Nach der B.zero1 ROMA, die als eine besondere Hommage an die ewige Stadt geschaffen wurde, wird jetzt die kultige Kollektion von Bulgari um neue, verspielte, wertvolle Kreationen bereichert. Als Inspiration zu der kultigen Spirale, deren Reinheit eine zeitlose Metapher für die Harmonie von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft ist, wie sie sich in der Herrlichkeit der ewigen Stadt widerspiegelt, diente das bekannteste Amphitheater der Welt: das Kolosseum. Die neue B.zero1, der durch den verspielten Esprit der Kollektion noch herrlicher wirkt, vereint auf meisterhafte Art zwei der erfolgreichsten Markenzeichen der Linie – die Verwendung von Keramik und wertvolle Diamantpavés.

Durch die Kombination des innovativen, unkonventionellen Materials Keramik mit der einzigartigen Kostbarkeit der Diamanten schuf Bulgari eine perfekte Verbindung zwischen diesen beiden distinktiven Elementen der Kollektion B.zero1. Die Verwendung von Keramik in der Kollektion war ursprünglich als Hommage an die berühmte Kollektion Chandra von Bulgari aus dem Jahr 1994 gedacht. Diese innovative, provokative Schmucklinie bestand aus weißem Porzellan, aus dem Perlen in verschiedenen Formen gefertigt wurden.

Gold und Diamanten zeichnen die neue Schmuck-Kollektion von Bulgari aus

Die neuen Ringe zeichnen sich durch klare Linien und Raffinesse aus. Die Modelle bestehen aus schwarzer oder weißer Keramik, wobei die Ränder jeweils mit Diamantpavés besetzt sind, die das stylisch kreisförmig angeordnete Doppel-Logo betonen.
Die neuen, glänzenden Rotgoldanhänger, die aus schwarzer oder weißer Keramik, jeweils mit Diamantpavés am Rand erhältlich sind, passen perfekt zu den Ringen der Kollektion.

Das Spiralmotiv verziert auch die neuen Armbänder aus Rot- oder Weißgold mit spiralförmig angeordneten Diamantpavés, oder aus schlichtem Rotgold, die auch gemeinsam mit den Ringen getragen werden können.

Das Ende 1999 aufgelegte, radikale, industrielle Design von B.zero1 kombiniert zwei Markenzeichen der Ikonografie von Bulgari: das Motiv Tubogas und das charakteristische BULGARI-Logo. Das BVLGARI Logo geht auf seine Anfänge im Jahr 1934 zurück, als der kultige Schriftzug anlässlich der Umgestaltung des Flagship-Stores in der Via Condotti in Rom eingeführt wurde. Zu diesem Anlass beschloss die Familie Bulgari, die altrömische Schreibweise mit dem lateinischen „V“ anstatt des anglisierten „U“ zu wählen. So wurde der Markenname auf einen Schlag bis weit in die römische Kultur zurückgeführt, die die reiche, unendliche Inspirationsquelle für zahlreiche Kreationen von Bulgari ist.

B.zero1 ist mit seiner gefühlvoll klaren Linienführung nicht nur ein zeitloses Symbol, sondern auch ein Sinnbild für Stil und Kreativität. Das radikale, industrielle Design, das ständig weiter entwickelt wird, macht das Modell zum Manifest einer dynamischen Frau mit starker Persönlichkeit, die in ständiger Wechselbeziehung zur heutigen Zeit steht.