Zwischen kilometerhohen Gebirgsketten und idyllischen Bergseen bietet der Wells Gray Park spannende, aber auch entspannende Erlebnisse für echte Abenteurer. Der Veranstalter Fasten Your Seatbelts lädt zu einer Wanderreise, die den Teilnehmern alles abverlangt.

 

Die Oberfläche des Gebirgssees wirkt wie gebügelt, das Wasser selbst ist – ähnlich dem Windzug, der darüber streift – eiskalt. Direkt am Ufer hat sich eines der letzten Bergkaribus, von denen in British Columbia nur noch rund 1800 Exemplare leben, auf dem Boden breit gemacht. Aber Obacht: Wer das Tier in seiner freien Wildbahn beobachten möchte, sollte sich nicht zu nah heranwagen. Denn Bergkaribus sind nicht nur äußerst selten, sondern auch genauso schreckhaft. Aber allein für den Anblick dieser friedlichen Szenerie hat sich der Aufstieg schon gelohnt – denn wir befinden uns gerade auf über 2000 Metern Höhe. Genau hier werden die Strapazen der letzten drei Stunden, in denen über ein halber Kilometer Höhenunterschied wettgemacht wurde, endgültig abgeschüttelt. Geschafft – Willkommen auf dem Trophy Mountain!

Wanderungen zu den Berghütten von British Columbia

Auf der von Fasten Your Seatbelts organisierten „Wells Gray Hüttenwanderung“ ist der soeben erklommene Berg die erste Etappe. Erkundet wird auf der geplanten Strecke eine Woche lang die Schönheit der südlichen Cariboo Mountains – eine Gebirgskette der Columbia Mountains –, die sich in felsigen Gipfeln, alten Fichtenwäldern, wilden Gebirgsbächen und üppigen Alpenwiesen widerspiegelt. Doch trotz all der Friedfertigkeit, die der Natur hier innewohnt, lässt sich ebendiese nur von waschechten Abenteurern bezwingen. Tausende von Metern liegen zwischen den drei modernisierten Berghütten auf der Wander-Route, und um diese zu erreichen, heißt es, keine Müdigkeit vorzutäuschen. Der Trip zur Discovery Hut, die jüngste der drei Hütten, führt ausschließlich durch weglose Wildnis – ohne Kompass und Karte geht man zwischen den Fichten- und Hemlocktannen schnell verloren, und selbst das stundenlange Durchstreifen der Blumenwiesen erweist sich als Kraftakt. Kraterseen, deren geschichtliche Wurzeln bis zu den Legenden der ansässigen Indianer zurückreichen, laden dagegen zu Verschnaufpausen ein und geben einem am Ende des Tages das Gefühl, etwas geleistet zu haben. Begleitet wird die Reisegruppe von einem professionellen Guide, der durch den Wells Gray Provincial Park führt. Dieser stellt mit seinem 5400 Quadratkilometern umfassenden Gelände übrigens den viertgrößten von über 600 Provincial Parks in British Columbia dar.

Die Wanderungen von zwischen Juli und September statt

Die siebentägige Hüttenwanderung erweist sich zeitgleich als kraftraubend, aber auch unheimlich befriedigend. Spätestens während der Überquerung der Eagle Passhöhe von über 2000 Metern fühlt man sich ein bisschen wie Leonardo Di Caprio in „Titanic“: wie der König der Welt. Die Reise kann ab 774,- Euro pro Person bei Fasten Your Seatbelts gebucht werden. Der Veranstalter zeichnet für die komplette Organisation der Tour verantwortlich und stellt Guides sowie Hütten und Proviant zur Verfügung. Die Wanderungen finden zwischen Juli und September statt.

Auf Hüttenwanderung durch den Wells Gray Park

bfs – Zwischen kilometerhohen Gebirgsketten und idyllischen Bergseen bietet der Wells Gray Park spannende, aber auch entspannende Erlebnisse für echte Abenteurer. Der Veranstalter Fasten Your Seatbelts lädt zu einer Wanderreise, die den Teilnehmern alles abverlangt: Tausende von Metern liegen zwischen den drei modernisierten Berghütten auf der Wander-Route, und um diese zu erreichen, heißt es, keine Müdigkeit vorzutäuschen. So führt der Trip zur Discovery Hut beispielsweise ausschließlich durch weglose Wildnis – ohne Kompass und Karte geht man zwischen den Fichten- und Hemlocktannen schnell verloren, und selbst das Durchstreifen der Blumenwiesen erweist sich als Kraftakt.

Kraterseen, deren geschichtliche Wurzeln bis zu den Legenden der ansässigen Indianer zurückreichen, laden dagegen zu Verschnaufpausen ein. Mit etwas Glück bekommt man hier sogar eines der letzten Bergkaribus zu Gesicht. Und spätestens während der Überquerung der Eagle Passhöhe von über 2000 Metern fühlt man sich ein bisschen wie Leonardo Di Caprio in „Titanic“: wie der König der Welt. Die Reise kann ab 774,- Euro pro Person bei Fasten Your Seatbelts gebucht werden. Der Veranstalter zeichnet für die komplette Organisation der Tour verantwortlich und stellt Guides sowie Hütten und Proviant zur Verfügung. Die Wanderungen finden zwischen Juli und September statt.

Weitere Infos unter: http://fasten-your-seatbelts.de

Autor: bfs
Bilder: bfs / Fasten Your Seatbelts

Wandern_Berge Die Berglandschaften des Wells Gray Parks hinterlassen einen bleibenden Eindruck.
Wells_Gray Hier finden sich immer wieder idyllische Kraterseen, die zu einer kleinen Pause einladen.
Wells_Gray_Hut_to_Hut Die üppigen alpinen Blumenwiesen rauben Wanderern gerne mal ihre Kräfte.