolls-Royce und Bentley. Damit legte der erfolgreiche Autohändler den Grundstein für die heutige Ausrichtung der Schmohl AG als Vertretung für exklusive Fahrzeuge im Premium- und Luxussegment. 1999 wurde das Unternehmen Schmohl an die Kamps Gruppe verkauft. Die Familie Kamps führt in Deutschland verschiedene Autobetriebe im gehobenen Preissegment. 2004 siedelte der traditionsreiche Handelsbetrieb über an den heutigen Standort an der Stinson-Strasse 2 in Zürich. An dieser Stelle erstrahlt nun das Haupthaus der Schmohl AG nach einer dreimonatigen Umbauzeit im neuen Glanz.

Der Besuch bei der Schmohl AG soll für die betuchte Kundschaft ein Erlebnis sein

Christoph Haas, Geschäftsführer der Schmohl AG, trat sichtlich gut gelaunt und auch mit Stolz vor die Medien und verkündete am vergangenen Donnerstag: „Wir freuen uns, unserer Kundschaft ein neues Markenerlebnis zu bieten, das unserem hohen Anspruch an ‚Luxury & Performance‘ gerecht wird.“ Dank des Umbaus sei es der Schmohl AG mehr denn je möglich, die exklusiven Marken in ihrer schönsten Form den Kundinnen und Kunden zu präsentieren. „Den Kunden und Interessenten erwartet ein breites Angebot an Neufahrzeugen, geprüfte Gebrauchtfahrzeugen, Zubehör, Merchandising und Servicedienstleistungen. 36 Mitarbeitende sind bestrebt, engagiert und verpflichtet, den Service und das Kundenerlebnis entsprechend zu gewährleisten“, fuhr Christoph Haas fort.

bugatti chiron verkauf preis thilo kamps sven gerd besitzer sportwagen schmohl ag zürich

Die Besitzer der Schmohl AG, Tobias Kamps, Gerd Kamps und Thilo Kamps (v.l.), posieren gut gelaunt vor dem 1500 PS starken Bugatti Chiron.

Im Interview mit dem Schweizer Online-Magazin ProudMag erläutern Thilo Kamps (36) und sein jüngerer Bruder Tobias Kamps (34), die gemeinsam die Schmohl AG besitzen und führen, die Beweggründe für den Umbau und deren Geschäftsphilosophie. „Wir hegten bereits seit einiger Zeit den Wunsch, die Räumlichkeiten umzubauen. Einerseits um frischen Wind in das Unternehmen zu bringen und andererseits um der Kundschaft etwas Neues zu bieten“, erklärt Thilo Kamps. Die Familie Kamps sei seit 2001 in der Schweiz geschäftlich engagiert und Zürich sei für die Kamps-Gruppe von grosser Bedeutung, daher wäre es auch angezeigt gewesen, hier zu investieren, fährt der Jungunternehmer fort. Und Tobias Kamps zur Philosophie: „Wir lassen unseren Mitarbeitenden soviel Freiheiten wie möglich. Denn wir möchten, dass die Leute hier das Unternehmen Schmohl AG leben und damit selbst auch zu Unternehmern werden.“

Der Bugatti-Showroom bei der Schmohl AG in Zürich ist ein Genuss sowohl für Automobil- wie auch für Design-Enthusiasten

Bugatti treibt die Markteinführung des neuen Showroom-Konzepts in den topmodernen Räumlichkeiten der Schmohl AG, die seit 2005 der Vertriebspartner von Bugatti in Zürich ist, konsequent voran. Die neue Heimat Bugattis im Zürcher Glattpark ist somit ein weiteres Beispiel für die erfolgreiche Umsetzung von Markenidentität im Bereich des Showroom-Designs. Bugatti Zürich ist der erste Händlerstandort in der Schweiz und der achte in Europa mit dem neuen Showroom-Design. Mit einer Fläche von bis zu 120 Quadratmetern zählt Bugatti Zürich zu den größten Showrooms der Marke in Europa. Für das neue Designkonzept ist Bugatti erst kürzlich vom Rat für Formgebung im Rahmen des diesjährigen Automotive Brand Contest mit einem Design Award ausgezeichnet worden.

bugatti chiron veyron verkauf händler schweiz schmohl ag showroom sportwagen

Drei Wand-Stelen erläutern die Markenwerte Bugattis, Art Forme Technique.

