Den Sommer verlängern – Auf der Suche nach dem Licht

Merken Sie es auch? Die Tage werden allmählich wieder kürzer: Der Herbst kommt! Und wir nehmen das Unweigerliche zum Anlass, mit Ihnen unsere Ideen zu teilen, wo und wie sich der Sommer wunderbar verlängern lässt – ganz unter dem Motto „Auf der Suche nach dem Licht“.

Unsere Vorschläge berücksichtigen auch die fotogenen Qualitäten der präsentierten Destinationen: Denken Sie an tiefrote Sonnenuntergänge in der Savanne Botswanas, an das türkisblaue Wasser des Mittelmeeres oder an die unverkennbare Skyline der Wüstenstadt Dubai. Perfekte Motive also, um nach der Rückkehr noch lange die Erinnerung an den letzten Urlaub in der Sonne wach zu halten… Auch eine Art, den Sommer zu verlängern!

Viel Vergnügen beim Lesen!


Malta: Der perfekte Mix aus Kultur-, Natur- und Badeurlaub

Die Mittelmeerinsel Malta ist von unseren Breitengraden aus in nur etwas mehr als zwei Stunden per Direktflug zu erreichen. Mit ihrem reichen historischen Erbe und ihrer intakten Natur ist sie ein wahres Paradies für Fotoliebhaber, wie auch ihre Schwesterinseln Gozo und Comino. Malta und Gozo lassen sich gut per Hop-on-Hop-off-Bus erkunden und die Kommunikation mit Einheimischen ist dank der zweiten Amtssprache Englisch kein Problem. Sonnenanbeter können hier bis in den November hinein in kristallklaren Wassern baden, für die insbesondere die unberührten Buchten Cominos bekannt sind. Kultur- und architekturaffine Besucher werden hingegen von Valletta nicht genug bekommen können: Seit über 30 Jahren UNESCO-Weltkulturerbe und European Capital of Culture 2018 – bietet die steinerne Hauptstadt Maltas eine schiere Fülle an Sehenswürdigkeiten, wie etwa das imposante Wahrzeichen Fort St. Elmo. Und wer in unmittelbarer Nähe der Festungsmauern nächtigen möchte, gleich vor den Toren Stadt, der mag in eines der ältesten Luxusunterkünfte der Insel einkehren: Das The Phoenicia wurde im Sommer 2016 nach langer Renovierung neu eröffnet und bietet neben seiner einmaligen Lage gewohnte Annehmlichkeiten eines Leading Hotels.

Weitere Informationen auf www.LHW.com/phoeniciamalta und www.visitmalta.com.

Malta

Malta © viewingmalta.com, Gregory Iron


Die Abendsonne im Fotoparadies Botswana genießen

Postkartenmotive im Okavango Delta gibt es en masse. Das UNESCO-Weltnaturerbe im Norden Botswanas ist ein ganzjähriges Reiseparadies für Naturfotografen und auch bekannt als die größte Oase der Welt. Chobe, Savuti, Khwai und Moremi – das sind die Höhepunkte einer Safari im Delta. Im Chobe Nationalpark laufen nicht selten die „Big Five“ ins Bild, darunter fast immer einige Dickhäuter. Insgesamt sind im Park 60.000 Elefanten zu Hause. Wasservögel, Krokodile, Zebras, Antilopen sowie Geparden und Hyänen sind im Moremi Wildlife Reservat am Khwai Fluss beliebte Motive. Landschaftsfotografen kommen in der Savuti-Region mit ihren weitläufigen Savannen auf ihre Kosten. Tipp: Das beste Fotolicht liefert Afrikas Morgen- und Abendsonne.

Belmond Safaris ist einer der wenigen Veranstalter im Norden Botswanas und bietet mit seinen drei Lodges in den Delta-Regionen unterschiedliche Safarierlebnisse. Das Tor zum Delta ist Maun. Dahin kommt man zum Beispiel mit South African Airways von Frankfurt/München via Johannesburg oder mit Air Namibia von Frankfurt via Windhuk. Weitere Informationen auf www.belmondsafaris.com.

