Der Marmor von Margraf steht im Fokus zweier neuer Türme „Made in Italy“

Bei den OKO Buildings handelt es sich um die zwei neuen Gebäude der Capital Group, die sich über den Gebäudekomplex der MIBC Moscow City erheben und an denen zwei Akteure mitgewirkt haben, die für exklusives „Made in Italy“ stehen: Iosa Ghini Associati, bei der Planung und Gestaltung der Innenräume, und Margraf, dessen Marmor und Natursteine den Innenräumen eine einzigartige und unverkennbare Optik verleihen. Der Bau besteht aus einer Basis mit 6 Etagen und gliedert sich in zwei Wolkenkratzer: ein Wohnhochhaus mit 85 Etagen und ein Bürohochhaus mit 49 Etagen.

In dieser exklusiven Umgebung kommt Margraf bei den Innenräumen eine zentrale Rolle zu: mit 1500 m2 Fußboden aus geschliffenem Travertino Noce, und 1150 m2 gebürstetem Marmor Venghè, der die Hauptwand und den Empfangstresen veredelt.

OKO Office Building

Die Innenräume des Oko Office Building sind als Open Spaces entworfen worden, deren Ambiente vom Rhythmus der großen Glasscheiben mit leuchtenden Kanten abgegrenzt werden. Einige Scheiben sind für die Projektion von Filmmaterial und Bildern, die zu einer dynamischen und modernen Atmosphäre beitragen, mit holographischen Folien ausgestattet. Hochwertige Ausführungen von Margraf finden Verwendung für die Verkleidung großer Flächen: Die Wände aus Marmor Venghè sind so gestaltet, dass doppelt gebogene Flächen entstehen, sowohl im Empfangsbereich, durch den Empfangstresen und die dahinterliegende Wand, als auch in den Gängen, die zu den Aufzügen führen. Der gesamte Marmor von Margraf wurde, mit besonderem Augenmerk auf Details, mit durchgehender Maserung und spiegelbildlich verlegt; so auch der Fußboden, bei dem der Travertino Noce mit Metalleinsätzen und Lichtstreifen veredelt wurde.

OKO Residential Building

Im Turm Oko Residential Building ist eine Unterscheidung zwischen „öffentlichem“ Raum mit Wartebereich und „exklusivem“ Raum für die Bewohner der verschiedenen Wohnungen vorgenommen worden. Das erste Ambiente zeichnet sich aufgrund der Einbeziehung miteinander harmonierender Materialien wie Holz, Stein und Metall durch eine besonders ansprechende Optik aus.

Bei dem privaten Bereich handelt es sich um einen Gemeinschaftsraum, der ausschließlich für die Bewohner gedacht ist: ein großer Saal, der sich in mehrere Bereiche gliedert, ist gleichzeitig Reading-Bereich, Art Gallery, Living-Bereich und Mailbox-Bereich. Obwohl Form und Funktion wechseln, behält die Optik die gleiche Identität bei.

margraf marmor italien natursteine einrichtung

Nach mehr als 100 Jahren gehört Margraf zu Recht zu den weltweit führenden Unternehmen für die Gewinnung von Marmor.

Über Margraf

Die Geschichte von Margraf – ursprünglich Industria Marmi Vicentini – beginnt 1906 in Chiampo, in der Provinz Vicenza, und zeichnet sich schon seit der Gründung durch eine extreme Aufmerksamkeit für Forschung und technologische Innovation aus und vor allem durch die enge Zusammenarbeit mit prestigereichen internationalen Architekten. Nach mehr als 100 Jahren gehört Margraf zu Recht zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. Eine meisterhafte Gewinnung der Marmoren aus den Marmorbrüchen, um sie in geschliffene Platten oder kleine Fliesen zu verwandeln, und ein breit gefächertes Sortiment kostbarer Materialien und exzellenter Produkte für das Bauwesen und die Architektur (von den internen Wandverkleidungen bis zu den externen Fassaden und den Einrichtungselementen, vom Badezimmer bis zur Küche) sind nur einige der Vorteile, durch die Margraf heute in aller Welt bekannt ist und geschätzt wird. Alles ohne den Respekt vor der Umwelt aus den Augen zu verlieren, sondern im Gegenteil in alle Bereiche zu investieren, die jede Art von Umweltschaden reduzieren: von den technologisch fortschrittlichsten Ausrüstungen bis zu den Projekten zur Nutzbarmachung der Landschaft und bis hin zu starken Investitionen in Energieeinsparungen und in die Nutzung erneuerbarer Ressourcen. Bei Margraf sind Vergangenheit und Gegenwart perfekt verknüpft: Ein Unternehmen der Spitzenklasse, das sich kräftig und enthusiastisch in die Zukunft bewegt.

www.margraf.it