“Die Schweiz ist traditionell ein sehr starker Markt für Bugatti”, sagte Guy Caquelin, Regional Director für Europe & Russia bei Bugatti Automobiles S.A.S, anlässlich der feierlichen Eröffnung. „Hier sind zahlreiche Luxusmarken ansässig, hier herrscht eine äußerst hohe Wertschätzung für exklusive Luxusprodukte und perfekte Handarbeit. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit unserem Showroom in Zürich nun den ersten Standort im neuen Bugatti-Markenauftritt in der Schweiz eröffnen und mit dem Chiron1 wieder voll durchstarten können. Dafür danken wir unserem Partner, der Schmohl AG.“ Bugatti ist derzeit mit 34 Händlern in 17 Ländern präsent, davon 12 in Europa und drei in der Schweiz. Die Schweiz gehört neben Deutschland und Großbritannien zu den wichtigsten Märkten Bugattis in Europa. Allein 10 Prozent aller 450 weltweit verkauften Veyron-Supersportwagen gingen zu den Eidgenossen. Auch Bugattis neuester Bolide, der Chiron, kommt mit über 10 Bestellungen hervorragend bei den Kunden in der Schweiz an.

Was mit Bestimmtheit auch sehr gut bei den Bugatti-Enthusiasten ankommen wird ist der Umstand, dass die eigens für die Bugatti-Showrooms angefertigten Möbel von interessierten Kunden gekauft werden können. Die schwungvoll geformten Sessel sind aus feinstem Leder und blauem Sicht-Carbon gefertigt, hochwertige und aufwändig verarbeitete Materialien, wie sie auch bei der Herstellung eines Bugatti-Supersportwagens Verwendung finden, sind hierfür eingesetzt worden. Auch die Deckenlampe aus eloxiertem Aluminium, wie es im Fahrzeug zum Einsatz kommt, oder die Türgriffe aus poliertem Edelstahl, ebenfalls eine Entwicklung exklusiv für Bugatti, sind zusammen mit dem formschönen, elipsenförmigen Lounge-Tisch elegante Design-Highlights. Die Homepage-Adresse, worüber die edlen Designermöbel von Bugatti gekauft werden können, finden Sie am Ende dieses Beitrages.

Die Schmohl AG ist die erste Adresse für Luxusfahrzeuge der Marke Bentley

Bentley Motors mit Sitz in Crewe/England und die Schmohl AG in Zürich schauen auf eine 66-jährige Partnerschaft zurück. Bereits seit dem Jahr 1950 verkauft die Schmohl AG Fahrzeuge der Marke Bentley und ist damit einer der ältesten Bentley Händlerbetriebe in Europa. Für Bentley Motors ist die Schweiz der drittgrösste Absatzmarkt innerhalb Europas. Nun wurde der Showroom an der Stinson-Strasse 2 im Zürcher Glattpark umgebaut und modernisiert. Der prägnante Bau spiegelt Bentley’s neues globales Markenbild wider, das sich auf die 97-jährige Geschichte des Unternehmens beruft und zugleich moderne Luxuselemente aufnimmt.

bentley schweiz verkauf garage zürich schmohl ag luxuslimousinen sportwagen händler

Bentley Motors mit Sitz in Crewe/England und die Schmohl AG in Zürich schauen auf eine 66-jährige Partnerschaft zurück.

Auf einer Fläche von 580 m2 wird das einzigartige britisches Lebensgefühl mit der ganzen Modellpalette präsentiert und die Handwerkskunst als auch die Liebe zum Detail der Marke dargestellt. In einem speziell dafür geschaffenen Bereich wird dem Kunden die Möglichkeit geboten, sein Fahrzeug mit den exklusivsten Materialen zu konfigurieren und zu erfahren. Christoph Haas, Managing Director der Schmohl AG ist es wichtig, dass die Kundinnen und Kunden immer nach den höchsten Standards bedient werden: “Wir möchten unseren Kunden ein einzigartiges Bentley-Erlebnis verschaffen – dies hat für uns Priorität. Mit dem neuen Showroom können unsere Kunden voll und ganz in die exklusive Bentley-Welt eintauchen und die Marke mit allen Sinnen erleben.“ Schmohl AG Zürich bietet das gesamte Bentley Modellportfolio, Occasionsfahrzeuge, Werkstattservice, Zubehör sowie die luxuriöse Bentley Collection.

