Wenn der Wind um die Ohren pfeift und das Boot durch die Wellen gleitet: Segeln ist eine der faszinierendsten Wassersportarten. Von der See aus präsentiert sich jede Destination von einer ganz anderen Seite. Vielfältige Küstenlandschaften mit steilen Felsen, versteckten Buchten und bunten Hafenstädten bilden die Kulisse für herrliche Ferienerlebnisse.

Viele Hotels bieten mit erstklassigem Equipment und professionellen Trainern beste Bedingungen. Nachfolgend die Hotspots der europäischen Segelreviere für den Reisesommer 2016.

Kühlungsborn — Segeln entlang der längsten Promenade Deutschlands

Die Ostsee ist dank ihrer hervorragenden Windverhältnisse und vielseitigen Landschaft als eines der besten Segelreviere der Welt. Das beliebte Seebad Kühlungsborn punktet mit schneeweißem Strand, mit einer fast vier Kilometer langen Promenade und dem exklusiven Yachthafen mit anspruchsvollen Boutiquen, Galerien und mediterranem Flair. Gäste des nur 200 Meter vom Hafen entfernten Travel Charme Ostseehotel Kühlungsborn mieten sich am besten eine rasante Fahrt auf der Hochseeyacht VIELMEER Blue. www.travelcharme.com

Griechenland — Segelkurse für Kids

Die Sani Marina — ein privater Yachthafen mit 215 Liegeplätzen, Restaurants und Boutiquen — im Herzen des Sani Resorts auf dem griechischen Festland, gilt unter Seglern als Geheimtipp. Aufgrund ihrer Lage am westlichsten Finger der Chalkidiki, der hervorragenden Ausstattung und ihres außerordentlichen Serviceangebots ist die Marina der ideale Ausgangsort zur Erkundung der Ägäis und ihrer Inselwelt. In der Sani Marina Segelakademie werden Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 14 Jahren mit dem Meer vertraut gemacht. www.sani-resort.com

Nordsardinien — Kulinarischer Segelgenuss

Nordsardinien ist mit Hunderten von einsamen Bilderbuchbuchten, Stränden und seiner rauen Klippenlandschaft ein Segelrevier, dessen Reiz im Landschaftsreichtum seiner Küsten liegt. Wer auf einen ganz besonderen Segelausflug gehen möchte, sollte während eines Aufenthaltes in einem der Vier- und Fünf-Sterne-Domizile der Delphina Hotels & Resorts mit dem Segelschiff Pulcinella auf Entdeckungsreise gehen. Durch die Inseln des Archipels von La Maddalena geht es zur nördlichen Küste der Gallura-Region mit einem Halt am Strand „Spiaggia del Cavaliere“ in Budelli und einem Zwischenstopp auf der Insel Spargi. An Bord erwartet die Gäste fangfrischer Fisch, besondere sardische Produkte sowie der hervorragende Wein der Gallura. www.delphinahotels.de

Türkei — Segelturn gen Sonnenuntergang

Die lykische Küste in der Türkei ist bekannt für ihre unberührte Natur, bizarre Felsformation und ihr tiefblaues Meer. Im Hillside Beach Club können Gäste Segelboote in verschiedenen Größen, mit und ohne Skipper chartern und in den malerischen Sonnenuntergang segeln. Der zweistündige Törn mit Champagner und Kanapees führt entlang geheimer Buchten. Sämtliche Ausflüge und Aktivitäten werden über den hoteleigenen Touren-Veranstalter Hillside Outside organisiert. Neben der Sunset-Tour bietet der Hillside Beach Club weitere kurze Boottrips, wie einen Ausflug zum Basar in Fethiye sowie auch mehrtätige Touren, wie die berühmte Blaue Reise von Ölüdeniz nach Kekova an. www.hillsidebeachclub.com

Sylt — Kampf der Katamarane vor Hörnum

Zwei Rümpfe – pfeilschnell. Segelkatamaranen beim Wettkampf zuzusehen mit Wind im Haar und Salz auf der Zunge ist spektakulär. Von der Hotelterrasse des BUDERSAND Hotels Golf & Spa – Sylt aus, haben die Hotelgäste einen erstklassigen Logenplatz, um die Regatten vor Hörnum im Rahmen des Sylter Cat Festivals vom 30. Juli bis 7. August 2016 zu verfolgen. Eingebettet zwischen Dünen, Himmel und Meer bietet das Hideaway exklusive Entspannung und anspruchsvollen Genuss. Sterneküche und 1.000-Quadratmeter-Spa schöpfen Aromen und Inspirationen aus der maritimen Natur. Ein ideales Basiscamp um vielleicht auch einmal selber den Ritt über die Wellen zu wagen. Verschiedene Sylter Segelschulen führen Einsteiger und Fortgeschrittene ein in die hohe Kunst des Katamaran-Segelns. Eine spannende Herausforderung für all diejenigen, die lieber selber das Ruder in die Hand nehmen. www.budersand.de

St. Moritz — Segeln auf höchstem Niveau

Auf 1.800 Höhenmetern gelegen, bieten die Oberengadiner Seen in der Regel beste Windverhältnisse. Der legendäre Maloja ermöglicht auch im Hochsommer Segelerlebnisse der Extraklasse — zum Beispiel auf dem St. Moritzersee. Hier liegt auch das Segelboot des traditionsreichen Badrutt’s Palace Hotels, das für einen privaten Törn mit Skipper gemietet werden kann. Rasanter Segelspaß und frische Brise inklusive. Preis auf Anfrage. www.badruttspalace.com