Belmond Safaris, Botswana

Belmond Safaris, Botswana © Belmond (3)


All-in-One – Herbstkreuzfahrten auf dem Mittelmeer – Mehr Licht und Sonne geht nicht

Eine Kreuzfahrt – im Herbst – im Mittelmeer – das ist All-in-One zur Verlängerung des Sommer-Feelings: Frühlingshafte Temperaturen, sonnige See-Tage, bestes Wetter für Städtetouren und Landgänge, die schönsten Mittelmeer-Destinationen in herbstlicher Gelassenheit. Bis in den November bieten sowohl Holland America Line als auch Seabourn Kreuzfahrten in die griechische Inselwelt und durch das westliche Mittelmeer: Holland America Line mit mittelgroßen Schiffen im Premiumsegment, Seabourn mit kleinen Ultra-Luxus-Linern. Weitere herbstliche Mittelmeerkreuzfahrten findet man auf  www.hollandamerica.com und www.seabourn.com.

Bei der Reise „Mittelmeermosaik“ von Holland America Line besucht man die ewigen Lieblingsstädte Rom und Barcelona, genießt süditalienisches und sizilianisches Dolce Vita in Neapel und Palermo und besucht in Sevilla und Málaga einige der spannendsten Kulturstätten Andalusiens

(12. Oktober, 12-tägige Rundreise ab Rom mit der neuen MS Koningsdam, ab € 1.199 pro Person in der Doppelkabine)

MS Koningsdam

MS Koningsdam © Holland America Line

„Schätze der Ägais“ und „Ägäische Sonnenuntergänge“ lernt man bei den 7-tägigen Kreuzfahrten der Seabourn Odyssey ab Piräus kennen. Das Inselhopping deluxe führt auf unterschiedlichen Routen nach Kreta, Zypern, Paphos, Rhodos, Mykonos, Santorini, Nafplio oder Megisti.

(17. September / 15.Oktober / 22. Oktober,  ab € 1.999 pro Person in der Doppelkabine)

Seabourn Sojourn

Seabourn Sojourn © Seabourn


Bahamas – Sonne satt und 700 Inseln

Wenn die Sonne über den Bahamas lacht, steht sie extrem hoch. Schließlich durchläuft der nördliche Wendekreis das idyllische Archipel mit seinen 700 Inseln. Mit einer Nord-Südausdehnung von rund 650 Kilometern vor der Südostküste der USA ist reichlich Platz vorhanden und das Wetter zeigt sich von seiner sonnigsten Seite. Kühler als 25 Grad wird es selten bei angenehmem badewannentemperierten Wasser.

Da muss nur noch die Entscheidung her, welche der 16 touristisch erschlossenen und sehr unterschiedlichen Inseln es sein soll. Die Bahamas sind nämlich definitiv eine Inselwelt für Entdecker. Schließlich heißt es nicht umsonst: „It’s better in the Bahamas“.

Die Bahamas erreicht man bequem von Deutschland über London oder die USA. Weitere Informationen auf www.bahamas.de.

Bahamas

© Bahamas Ministry of Tourism


Dubai: Perfekte Lichtverhältnisse in der fotogenen Wüstenmetropole

Dubai punktet in den Wintermonaten mit vollen 8 Sonnenstunden und angenehm warmen Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad – ideal also, um den Sommer zu verlängern und am schönsten Strand der Stadt, dem Jumeirah Beach, Sonne und Energie zu tanken. Viel Sonnenlicht bedeutet damit auch beste Bedingungen für tolle Aufnahmen von einer der fotogensten Metropolen weltweit. Burj Al Arab Jumeirah, architektonische Ikone und Luxushotel, Burj Khalifa, höchstes Gebäude der Welt oder die atemberaubende Skyline Dubais zählen zu den beliebtesten Fotomotiven, die dennoch jeden Fotografen fordern. Der perfekte Ort für den Augenblick, wenn der Feuerball im Meer versinkt, ist die neue Terrasse des Burj Al Arab. Ein Süß- und ein Salzwasserpool mit Jacuzzis und Swim-up-Bar, ein Restaurant und jede Menge Sonnenliegen finden Platz auf dem 10.000 Quadratmeter großen Sonnendeck und stehen exklusiv den Gästen Burj Al Arab Jumeirah zur Verfügung.

Weitere Informationen auf www.jumeirah.com.

Burj Al Arab

Burj Al Arab © Jumeirah