Der Jung-Designer Sven Schulte Genannt Tillmann von Bentley in Crewe im ProudMag-Interview

Der Geschäftsführer der Schmohl AG, Christoph Haas, konnte anlässlich des Medienevents einen ganz besonderen Gast vorstellen: Den erst 28 Jahre jungen Interior-Designer von Bentley Motors, Sven Schulte Genannt Tillmann. Besonders interessant an Sven Schulte Genannt Tillmann ist unter anderem, dass er als Deutscher in England für das britische Unternehmen Bentley Motors luxuriöses, englisches Design kreiert.

Selbstverständlich arbeite er als Interior-Designer im Team und sei nicht alleine für das Design eines Bentley verantwortlich, stellt der bescheidene Designer gleich zu Beginn des Interviews klar … Er erläuterte dem Schweizer Online-Magazin ProudMag anhand des neuen Bentley Bentayga, wie die Designer in Crewe arbeiten und wie ein kreativer Prozess entsteht. „Eine Design-Idee beginnt stets im Kopf und wird mit Stift und Papier in konkrete Formen gebracht. Design bedeutet auch gedankliche Freiräume zu gestalten, die danach mit Inhalten ausgestattet werden.“ Es ist seine Leidenschaft, englisches Design neu zu interpretieren, er schätzt die englische Kultur sehr und sehe diese als eine Erweiterung seines Horizontes. Schlussendlich muss man kein Engländer sein, um gutes englisches Design zu erschaffen. “Man muss ein gutes Verständnis für Proportionen haben und dazu fähig sein, neue Inspirationsquellen zu finden. Vor allem muss ein guter Designer in der Lage sein, seine Ideen mit Überzeugung zu verkaufen respektive andere Leute für seine Idee zu begeistern“, erläutert Sven Schulte Genannt Tillmann.

bentley bentayga design designer interior innenraum sven schulte tillmann schmohl ag verkauf luxuslimousinen

Sven Schulte-Tillmann ist Mitglied des Design-Teams von Bentley in Crewe. Der junge Designer aus Deutschland zeichnet sich beim Hersteller von Luxusfahrzeugen verantwortlich für das Innenraum-Design.

Im Fall des Bentley Bentayga habe sich das Design-Team auf eine muskulöse Oberflächengestaltung fokussiert. Die Ausgestaltung der sportlichen Anmutung kommt besonders zum Ausdruck und spiegelt die Persönlichkeit der Marke unmissverständlich wieder.

Das Interieurdesign verkörpert maximale Präzision. Im Vordergrund steht die Ehrlichkeit der Materialien, die Qualität und die Finesse der Verarbeitung. Das prominente “Flügelthema” bestimmt die Form der Architektur und perfekt aufeinander ausgerichtete Nahtverläufe gleichen einem massgeschneiderten Anzug. Eine Balance aus zeitlosem Design und Brillanz in jedem Detail hebt die britische Eleganz hervor. Somit entsteht der unverwechselbare Charakter eines Bentley Interieurs.

Ein wirklich interessanter und aufschlussreicher Einblick, den uns Sven Schulte Genannt Tillmann in die Welt der Bentley-Designer gegeben hat – wir bedanken uns hierfür ganz herzlich beim sympathischen Gestalter!

Weitere Informationen unter:

www.schmohl.ch

www.bugatti.com

www.bentleymotors.com

www.rolls-roycemotorcars.com

Bezugsquelle für Bugatti Home Collection:

www.luxurylivinggroup.com/en/bugatti-home

Bildquellen: Bugatti Pressedienst; Bentley Pressedienst; Schmohl AG.