Das Fünf-Sterne-Hotel Domaine de Manville liegt rund 1,6 Kilometer entfernt vom Zentrum des mittelalterlichen Städtchens Les Baux de Provence im Herzen der Alpilles. Nur ca. 15 Autominuten von dem Luxushotel entfernt befindet sich das UNESCO-Welterbe Saint-Rémy-de-Provence, bis nach Aix-en Provence oder Avignon sind es rund 50 Autominuten. Etwa eine Stunde dauert die Autofahrt von Les Baux de Provence zum 930 km2 großen Naturschutzgebiet der Camargue.

Mit dem Luxushotel Domaine de Manville haben sich die Besitzer Patrick und Edith Saut im Juni 2014 einen Lebenstraum erfüllt. Der ehemalige Gutshof besteht aus drei Gebäuden, die in U-Form angelegt sind. Der mediterrane und kontemporäre Einrichtungsstil geht einher mit rustikalen Außenelementen wie hölzernen Fensterläden, hohen Steinwänden und Mosaikböden. Die Domaine ist Mitglied der Small Luxury Hotels und das ganze Jahr über geöffnet.

Das Luxushotel in Frankreich vermietet über 30 luxuriöse Suiten und Zimmer

Insgesamt verfügt die Domaine de Manville über 30 luxuriöse Zimmer und Suiten. Die Zimmer verteilen sich auf drei Gebäude, die einen weitläufig angelegten Hof mit Platanen umschließen. Die französische Interior Designerin Annie Zéau sorgte in enger Zusammenarbeit mit Eigentümerin Edith Saut dafür, dass kein Zimmer dem anderen gleicht. Schlichte Elemente wie Rattan-Möbel, Glas- und Olivenholzoberflächen, hohe Vasen aus Terrakotta oder verspielte Terrassenmöbel erzeugen eine behagliche Atmosphäre. Einige der Zimmer sind zweistöckig angelegt und somit ideal für Familien. Neun weitläufige Villen, die „Maisons“, befinden sich unweit des Haupthauses direkt am Golfplatz. Alle Zimmer, Suiten und Villen verfügen über eine private Terrasse oder einen Balkon, Mini Bar, Satelliten TV, freies Wi-Fi, Föhn, Bademantel und Hausschuhe, Pflegeprodukte sowie einen eigenen Safe.

luxushotel_luxus-hotel_luxus-resort_luxusvilla_frankreich

Die klassischen Doppelzimmer (ca. 26-33 m2 Wohnfläche) und die Deluxe-Zimmer (ca. 40 m2 Wohnfläche) bieten Blick auf den Innenhof des Hotels und den Pool. Die Suiten: Das Hotel verfügt über acht Junior-Suiten mit separatem Wohnbereich, zwei Familien-Junior-Suiten (ca. 60 m• Wohnfläche) mit zwei Schlafzimmern sowie drei Duplex-Zimmer mit jeweils zwei Schlafzimmern, einem Wohnraum und zwei Bädern. Zudem können Gäste in drei Lofts (je 95 m• Wohnfläche) mit Wohnzimmer und zwei Schlafzimmern sowie in den vier Manville Suiten logieren.

Zum Fünf-Sterne-Hotel Domaine de Manville gehören auch neun Luxus-Villen

Die neun Villen (ca. 220 m2 Wohnfläche) liegen direkt am Golfplatz und bieten Raum für sechs bis acht Personen. Die Villen sind zeitgenössisch-modern eingerichtet und bieten alle Annehmlichkeiten eines Fünf-Sterne-Hotels. Große Glasfenster schenken den Räumen viel Tageslicht und öffnen den Blick auf den weitläufigen Park sowie den hoteleigenen Golfplatz.

luxus_luxushotel_luxus-resort_luxus-villa_frankreich

Im 530 m2 großen Spa der Domaine de Manville, welches sich in der einstigen Remise befindet, bieten ein beheizter Innenpool, Jacuzzi, Hamam sowie ein großer Sauna- und Fitnessbereich Entspannung und Entschleunigung. Das Haus arbeitet mit Beauty-Produkten von Clinica IVO Pitanguy sowie einer eigenen Hauslinie, die der Schweizer Kosmetikhersteller Naturalps speziell für das Hotel entwickelt hat. Diese basiert ausschließlich auf natürlichen, regionalen Inhaltsstoffen.

Der 18-Loch Golfplatz befindet sich direkt neben dem Luxus-Hotel

Am 1. September 2014 wurde ausserdem der 18-Loch Golfplatz der Domaine de Manville eröffnet. Der renommierte Golfplatzarchitekt Thierry Sprecher gestaltete den Platz, der sich direkt neben dem Hotel befindet. Durch seine Lage im Naturschutzgebiet unterlagen die Arbeiten am Golfplatz strengsten Auflagen des Natur- und Landschaftsschutzes, denn hier lebt die inzwischen sehr selten gewordene Perleidechse.

Die Domaine de Manville ist nicht nur ein Paradies für Golfer. Gäste können auch einen der beiden Health Trails erkunden, die direkt am Hotel ihren Ausgang nehmen. Außerdem stehen Yogalehrer, Fitnessstudio, Mountainbikes und Elektrofahrräder zur Verfügung.

Die Highlights in der Umgebung

  • Les Baux de Provence: Das Örtchen Les Baux de Provence bietet Besuchern mittelalterliches Flair und einen fantastischen Blick auf die Domaine de Manville. In einem nahegelegenen, ausgedienten Steinbruch, der Carrières de Lumières sind wechselnde Multimediainstallationen zu sehen. 
  • Avignon: Der Papstpalast in Avignon und das jährliche Kunstfestival sind nur zwei der Highlights dieser geschichtsträchtigen Stadt.
  • Arles: In der Hauptstadt der Camargue können Besucher der Domaine de Manville traditionelle (unblutige!) Stierkämpfe erleben.
  • Camargue: Die Flora und Fauna der Camargue erstrahlt im Frühling und Herbst in voller Pracht. Seltene Vögel, Stiere und weiße Camarguepferde sind ebenso typisch für die Region wie die malerischen Fischerdörfer.
  • L’Isle-sur-la-Sorgue: In dem 18.000 Seelenort finden im Sommer zahlreiche Flohmärkte statt, auf denen Besucher Antiquitäten erstehen und sich vom bunten Treiben anstecken lassen können.
  • Saint-Rémy-de-Provence: Wege aus Kopfsteinpflaster führen historisch interessierte Besucher zu den Ruinen der römischen Stadt Glanum, heute Saint-Rémy-de-Provence.
  • Aix-en-Provence: Auf dem hippen Boulevard Cours Mirabeau im Zentrum der Stadt Aix-en-Provence heißt es sehen und gesehen werden. Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag kann dort in den Morgenstunden der Wochenmarkt besucht werden. 
  • Naturpark Luberon: Mit Schlössern, Ruinen und historischen Festungstürmen laden die altertümlichen, provenzalischen Dörfer wie Gordes und Rousillon in dem Lubéron Gäste ein, die mittelalterliche Vergangenheit der Provence zu entdecken.