Die neuen Leuchten von Slamp by Daniel Libeskind

Wenn sich Zeichen des architektonischen Dekonstruktivismus in einer zeitgenössischen, erleuchteten Skulptur, die originell und tragbar ist, abzeichnen könnten, dann wäre dies Cordoba. Asymmetrien und Fragmente scheinbar ohne Zusammenhang bilden eine Lampe, die von den traditionellen ästhetischen Maßstäben fern ist und von der gleichnamigen spanischen Stadt inspiriert wird, wo Architektur und Licht eine mystische Atmosphäre schaffen.

Flache Bögen patentierter Technopolymere erhalten durch einen mathematischen Algorithmus Leben und verbreiten auf harmonische Weise das Licht indem sie den Betrachter vor die Frage nach der Suche ihres Endes stellen. Cordoba wird vollständig manuell hergestellt und bietet dem Betrachter auch ihrer Gesamtheit verschiedene Gesichtspunkte. Auf die Maximierung des beleuchtungstechnischen Komforts wurde eine große Aufmerksamkeit gelegt, was dafür sorgt, dass ein ausgezeichneter Dialog zwischen ihrer künstlerischen Gewagtheit und der in jeder Art von Wohnraum gewünschten Romantik entsteht.

Das Licht von Slamp verändert den Raum

“Die Inspiration bringt der Alltag. Dies gilt auch dann, wenn es sich um Licht handelt, dass wahrscheinlich eines der mysteriösesten, faszinierendsten, komplexesten und völlig dynamischen Elemente der Realität ist. Mit Licht zu gestalten, macht große Freude und ist ein großes Glück für mich. Wenn wir uns einen Raum, egal ob groß oder klein, aneignen, haben wir die Macht ihn mit dem Licht zu verändern und gleichzeitig verändert der Raum so unsere Gefühle, Emotionen und den Sinn des Lebens. Design ist für mich ein Synonym von Zufriedenheit, vor allem dann, wenn es schön und gesellschaftlich nützlich ist. Im Allgemeinen muss ein gutes Produkt, um Geschichte zu machen, aus effizienten und nachhaltigen Materialien bestehen und vor allem etwas seltsames, ungewöhnliches … haben”.

slamp leuchte leuchten licht lampe lampen

Für den Designer Daniel Libeskind bedeutet Design ein Synonym für Zufriedenheit.

Daniel Libeskind, eine herausragende Persönlichkeit in Architektur und Design auf internationalem Niveau

Daniel Libeskind steht für nachklingende, originelle und nachhaltige Baukunst, mit der unglaublichen Fähigkeit, ikonische Bauwerke zu schaffen, die sich durch ein tiefes kulturelles Gedächtnis auszeichnen und dem Konzept der Gleichzeitigkeit trotzen. Der Architekt gründete 1989 sein Büro in Berlin, nachdem er den Architekturwettbewerb zur Realisierung des Jüdischen Museums in Berlin gewonnen hatte. Nachdem er 2003 ausgewählt wurde, den Masterplan für das neue World Trade Center zu realisieren, hat er sein Büro nach New York verlegt. Daniel Libeskind ist weltweit in die Entwicklung verschiedenster städtischer, kultureller und wirtschaftlicher Projekte involviert.

www.slamp.it