Passagiere von British Airways können nun auch auf Kurzstrecken hochwertige Mahlzeiten geniessen. Marks & Spencer, einer der beliebtesten britischen Einzelhändler, beliefert die Premium Airline neu mit einem ausgewählten Sortiment an köstlichen Gerichten und Snacks.

  • British Airways reagiert auf Passagierrückmeldungen und ermöglicht höhere Qualität und ein breiteres Verpflegungsangebot an Bord.
  • Zur Auswahl stehen gesunde, frische Snacks und Mahlzeiten, sowie vegetarische und glutenfreie Menüs, die fortlaufend angepasst und mit saisonalen Produkten ergänzt werden.
  • British Airways ist die erste Fluggesellschaft, die Sandwiches mit zusätzlichen Ballaststoffen und Vitamin D anbietet.

Zwei tradtionsreiche britische Marken

British Airways geht ein vielversprechende Partnerschaft mit dem britischen Brand Marks & Spencer (M&S) ein, um Fluggästen erstklassige Verpflegung über den Wolken zu bieten. Der beliebte britische Einzelhändler bietet eine einmalige und hochwertige Auswahl an frischen Sandwiches, Salaten und Take Away Menüs.

British Airways hat die Speisekarte der Economy Class auf Kurzstreckenflügen überarbeitet und erweitert diese mit ausgewählten Produkten von M&S. Das neue Sortiment ersetzt die bisher angebotenen gratis Snacks. Es enthält sowohl frische, als auch verpackte Produkte und wird jeweils durch saisonale Elemente ergänzt. Auf Langstreckenflügen bleibt das Catering unverändert.

British Airways bietet nun auch auf Kurzstrecken ein reichhaltiges Frühstück. Die breite Auswahl enthält unter anderem Fruchtsalat, Granola und Focaccia. Des Weiteren gibt es köstliche Sandwiches mit vielseitigen Zutaten und stärkende Snacks für zwischendurch. Auch das Angebot der Süssspeisen wurde aufgefrischt und Köstlichkeiten, wie schokoladenüberzogenes Popcorn oder Schokoladen-Karamell-Riegel können nun an Board genossen werden.

British Airways geht auf Wünsche der Passagiere ein

Inspiriert zur Erweiterung des Menüs wurde British Airways von seinen Passagieren selbst. In einer umfangreichen Umfrage zur Kundenzufriedenheit zeigte sich, dass Passagiere den einzigartigen Service schätzen, sich jedoch bei kurzen Flügen über ein breiteres Verpflegungsangebot freuen würden. Die Airline richtet sich nun nach diesen Wünschen und hat mit M&S einen passenden Partner gefunden. „ Genauso wie British Airways, ist auch Marks & Spencer eine vertrauenswürdige und bekannte britische Marke. Somit ist es eine ideale Partnerschaft, um eine hochwertige und vielseitige Verpflegung anbieten zu können“, erklärt Alex Cruz, CEO von British Airways.

Eingeführt wird das angepasste Sortiment auf Kurzstreckenflügen innerhalb von Europa ab Januar 2017 bei Flügen ab London Heathrow und Gatwick und ab dem Sommer 2017 bei Flügen ab London City und London Stansted. Bezahlen können Passagiere mit EC- oder Kreditkarte, mit Avios über das British Airways App oder mit der Executive Club Karte. Das Menü der Business Class ist weiterhin im Preis inbegriffen, wird jedoch ebenfalls angepasst und aufgefrischt.