Das renommierteste Juwelierhaus der Welt feiert ein ganzes Jahr den 130. Geburtstag seines ikonischen Verlobungsringes. Dieser legendäre Ring wurde 1886 durch den Gründer Charles Lewis Tiffany auf den Markt eingeführt, dessen Ziel es war, einen Ring zu kreieren, der die außerordentliche Schönheit von Diamanten im Brillantschliff hervorhebt. Sein innovatives Design hebt den Edelstein vom Band ab, wodurch er das Licht auf spektakuläre Weise reflektiert.

Charles Tiffany kreierte nicht nur den Verlobungsring, wie wir ihn heute kennen, sondern auch ein Symbol für die langjährige Tradition von Tiffany, nur die schönsten Diamanten der Welt zu verwenden. Somit schuf er auch einen weltweit einzigartigen Standard für Qualität und Handwerkskunst. Dieses Vermächtnis der Exzellenz, das von keinem anderen Juwelierhaus der Welt übertroffen wird, liegt in den Händen von meisterhaften Schmuckhandwerkern, die die Tradition voller Stolz bei der Fertigung des Tiffany® Setting weitertragen. Tiffanys fachkundige Gemmologen, Diamantschleifer, -fasser und –polierer erwecken diesen atemberaubenden Ring zum Leben, der so außerordentlich bedeutsam für zahlreiche Paare ist. Zudem wurde der Tiffany® Setting in zahlreichen Filmen, Kunstwerken und in der Literatur gewürdigt.

Der legendäre Tiffany® Setting mit rundem Brillantschliff

Der legendäre Tiffany® Setting mit rundem Brillantschliff

Die neue limitierte Jubiläumsedition: Tiffany® Setting Pavé

In seiner Geschichte als begehrtester Verlobungsring der Welt hat der Tiffany® Setting sein ursprüngliches, außergewöhnliches Design stets beibehalten: Ein runder Diamant im Brillantschliff, der von sechs Platinkrappen über die Ringschiene gehoben wird.

Zu Ehren des 130. Geburtstages hat Tiffany & Co. den Tiffany® Setting aus Platin mit Pavé-Diamanten besetzt – in einer limitierten Edition von 130 Ringen. Inspiriert wurde dieser limitierte Ring der Jubiläumsedition von dem Tiffany® Setting Ring aus der Blue Book 2016 Collection. Jede Facette und Kontur dieses Designs wurde von Goldschmieden präzise geschliffen und hebt den Mittelstein, einen einzigartigen runden 8,55 Karat Brillanten, so hervor, dass er über den Pavé-Diamanten zu schweben scheint. Die Ringe der limitierten Jubiläumsedition zum 130. Geburtstag sind mit Mittelsteinen von 1,5 bis über 6 Karat erhältlich.

Der Tiffany® Setting wurde 1886 vom Firmengründer Charles Lewis Tiffany eingeführt. Zu dieser Zeit wurden die Edelsteine in Zargenfassungen dicht am Ring eingefasst. Die Innovation von Charles Lewis Tiffany hebt den Stein über die Ringschiene und sorgt so dafür, dass mehr Licht von dem Diamanten eingefangen wird. Als wahrhaftiger Visionär entwarf er einen Verlobungsring, der weltweit zum Zeichen von Liebe wurde und Tiffany’s Renommee für die schönsten Diamanten der Welt bekräftigt.

Der Tiffany® Setting Roségold

Der Tiffany® Setting wurde 1886 aus 18 Karat Gelbgold und später aus Platin eingeführt. In der Geschichte von Tiffany & Co. war dies ein Meilenstein. Dem Gründer Charles Lewis Tiffany schwebte ein Ring vor, der die Schönheit von Diamanten im Brillantschliff unterstreicht. Die Fassung aus sechs Krappen hebt den Stein über die Ringschiene und sorgt so dafür, dass mehr Licht von den präzise geschliffenen Facetten eingefangen wird. Mit diesem Ring begann Charles Lewis Tiffany eine großartige Tradition, die von Paaren in aller Welt weitergeführt wird, für die der Tiffany® Setting als Symbol für Liebe und Romantik steht. Er führte nicht nur Verlobungsringe, wie wir sie heute kennen, ein, sondern auch ein beispielloses Diamant-Erbe. Dieses liegt in den Händen von Goldschmieden, die den Tiffany® Setting mit vollendeter Kunstfertigkeit herstellen – jeder Ring ist Handarbeit. Die Platinkrappen sind sorgfältig gearbeitet, mit der Ringschiene aus Roségold verbunden und schaffen so einen Rahmen, der die natürliche Schönheit des Diamanten vollständig enthüllt.

http://international.tiffany.com/