Carbon wohin das Auge blickt … Bereits in der Serienversion des Lamborghini Aventador LP700-4 findet der ultraleichte und hochfeste Werkstoff Carbon üppig Verwendung. MANSORY setzt das beim überarbeiteten MANSORY CARBONADO GT als Hauptbestandteil aller seiner Karosseriekomponenten konsequent fort. Jedes einzelne Element des MANSORY-Aerodynamikdesigns wird in perfekter Oberflächenqualität im Prepreg-Autoclav-Verfahren gefertigt und passgenau am Fahrzeug verbaut. Hierfür kommt ein Carbongewebe im Stealth-Look zum Einsatz, welches exklusiv von MANSORY im Fahrzeugbau eingesetzt wird.

Blickfang der neu gestalteten Aventador Front ist die markante Schürze mit den optimierten Lufteinlässen zur verbesserten Belüftung der vorderen Kühler. In Kombination mit der neuen Frontlippe und den eigens entwickelten Tagfahrleuchten erreicht MANSORY nicht nur einen aggressiven Look, sondern generiert dabei zusätzlichen Abtrieb. Auch die vorderen Kotflügel, sowie die Fronthaube werden ausgetauscht und durch Eigenentwicklungen ersetzt. Die Flanken wachsen um 40 Millimeter an der Vorder- und um beachtliche 50 Millimeter an der Hinterachse in die Breite. Neu gestaltete Seitenschweller werden ebenfalls verbaut. Diese beruhigen den Luftfluss zwischen den Achsen und führen durch integrierte Leitkanäle zusätzliche Kühlluft an das Antriebsagreggat und an das hintere Bremssystem. Der in die neue Heckschürze verbaute Diffusor stabilisiert das Heck bei hohen Geschwindigkeiten und erzeugt in Verbindung mit dem vergrößerten Heckflügel Anpressdruck an der Hinterachse. Komplettiert wird das Karosseriepaket durch den Austausch von Dach und Motorraumabdeckung durch Vollcarbonelemente.

Der von Mansory individualisierte Lamborghini Aventador

Doch nicht nur mit seinem faszinierenden Design überzeugt der durch MANSORY individualisierte Aventador. MANSORY hat den 6,5 Liter V12-Zylinder komplett überarbeitet und mittels zweier MANSORY-Turbolader aufgerüstet. Des Weiteren wurden Kolben, Pleuel, Pleuellager, Kurbelwelle, Kurbeln, Zylinderkopf durch Rennsportteile ersetzt und entsprechen nun dem hohen Anspruch von Kourosh Mansory. Zusammen mit der neu konzipierten Abgasanlage vom Krümmer bis zu den Edelstahlendrohren ergeben sich überragende Leistungsdaten. Statt 700 PS (515 kW) erreicht der CARBONADO GT beeindruckende 1.600 PS (1.176 kW), während das maximale Drehmoment auf elektronisch begrenzte 1.200 Newtonmeter steigt. Damit beschleunigt der Biturbo-Zwölfzylinder in atemberaubenden 2,1 Sekunden von Null auf Hundert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt mit über 370 km/h ebenfalls deutlich höher als beim Basisfahrzeug.

Selbstredend, dass für die Umwandlung von Motorpower in Vortrieb nur beste Komponenten in Frage kommen: Als perfekte Rad-Reifenkombination verbaut MANSORY eine ultraleichte, markante Schmiedefelge mit Carboninlays in der Dimension 9,0 x 20 und 13,0 x 21 mit Pirelli P ZERO-Pneus in der Größe VA 255/30 ZR20 und HA 355/25 ZR21.

Das Interieur im Lamborghini Aventador erinnert an ein Flugzeugcockpit

Einen formvollendeten Abschluss findet das Lamborghini-Veredelungsprogramm in den umfangreichen Innenraum-Applikationen. Selbstredend, dass nur edelste Materialien zum Einsatz kommen. Besonders strapazierfähig und dennoch außergewöhnlich weich ist das verarbeitete Leder für Sitze sowie Armaturenbrett. Das Naturprodukt mit seiner individuellen Narbung und die handwerklich perfekten Ziernähte vermitteln extravagantes Flair rund um das neu gestaltete Airbag-Sportlenkrad. Um den Charakter des CARBONADO GT-Interieurs noch stärker zu betonen installiert MANSORY rutschfeste Aluminiumpedale sowie Echtcarbon-Komponenten in den Türen, den Armaturen und der Mittelkonsole. Als technisches Highlight des Innenraums präsentiert sich der neu angeordnete Starterknopf. In Anlehnung an ein Flugzeugcockpit verlegt MANSORY den Schalter mit seiner roten Klappe aus der Mittelkonsole in den Dachhimmel.