Statt Luxuslimousinen findet sich in dieser Garage die wohl „abgefahrenste“ Bar, die Zürich je hatte: die Widder Garage im Augustiner Hof 1 ist bis zum Herbst das temporäre Zuhause der legendären Widder Bar, die derzeit renoviert wird. Für die angesagte Off-Location hat der experimentierfreudige Barchef David Bandak die Barkarte mit trendigen Neukreationen ergänzt und verrät, worauf sich die Gäste der Widder Garage freuen dürfen.

Drinks aus dem Holz
Mit seinem sicheren Gespür für neue Einflüsse in der internationalen Bar-Szene, greift Bandak das Thema „fassgereifte Cocktails“ auf und bringt in seinen sechs neuen Drinks aus dem Holz verblüffende Geschmacksnuancen hervor. Die „Barrel Aged Cocktails“ des 31-jährigen Wahlschweizers sind in Eichenfässern bis zur Perfektion gereift. Eiche als reines Holz ohne Harzkanäle eignet sich besonders gut: zum einen werden keine unerwünschten Aromen vom Holz an das frische Destillat abgegeben, zum anderen ist das Holz fähig zu „atmen“, was für die Reifung der darin enthaltenen Spirituosen unentbehrlich ist. „Die Fasslagerung erhöht die Komplexität des Cocktails, verleiht ihm mehr Duft, Feinheit, Farbe, Tannine und andere Aromen“, erklärt David Bandak. Klassischen Gentleman’s Drinks wie dem „Hanky Panky“ oder „Vieux Carré“, die ausschließlich aus hochprozentigen und würzigen Zutaten wie Kräuterlikör und Wermut gemixt werden, wird durch die Fasslagerung eine besondere Intensität und Charakter verliehen. (Barrel Aged Cocktails: 18 – 22 CHF)

Widder Garage

Widder Garage

Highball
David Bandak schüttelt, rührt, verfeinert und perfektioniert: seine neuen Highballs stehen bei den Gästen der Widder Garage hoch im Kurs. Aromatisch, frisch, fruchtig und belebend – hinter der schlichten Erscheinung der hohen Tumbler verbirgt sich eine Vielzahl von Geschmackserlebnissen. Bandaks „Widder Inferno“ etwa ist ein raffinierter Mix aus Birnenschnaps, Lavendel und Cherry-Blossom-Tonic, während „Rumble in the Jungle“ (Gin, Gurke, Pfeffer, Chili und Rosmarin-Tonic) mit pikanter Würze verführt. (Highballs: 14 – 18 CHF).

New Style
Bandaks neue Barkarte hält Kreationen für jede Lebenslage bereit. Seine „New Style Cocktails“ bieten unkonventionelle, aromareiche Nuancen, die in dieser Form nicht in jeder Bar zu finden sind. So macht der „Blues in the Night“ mit extravaganten Ingredienzen seinem Namen alle Ehre: Signature-Gin von Turicum in der limitierten Edition für die Widder Garage, Earl-Grey-Tee, roter Wermut, schwarzer Trüffel und geräuchertes Holz (25 CHF). Auch für eine ausreichende Vitaminzufuhr wird gesorgt: hinter dem Namen „Dead Rabbit“ verbergen sich gesunde Zutaten wie Karotte, Limette und Passionsfrucht – allerdings auch ein Spritzer fünfjähriger Havanna-Rum. www.widderhotel.com