Die meiste Zeit seines Lebens wurde er vergessen. Dieses Jahr feiert er nun seinen 75 jährigen Geburtstag und strotz vor jugendlichem Aussehen. Entworfen wurde der Sessel Pelikan im Jahre 1940 durch den dänischen Architekten und Designer Finn Juhl. Massenproduktionen waren zu dieser Zeit nicht üblich und von Finn Juhl auch nicht erwünscht. So landeten die Entwürfe einige Jahre später in der Schublade.

 

Erst 60 Jahre später schenkten die Inhaber der dänischen Möbelherstellerin Onecollection, Henrik Soerensen und Ivan Hansen, mit viel Aufwand, dem einzigartigen Sessel ein zweites Leben.

Es war damals nicht geplant, dass der, von Finn Juhl entworfene, Sessel Pelikan, Heute, 75 Jahre später, zu einem so beliebten Einrichtungsklassiker heranwuchs. Finn Juhl entwarf den Pellikan Sessel 1940 für sein Eigengebrauch und zeigte ihn anschliessend an einer der zahlreichen Dänischen Schreinerausstellung der Öffentlichkeit. Dort löste er einen Aufschrei in der Branche aus. Kritiker nannten den Sessel „müdes Walross“ und lachten über die Wahl eines Tiernamens für ein Möbelstück. Als Folge verschwand der Entwurf während den kommenden 60 Jahre in der Schublade. Erst vor 15 Jahren schenkte ihm die Möbelherstellerin Onecollection neues Leben. Die zwei Inhaber Henrik Sørensen und Ivan Hansen packten die Gelegenheit und produzierten den Sessel Pelikan mit viel Aufwand und in originaler Ausführung wieder.